Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

classic Classic list List threaded Threaded
11 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

poupou
Liebe Alle,
was ich jetzt hier schreibe, geistert schon eine Weile in meinem Kopf herum und sollte eigentlich ein Blogbeitrag werden. Da nun aber auf dieser Mailingliste auch eine Diskussion über gute Kandidaten für das Präsidium aufgekommen ist, schicke ich diesen Text nun erst einmal über diese Liste.
Die Situation, dass, mit einer Ausnahme, für jede Position im Vereinspräsidiums mehr Bewerber als Ämter antreten, insgesamt 37 Kandidaten, ist für WMDE neu und für mich ein Zeichen, dass diese Ämter durch das was im letzten Jahr geschehen ist, für viele Vereinsmitglieder eine neue Relevanz bekommen haben. Das ist gut so. Manchmal braucht es ein Schlüsselmoment, damit sich sich Aufmerksamkeit auf etwas richtet und sich etwas bewegt - in welche Richtung wird sich zeigen.

==Überlegungen zum Wahlsystem==

Bevor ich dazu komme, wer für mich ein guter Kandidat für die verschiedenen Positionen wäre, ein paar Worte zum Wahlverfahren. Das von WMDE benutzte Wahlverfahren "Wahl durch Zustimmung" funktioniert so, dass jeder Wähler jeweils so viele Stimmen hat, wie Kandidaten für ein Amt angetreten sind.

Leider ist unsere Satzung und Wahlordnung etwas uneinheitlich darin, ob ein bestimmtes Quorum an Stimmen für eine erfolgreiche Wahl erforderlich sind (mal reichen 50% Zustimmung, mal müssen es mehr als 50% sein, mal sind "die Kandidaten mit den meisten Stimmen" gewählt). Ohne Anspruch auf Richtigkeit, werde ich versuchen, dies bei den einzelnen Ämtern noch einmal konkret darzustellen.
Welche taktischen Überlegungen kann man anstellen, wenn nach "Wahl durch Zustimmung" gewählt wird?

Eine Möglichkeit ist die Taktik "Das Schlimmste Verhindern". Bei dieser Taktik wählt man alle Kandidaten, denen man gerade noch zustimmen kann - also die ganz großartigen, die mittelguten und auch die, mit denen man gerade so eben leben könnte. Kandidaten, die man für sehr ungeeignet hält, erhalten dagegen keine Stimme. Damit wirkt man darauf hin, dass einzelne Kandidaten möglichst schon am Quorum scheiten. Man muss aber eventuell damit leben, dass am Ende solche Leute die Ämter bekommen, die man zwar gewählt hat, aber mit denen man nur gerade so eben leben kann. Diese Taktik wird man also nur dann wählen, wenn ein einzelner Kandidat z.B. droht, ein ganzes Gremium zu destabilisieren und man diesen deshalb unbedingt verhindern möchte.

Eine andere Taktik wäre "Dreamteam". Bei dieser Taktik wählt man so, als hätte man nur so viele Stimmen zu vergeben, wie Ämter zur Verfügung stehen (bei der Wikipedia-Schiedsgerichtswahl ist das eine beliebte Taktik). Diese Taktik ist sinnvoll, wenn es keine Einzelpersonen gibt, die man unbedingt "drin" oder unbedingt "draußen" sehen will, dagegen eine ganze Reihe von guten Kandidaten.
Eine dritte Taktik ist "Das Beste Absichern". Dies ist gewissermaßen die Umkehrung zu der Taktik, die das Schlimmste Verhindern will. Hier vergibt man möglichst wenige Stimmen und nur an die Kandidaten, von denen man unbedingt möchte, dass sie gewählt werden. Diese Taktik ist gut geeignet, wenn man davon ausgeht, dass die völlig unterirdischen Kandidaten ohnehin keine Chance haben, es aber ein relativ großes undifferenziertes Mittelfeld gibt, so dass dei Gefahr besteht, dass besonders geeignete Kandidaten darin untergehen.
Natürlich gibt es noch zig weitere denkbare Möglichkeiten. Das Schöne an einer Wahlanordnung wie bei WMDE ist, dass man bei den unterschiedlichen Ämtern auch verschiedene Taktiken anwenden kann, da die Ämter separat abgestimmt werden.
==Überlegungen zu den einzelnen Ämtern==

So, jetzt wird es konkret. Vorweggeschickt sei, dass ich mich hier nur positiv über einzelne Kandidaten äußern möchte. Das heißt nicht, dass ich nicht auch negative Aspekte sehe bei verschiedenen Kandidaten. Ich werde mich aber bemühen, meine Überlegungen so zu formulieren, dass ich mich auf positive Äußerungen beschränken kann.

=== Kassenprüfer ===

Bei meinen Überlegungen zu den einzelnen Ämtern fange ich "unten" an: bei den Kassenprüfern. Hier konkurrieren sechs Beweber um vier Plätze. Die Satzung macht keine Angaben zur Wahl der Kassenprüfer. Nach der Wahlordnung ist gewählt, wer die meisten Stimmen erhält, d.h. ein Quorum ist nicht verlangt.
Meine Stimme für die Wahl der Kassenprüfer geht an Manuel Schneider.

Ich kenne Manuel seit vielen Jahren. Ich weiß, dass er ein äußerst umfangreiches Wissen über das gesamte Wikimedia-Movement besitzt, insbesondere hat er auch detaillierten Einblick in die Vereine WMAT und WMCH, bei denen er ebenfalls engagiert ist.  Er ist international exzellent vernetzt und hat dadurch auch gegenüber WMDE ein hohes Maß an Unabhängigkeit - obwohl er zugleich die Projekte en detail auch von innen kennt. Manuel kann hartnäckig sein, wenn er es für erforderlich hält, lässt sich nichts vormachen und hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.

=== Beisitzer ===
Für das Amt als Beisitzer treten 22 Kandidaten für sechs Positionen an. Für eine erfolgreiche Wahl benötigt ein Kandidat laut Satzung mindestens 50% der abgegebenen Stimmen. Gewählt sind die sechs Kandidaten mit den meisten Stimmen.
Mir ist es wichtig, dass im neuen Präsidium Menschen sitzen, die Situationen strukturiert analysieren können, vernünftig und zugleich pragmatisch handeln und die einen engen Draht zur Community der ehrenamtlich in den Wikimedia-Projekten Aktiven haben und halten. Von den Kandidaten, denen ich meine Stimme geben werde, erwarte ich mir, dass sie bei der Auswahl und Einarbeitung des neuen Vorstands sich nicht von Emotionen und vergangenen Auseinandersetzungen leiten lassen werden, sondern tatkräftig und im Sinne der tausenden, die die Wikipedia, Commons, Wikisource usw. täglich erschaffen und erhalten, die Gestaltung der Zukunft von WMDE in die Hand nehmen werden.

Meine Stimmen für Beisitzer gehen an Andreas Karsten, Robin Krahl, Ralf Liebau und Lukas Mezger (alphabetische Reihenfolge).

=== Schatzmeister === 
Hier treten drei Kandidaten für ein Amt an. Gewählt ist laut Wahlordnung der Kandidat mit den meisten Stimmen.
Bei dieser Wahl werde ich zwei Stimmen vergeben. Eine Stimme geht an Sebastian Moleski, von dem ich weiß, dass ihm die Zukunft und eigenständige Handlungsfähigkeit von WMDE sehr am Herzen liegt und dass er durchsetzungsstark und zielstrebig ist. Meine zweite Stimme erhält Steffen Prößdorf, der sein Amt in der Vergangenheit mit viel Leidenschaft ausgeführt hat und dem an einem Verein mit einer klaren Ausrichtung auf die Community der Freiwilligen gelegen ist.
=== Stellvertretende Vorsitzende ===
Als Stellvertretende Vorsitzende treten sieben Bewerber an. Gewählt werden laut Satzung die beiden Kandidaten, die die meisten Simmen erhalten.
Meine Stimme für dieses Amt geht an Kurt Jansson.
Kurt ist nicht nur Mitbegründer von WMDE, er ist auch einer der ersten deutschen Wikipedianer überhaupt gewesen und verfolgt das Projekt seither mit einer geradezu väterlichen Mischung aus Liebe zu Wikipedia&Co, Sorge um deren Zukunft und konstruktiven Vorschlägen der Verbesserung und Erneuerung - auch mit einer inzwischen etwas größer gewordenen Distanz (das Kind ist gewissermaßen schon groß und inzwischen von zuhause ausgezogen). Mit Kurt wird ein unmessbarer Erfahrungsschatz in das Präsidium einziehen, aber auch ein kritischer Blick und der Wille, Dinge im Sinne der Verbesserung der Inhalte, einer größeren Beteiligung diverser Akteure und noch besserer Nutzbarkeit für unsere Leser und Nachnutzer voranzutreiben.
== Vorsitzender ==
Hier tritt nur ein einziger Kandidat, Tim Moritz Hector, an. Der Wahlmodus sieht deshalb so aus, dass mit "ja" und "nein" gestimmt werden kann. Gewählt ist der Vorsitzende, wenn er mehr ja- als nein-Stimmen erhält.
Der Vorsitzende ist im Gefüge der WMDE-Strukturen der Counterpart des hauptamtlichen Vorstandes und zugleich primus inter pares innerhalb des Präsidiums. Von seinem Führungsanspruch, seiner klaren Vorstellung und Formulierung der Ziele des Präsidiums und dem beharrlichen Willen, diese umzusetzen, hängt ab, ob er diese Rolle ausfüllen kann oder nicht.

Ich schätze an Tim Moritz genau die Eigenschaften, die er auch in seiner Eigenvorstellung nennt: Ausgleich, Moderation, Zuhören können. Es sind Eigenschaften, wie ich sie mir für einen stellvertretenden Vorsitzenden wünschen würde. Ich werde deshalb mit "nein" abstimmen.

Liebe Grüßepoupou

 
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Marcus Cyron-2
Liebe Poupou,

ich wollte wirklich nicht wissen was/wen du wählst. Ich habe auch nicht
samit gerechnet, daß expliziet sagen wirst, wer deine Stimme bekommt.
Nun weiß ich es. Und zum Teil bleibt bei mir einzuig Unverständnis. Es
gibt gute Gründe für eine geheime Wahl. Hier habe ich sie einmal wieder
merken dürfen.

Marcus

Am 16.11.2014 12:27, schrieb poupou:

> Liebe Alle,
> was ich jetzt hier schreibe, geistert schon eine Weile in meinem Kopf herum und sollte eigentlich ein Blogbeitrag werden. Da nun aber auf dieser Mailingliste auch eine Diskussion über gute Kandidaten für das Präsidium aufgekommen ist, schicke ich diesen Text nun erst einmal über diese Liste.
> Die Situation, dass, mit einer Ausnahme, für jede Position im Vereinspräsidiums mehr Bewerber als Ämter antreten, insgesamt 37 Kandidaten, ist für WMDE neu und für mich ein Zeichen, dass diese Ämter durch das was im letzten Jahr geschehen ist, für viele Vereinsmitglieder eine neue Relevanz bekommen haben. Das ist gut so. Manchmal braucht es ein Schlüsselmoment, damit sich sich Aufmerksamkeit auf etwas richtet und sich etwas bewegt - in welche Richtung wird sich zeigen.
>
> ==Überlegungen zum Wahlsystem==
>
> Bevor ich dazu komme, wer für mich ein guter Kandidat für die verschiedenen Positionen wäre, ein paar Worte zum Wahlverfahren. Das von WMDE benutzte Wahlverfahren "Wahl durch Zustimmung" funktioniert so, dass jeder Wähler jeweils so viele Stimmen hat, wie Kandidaten für ein Amt angetreten sind.
>
> Leider ist unsere Satzung und Wahlordnung etwas uneinheitlich darin, ob ein bestimmtes Quorum an Stimmen für eine erfolgreiche Wahl erforderlich sind (mal reichen 50% Zustimmung, mal müssen es mehr als 50% sein, mal sind "die Kandidaten mit den meisten Stimmen" gewählt). Ohne Anspruch auf Richtigkeit, werde ich versuchen, dies bei den einzelnen Ämtern noch einmal konkret darzustellen.
> Welche taktischen Überlegungen kann man anstellen, wenn nach "Wahl durch Zustimmung" gewählt wird?
>
> Eine Möglichkeit ist die Taktik "Das Schlimmste Verhindern". Bei dieser Taktik wählt man alle Kandidaten, denen man gerade noch zustimmen kann - also die ganz großartigen, die mittelguten und auch die, mit denen man gerade so eben leben könnte. Kandidaten, die man für sehr ungeeignet hält, erhalten dagegen keine Stimme. Damit wirkt man darauf hin, dass einzelne Kandidaten möglichst schon am Quorum scheiten. Man muss aber eventuell damit leben, dass am Ende solche Leute die Ämter bekommen, die man zwar gewählt hat, aber mit denen man nur gerade so eben leben kann. Diese Taktik wird man also nur dann wählen, wenn ein einzelner Kandidat z.B. droht, ein ganzes Gremium zu destabilisieren und man diesen deshalb unbedingt verhindern möchte.
>
> Eine andere Taktik wäre "Dreamteam". Bei dieser Taktik wählt man so, als hätte man nur so viele Stimmen zu vergeben, wie Ämter zur Verfügung stehen (bei der Wikipedia-Schiedsgerichtswahl ist das eine beliebte Taktik). Diese Taktik ist sinnvoll, wenn es keine Einzelpersonen gibt, die man unbedingt "drin" oder unbedingt "draußen" sehen will, dagegen eine ganze Reihe von guten Kandidaten.
> Eine dritte Taktik ist "Das Beste Absichern". Dies ist gewissermaßen die Umkehrung zu der Taktik, die das Schlimmste Verhindern will. Hier vergibt man möglichst wenige Stimmen und nur an die Kandidaten, von denen man unbedingt möchte, dass sie gewählt werden. Diese Taktik ist gut geeignet, wenn man davon ausgeht, dass die völlig unterirdischen Kandidaten ohnehin keine Chance haben, es aber ein relativ großes undifferenziertes Mittelfeld gibt, so dass dei Gefahr besteht, dass besonders geeignete Kandidaten darin untergehen.
> Natürlich gibt es noch zig weitere denkbare Möglichkeiten. Das Schöne an einer Wahlanordnung wie bei WMDE ist, dass man bei den unterschiedlichen Ämtern auch verschiedene Taktiken anwenden kann, da die Ämter separat abgestimmt werden.
> ==Überlegungen zu den einzelnen Ämtern==
>
> So, jetzt wird es konkret. Vorweggeschickt sei, dass ich mich hier nur positiv über einzelne Kandidaten äußern möchte. Das heißt nicht, dass ich nicht auch negative Aspekte sehe bei verschiedenen Kandidaten. Ich werde mich aber bemühen, meine Überlegungen so zu formulieren, dass ich mich auf positive Äußerungen beschränken kann.
>
> === Kassenprüfer ===
>
> Bei meinen Überlegungen zu den einzelnen Ämtern fange ich "unten" an: bei den Kassenprüfern. Hier konkurrieren sechs Beweber um vier Plätze. Die Satzung macht keine Angaben zur Wahl der Kassenprüfer. Nach der Wahlordnung ist gewählt, wer die meisten Stimmen erhält, d.h. ein Quorum ist nicht verlangt.
> Meine Stimme für die Wahl der Kassenprüfer geht an Manuel Schneider.
>
> Ich kenne Manuel seit vielen Jahren. Ich weiß, dass er ein äußerst umfangreiches Wissen über das gesamte Wikimedia-Movement besitzt, insbesondere hat er auch detaillierten Einblick in die Vereine WMAT und WMCH, bei denen er ebenfalls engagiert ist.  Er ist international exzellent vernetzt und hat dadurch auch gegenüber WMDE ein hohes Maß an Unabhängigkeit - obwohl er zugleich die Projekte en detail auch von innen kennt. Manuel kann hartnäckig sein, wenn er es für erforderlich hält, lässt sich nichts vormachen und hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.
>
> === Beisitzer ===
> Für das Amt als Beisitzer treten 22 Kandidaten für sechs Positionen an. Für eine erfolgreiche Wahl benötigt ein Kandidat laut Satzung mindestens 50% der abgegebenen Stimmen. Gewählt sind die sechs Kandidaten mit den meisten Stimmen.
> Mir ist es wichtig, dass im neuen Präsidium Menschen sitzen, die Situationen strukturiert analysieren können, vernünftig und zugleich pragmatisch handeln und die einen engen Draht zur Community der ehrenamtlich in den Wikimedia-Projekten Aktiven haben und halten. Von den Kandidaten, denen ich meine Stimme geben werde, erwarte ich mir, dass sie bei der Auswahl und Einarbeitung des neuen Vorstands sich nicht von Emotionen und vergangenen Auseinandersetzungen leiten lassen werden, sondern tatkräftig und im Sinne der tausenden, die die Wikipedia, Commons, Wikisource usw. täglich erschaffen und erhalten, die Gestaltung der Zukunft von WMDE in die Hand nehmen werden.
>
> Meine Stimmen für Beisitzer gehen an Andreas Karsten, Robin Krahl, Ralf Liebau und Lukas Mezger (alphabetische Reihenfolge).
>
> === Schatzmeister ===
> Hier treten drei Kandidaten für ein Amt an. Gewählt ist laut Wahlordnung der Kandidat mit den meisten Stimmen.
> Bei dieser Wahl werde ich zwei Stimmen vergeben. Eine Stimme geht an Sebastian Moleski, von dem ich weiß, dass ihm die Zukunft und eigenständige Handlungsfähigkeit von WMDE sehr am Herzen liegt und dass er durchsetzungsstark und zielstrebig ist. Meine zweite Stimme erhält Steffen Prößdorf, der sein Amt in der Vergangenheit mit viel Leidenschaft ausgeführt hat und dem an einem Verein mit einer klaren Ausrichtung auf die Community der Freiwilligen gelegen ist.
> === Stellvertretende Vorsitzende ===
> Als Stellvertretende Vorsitzende treten sieben Bewerber an. Gewählt werden laut Satzung die beiden Kandidaten, die die meisten Simmen erhalten.
> Meine Stimme für dieses Amt geht an Kurt Jansson.
> Kurt ist nicht nur Mitbegründer von WMDE, er ist auch einer der ersten deutschen Wikipedianer überhaupt gewesen und verfolgt das Projekt seither mit einer geradezu väterlichen Mischung aus Liebe zu Wikipedia&Co, Sorge um deren Zukunft und konstruktiven Vorschlägen der Verbesserung und Erneuerung - auch mit einer inzwischen etwas größer gewordenen Distanz (das Kind ist gewissermaßen schon groß und inzwischen von zuhause ausgezogen). Mit Kurt wird ein unmessbarer Erfahrungsschatz in das Präsidium einziehen, aber auch ein kritischer Blick und der Wille, Dinge im Sinne der Verbesserung der Inhalte, einer größeren Beteiligung diverser Akteure und noch besserer Nutzbarkeit für unsere Leser und Nachnutzer voranzutreiben.
> == Vorsitzender ==
> Hier tritt nur ein einziger Kandidat, Tim Moritz Hector, an. Der Wahlmodus sieht deshalb so aus, dass mit "ja" und "nein" gestimmt werden kann. Gewählt ist der Vorsitzende, wenn er mehr ja- als nein-Stimmen erhält.
> Der Vorsitzende ist im Gefüge der WMDE-Strukturen der Counterpart des hauptamtlichen Vorstandes und zugleich primus inter pares innerhalb des Präsidiums. Von seinem Führungsanspruch, seiner klaren Vorstellung und Formulierung der Ziele des Präsidiums und dem beharrlichen Willen, diese umzusetzen, hängt ab, ob er diese Rolle ausfüllen kann oder nicht.
>
> Ich schätze an Tim Moritz genau die Eigenschaften, die er auch in seiner Eigenvorstellung nennt: Ausgleich, Moderation, Zuhören können. Es sind Eigenschaften, wie ich sie mir für einen stellvertretenden Vorsitzenden wünschen würde. Ich werde deshalb mit "nein" abstimmen.
>
> Liebe Grüßepoupou
>
>  
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Stefanie Schönwälder
In reply to this post by poupou
Poupous Beispiel folgend verweise ich hier auch einfach mal auf meine Benutzerseite:
https://forum.wikimedia.de/wiki/Benutzer:Stefanie_Sch%C3%B6nw%C3%A4lder

Liebe Grüße in die Runde, 
Steffi
      Von: "[hidden email]" <[hidden email]>
 An: [hidden email]
 Gesendet: 11:07 Sonntag, 16.November 2014
 Betreff: VereinDE-l Nachrichtensammlung, Band 124, Eintrag 10
   
----- Weitergeleitete Message -----

Um E-Mails an die Liste VereinDE-l zu schicken, nutzen Sie bitte die
Adresse

    [hidden email]

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

    https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
Subject/Betreff oder im Text an

    [hidden email]

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

    [hidden email]

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of VereinDE-l
digest..."
Meldungen des Tages:

  1. Kandidaturen (Richard Heigl)
  2. Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber ....... (RaBoe)
  3. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
      (Thomas Goldammer)
  4. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
      (Bernd Gross)
  5. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
      (Gerd Juergensen)
  6. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
      (Ralf Bösch)
  7. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
      (Gerd Juergensen)Hallo poupou,

du schreibst:
"die idee mit listen und wahlprogrammen kam mir angesichts der neuartigen kandidatenflut auch schon. vielleicht sollte man nächstes mal wirklich so etwas probieren, dass z.b. 6 leute sagen, wir würden gerne als team gewählt werden, weil wir gut zusammenarbeiten und gemeinsam xyz erreichen wollen oder so etwas. ob die mitglieder da mitgehen und so ein team auch wählen würden, ist natürlich eine ganz andere frage. (es wäre übrigens auch jetzt noch nicht zu spät, dass kandidaten zu erkennen geben, mit wem sie gut könnten und mit welchem ziel, vielleicht könnten wir uns dann einen teil des gegenseitigen anzickens und wahlkampfgetöses sparen)."

Oja. Das wäre sehr, sehr wünschenswert. Man muss ja nicht Liste wählen, sondern kann ja nach wie vor Personen ankreuzen, aber es würde mit Listen klarer, was im wahrsten Sinne des Wortes "zusammengehen" könnte. Als Wähler interessiert mich natürlich, wer welche Ziele teilt, wer wo zusammenarbeiten könnte. Und da darf halt dann in den Wahlprogrammen nicht so allgemeiner Schmarrn drinstehen wie "wir sind für Kultur" oder sowas. Man muss schon was hinstellen.

Ich finde es auch völlig ok, wenn es dann politisch Knatsch gibt. Sollen doch die Argumente auf den Tisch. Die Konflikte sind eh unvermeidlich. Aber in einer passablen Form mit viel Emotion, aber ohne Geschrei oder Drohungen. Das wäre doch was. Kriegen wir doch hin. Hey, was könnte das für ein Laden sein! Im Prinzip wissen es alle. Wir müssten nur irgendwie anfangen.

lG
Richard




Moin zusammen,
Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
Kandidatenliste sehen.

Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)

Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium hat
ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war alle
Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.

Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
haben.

Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
8_-_14:27_Uhr.29

Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
aufgefallen.

https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
014#Beratungsleistungen


Tschüß
Ralf
 




Guten Abend,

als einer der "neuen" Kandidaten - zumindest fürs Präsidium - möchte ich
Poupous Bitte auch gern nachkommen. Ein konkretes Problem mit der
Zusammenarbeit sehe ich nur bei zwei Kandidaten, die bei der nächsten MV
für ein Amt zur Wahl stehen. Beim einen werde ich keinen Namen nennen, aber
wer letztes Jahr bei der Herbst-MV dabei war, wird es sich vermutlich
denken können... In diesem Fall sehe ich zwar kein direktes Problem mit der
Zusammenarbeit, aber ein gewisses Vertrauensproblem.

Beim anderen verweise ich wie Ralf auf den Link zu unserem Bericht vom Mai
diesen Jahres.[1] Da habe ich doch erhebliche Bedenken und kann nur hoffen,
dass möglichst viele diesen KP-Bericht gelesen haben und zu einem ähnlichen
Ergebnis kommen.

Es gibt noch den einen oder anderen weiteren Kandidaten, wo ich aus
vereinspolitischer Sicht nicht ganz glücklich wäre, wenn er/sie ins
Präsidium käme, aber wo ich dennoch keinerlei Problem mit der
Zusammenarbeit sehe. Und ein bisschen politische Diversität, sofern auf
allen Seiten eine Kompromissbereitschaft da ist, schadet ja auch nicht. ;)

Poupou fragte auch nach Zielen (a.k.a. politischen Stand- und
Schwerpunkten)... Ich hoffe, die meinigen in der Selbstvorstellung bereits
hinreichend dargelegt zu haben, bin aber sehr gern bereit, Fragen zu
konkreten Themen zu beantworten. :)

LG
Th.

[1]
https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2014#Beratungsleistungen


Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:

> Moin zusammen,
> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> Kandidatenliste sehen.
>
> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>
> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
> hat
> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> alle
> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>
> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
> haben.
>
> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
> 8_-_14:27_Uhr.29
>
> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> aufgefallen.
>
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
> 014#Beratungsleistungen
>
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>

Lieber Ralf,

nachdem nun gestern bei mir die sehr umfangreichen Wahlunterlagen
eingetroffen sind, stehe ich, wie andere Mitglieder ja auch, vor Aufgabe
gewissenhaft zu prüfen, welchem der zahlreichen Kandidaten ich meine
bescheidene und doch gewichtige Stimme gebe.

Da mir das aufgrund meiner Wissenslücken nicht gerade leicht fällt, bin ich
für alle sachlichen Hinweise mit Belegen, die mir diese Aufgabe, die mir
die Orientierung erleichtern, sehr dankbar. Dafür danke ich Dir wie auch
Thomas.

Soweit ich es nun überblicke gibt es in zwei Fällen den Vorwurf - mit
Nachweisen, d.h. Verweisen auf den Kassenprüferbericht - dass Honorare von
WMDE bzw. WMF von den Begünstigten durch trickreiche Abrechnungen zu Lasten
von WMDE bzw. des Steuerzahlers aufgepeppt wurden.

Konkret betrifft dies nun Stefan Levko sowie Sebastian Moleski. Ich gehe
mal davon aus, dass beide hier mitlesen. Daher würde ich beide gerne
bitten, dazu Stellung zu nehmen und zu helfen hier diese Sachverhalte
aufzuklären.

Vielen Dank im Voraus
Herzliche Grüße in die Runde
Bernd



Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:

> Moin zusammen,
> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> Kandidatenliste sehen.
>
> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>
> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
> hat
> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> alle
> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>
> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
> haben.
>
> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
> 8_-_14:27_Uhr.29
>
> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> aufgefallen.
>
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
> 014#Beratungsleistungen
>
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>

Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:

> Moin zusammen,
> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> Kandidatenliste sehen.
>
> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>
> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
> hat
> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> alle
> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>
> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
> haben.
>
> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
> 8_-_14:27_Uhr.29
>
> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> aufgefallen.
>
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
> 014#Beratungsleistungen
>
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>

Moin Gerd,
Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit gibt.


Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr besteht,
das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.

Tschüß
Ralf


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: [hidden email]
[mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
Juergensen
Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
WikimediaDeutschland e. V.
Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......

Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:

> Moin zusammen,
> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> Kandidatenliste sehen.
>
> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>
> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
> Aufgabe gut gelöst.
>
> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> aufgestellt haben.
>
> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
> 2814:0
> 8_-_14:27_Uhr.29
>
> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> aufgefallen.
>
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
> 4-05-2
> 014#Beratungsleistungen
>
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l



Bruce Schneier 1992: Applied Cryptography

Bruce Schneier 2012: Liars and Outliars = Enabling the trust that society
needs to thrive
Am 16.11.2014 10:47 schrieb "Ralf Bösch" <[hidden email]>:

> Moin Gerd,
> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
> gibt.
>
>
> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr besteht,
> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: [hidden email]
> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
> Juergensen
> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> WikimediaDeutschland e. V.
> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>
> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>
> > Moin zusammen,
> > Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> > Kandidatenliste sehen.
> >
> > Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >
> > Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> > fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> > die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> > Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
> > "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
> > seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
> > Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
> > bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
> > Aufgabe gut gelöst.
> >
> > Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
> > von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> > aufgestellt haben.
> >
> > Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> > meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >
> > https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
> > 2814:0
> > 8_-_14:27_Uhr.29
> >
> > Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> > aufgefallen.
> >
> >
> > https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
> > 4-05-2
> > 014#Beratungsleistungen
> >
> >
> > Tschüß
> > Ralf
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

 
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Marcus Cyron-2
Hallo,

ja, danke, die habe ich seit Tagen schon immer wieder bei Änderungen
gesehen und auch diese lässt mich mit mehr Fragen als Antworten zurück.

Grüße

Marcus


Am 16.11.2014 15:23, schrieb Stefanie Schönwälder:

> Poupous Beispiel folgend verweise ich hier auch einfach mal auf meine Benutzerseite:
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Benutzer:Stefanie_Sch%C3%B6nw%C3%A4lder
>
> Liebe Grüße in die Runde,
> Steffi
>        Von: "[hidden email]" <[hidden email]>
>   An: [hidden email]
>   Gesendet: 11:07 Sonntag, 16.November 2014
>   Betreff: VereinDE-l Nachrichtensammlung, Band 124, Eintrag 10
>    
> ----- Weitergeleitete Message -----
>
> Um E-Mails an die Liste VereinDE-l zu schicken, nutzen Sie bitte die
> Adresse
>
>      [hidden email]
>
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
>
>      https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
>
>      [hidden email]
>
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
>
>      [hidden email]
>
> erreichen
>
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of VereinDE-l
> digest..."
> Meldungen des Tages:
>
>    1. Kandidaturen (Richard Heigl)
>    2. Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber ....... (RaBoe)
>    3. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>        (Thomas Goldammer)
>    4. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>        (Bernd Gross)
>    5. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>        (Gerd Juergensen)
>    6. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>        (Ralf Bösch)
>    7. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>        (Gerd Juergensen)Hallo poupou,
>
> du schreibst:
> "die idee mit listen und wahlprogrammen kam mir angesichts der neuartigen kandidatenflut auch schon. vielleicht sollte man nächstes mal wirklich so etwas probieren, dass z.b. 6 leute sagen, wir würden gerne als team gewählt werden, weil wir gut zusammenarbeiten und gemeinsam xyz erreichen wollen oder so etwas. ob die mitglieder da mitgehen und so ein team auch wählen würden, ist natürlich eine ganz andere frage. (es wäre übrigens auch jetzt noch nicht zu spät, dass kandidaten zu erkennen geben, mit wem sie gut könnten und mit welchem ziel, vielleicht könnten wir uns dann einen teil des gegenseitigen anzickens und wahlkampfgetöses sparen)."
>
> Oja. Das wäre sehr, sehr wünschenswert. Man muss ja nicht Liste wählen, sondern kann ja nach wie vor Personen ankreuzen, aber es würde mit Listen klarer, was im wahrsten Sinne des Wortes "zusammengehen" könnte. Als Wähler interessiert mich natürlich, wer welche Ziele teilt, wer wo zusammenarbeiten könnte. Und da darf halt dann in den Wahlprogrammen nicht so allgemeiner Schmarrn drinstehen wie "wir sind für Kultur" oder sowas. Man muss schon was hinstellen.
>
> Ich finde es auch völlig ok, wenn es dann politisch Knatsch gibt. Sollen doch die Argumente auf den Tisch. Die Konflikte sind eh unvermeidlich. Aber in einer passablen Form mit viel Emotion, aber ohne Geschrei oder Drohungen. Das wäre doch was. Kriegen wir doch hin. Hey, was könnte das für ein Laden sein! Im Prinzip wissen es alle. Wir müssten nur irgendwie anfangen.
>
> lG
> Richard
>
>
>
>
> Moin zusammen,
> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> Kandidatenliste sehen.
>
> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>
> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium hat
> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war alle
> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>
> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
> haben.
>
> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
> 8_-_14:27_Uhr.29
>
> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> aufgefallen.
>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
> 014#Beratungsleistungen
>
>
> Tschüß
> Ralf
>  
>
>
>
>
> Guten Abend,
>
> als einer der "neuen" Kandidaten - zumindest fürs Präsidium - möchte ich
> Poupous Bitte auch gern nachkommen. Ein konkretes Problem mit der
> Zusammenarbeit sehe ich nur bei zwei Kandidaten, die bei der nächsten MV
> für ein Amt zur Wahl stehen. Beim einen werde ich keinen Namen nennen, aber
> wer letztes Jahr bei der Herbst-MV dabei war, wird es sich vermutlich
> denken können... In diesem Fall sehe ich zwar kein direktes Problem mit der
> Zusammenarbeit, aber ein gewisses Vertrauensproblem.
>
> Beim anderen verweise ich wie Ralf auf den Link zu unserem Bericht vom Mai
> diesen Jahres.[1] Da habe ich doch erhebliche Bedenken und kann nur hoffen,
> dass möglichst viele diesen KP-Bericht gelesen haben und zu einem ähnlichen
> Ergebnis kommen.
>
> Es gibt noch den einen oder anderen weiteren Kandidaten, wo ich aus
> vereinspolitischer Sicht nicht ganz glücklich wäre, wenn er/sie ins
> Präsidium käme, aber wo ich dennoch keinerlei Problem mit der
> Zusammenarbeit sehe. Und ein bisschen politische Diversität, sofern auf
> allen Seiten eine Kompromissbereitschaft da ist, schadet ja auch nicht. ;)
>
> Poupou fragte auch nach Zielen (a.k.a. politischen Stand- und
> Schwerpunkten)... Ich hoffe, die meinigen in der Selbstvorstellung bereits
> hinreichend dargelegt zu haben, bin aber sehr gern bereit, Fragen zu
> konkreten Themen zu beantworten. :)
>
> LG
> Th.
>
> [1]
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2014#Beratungsleistungen
>
>
> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
>
>> Moin zusammen,
>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>> Kandidatenliste sehen.
>>
>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>
>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>> hat
>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>> alle
>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>
>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
>> haben.
>>
>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>
>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>> aufgefallen.
>>
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
>> 014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
> Lieber Ralf,
>
> nachdem nun gestern bei mir die sehr umfangreichen Wahlunterlagen
> eingetroffen sind, stehe ich, wie andere Mitglieder ja auch, vor Aufgabe
> gewissenhaft zu prüfen, welchem der zahlreichen Kandidaten ich meine
> bescheidene und doch gewichtige Stimme gebe.
>
> Da mir das aufgrund meiner Wissenslücken nicht gerade leicht fällt, bin ich
> für alle sachlichen Hinweise mit Belegen, die mir diese Aufgabe, die mir
> die Orientierung erleichtern, sehr dankbar. Dafür danke ich Dir wie auch
> Thomas.
>
> Soweit ich es nun überblicke gibt es in zwei Fällen den Vorwurf - mit
> Nachweisen, d.h. Verweisen auf den Kassenprüferbericht - dass Honorare von
> WMDE bzw. WMF von den Begünstigten durch trickreiche Abrechnungen zu Lasten
> von WMDE bzw. des Steuerzahlers aufgepeppt wurden.
>
> Konkret betrifft dies nun Stefan Levko sowie Sebastian Moleski. Ich gehe
> mal davon aus, dass beide hier mitlesen. Daher würde ich beide gerne
> bitten, dazu Stellung zu nehmen und zu helfen hier diese Sachverhalte
> aufzuklären.
>
> Vielen Dank im Voraus
> Herzliche Grüße in die Runde
> Bernd
>
>
>
> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
>
>> Moin zusammen,
>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>> Kandidatenliste sehen.
>>
>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>
>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>> hat
>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>> alle
>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>
>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
>> haben.
>>
>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>
>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>> aufgefallen.
>>
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
>> 014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>
>> Moin zusammen,
>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>> Kandidatenliste sehen.
>>
>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>
>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>> hat
>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen" Angestellten
>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen und
>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>> alle
>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>
>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
>> haben.
>>
>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in meinen
>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.2814:0
>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>
>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>> aufgefallen.
>>
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_24-05-2
>> 014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
> Moin Gerd,
> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit gibt.
>
>
> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr besteht,
> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
>
> Tschüß
> Ralf
>
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: [hidden email]
> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
> Juergensen
> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> WikimediaDeutschland e. V.
> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>
> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>
>> Moin zusammen,
>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>> Kandidatenliste sehen.
>>
>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>
>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
>> Aufgabe gut gelöst.
>>
>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>> aufgestellt haben.
>>
>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
>> 2814:0
>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>
>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>> aufgefallen.
>>
>>
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
>> 4-05-2
>> 014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
>
> Bruce Schneier 1992: Applied Cryptography
>
> Bruce Schneier 2012: Liars and Outliars = Enabling the trust that society
> needs to thrive
> Am 16.11.2014 10:47 schrieb "Ralf Bösch" <[hidden email]>:
>
>> Moin Gerd,
>> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
>> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
>> gibt.
>>
>>
>> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr besteht,
>> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>> -----Ursprüngliche Nachricht-----
>> Von: [hidden email]
>> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
>> Juergensen
>> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
>> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
>> WikimediaDeutschland e. V.
>> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>
>> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
>> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
>> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>>
>>> Moin zusammen,
>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>> Kandidatenliste sehen.
>>>
>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>
>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
>>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
>>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
>>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
>>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
>>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
>>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
>>> Aufgabe gut gelöst.
>>>
>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
>>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>> aufgestellt haben.
>>>
>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
>>> 2814:0
>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>
>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>> aufgefallen.
>>>
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
>>> 4-05-2
>>> 014#Beratungsleistungen
>>>
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>    
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Bernd Gross
Hallo Marcus,

das können wir doch positiv sehen: Fragen sind bekanntlich der Anfang auf
dem Weg zur Erkentnis.

Ich habe so viele Fragen an die Kandidaten.

Zum Beispiel:

Warum sind wir bei der CPB/FFW-Reform nach 1 1/2 Jahren (!) (eigentlich
volle 2 Jahre seit CPB-Krisenbeginn) noch nicht am Ende, d.h. bei einem
funktionierenden System?

Dazu hätte ich gerne Erklärungen von Jürgen Friedrich, Anja Ebersbach und
Ralf Liebau. Letzterer versprach mir ja als Präsidiumsvorsitzender auf der
MV im Mai 2013, dass die Übergangszeit sehr kurz sein soll. Aktuell sind
wir bei den Entscheidungsmechanismen weit hinter dem Modell "CPB-Ausschuss"
zurückgefallen, wenn nicht gar bei einem Stillstand.

Beste Grüße
Bernd

Am 16. November 2014 15:25 schrieb Marcus Cyron <[hidden email]>:

> Hallo,
>
> ja, danke, die habe ich seit Tagen schon immer wieder bei Änderungen
> gesehen und auch diese lässt mich mit mehr Fragen als Antworten zurück.
>
> Grüße
>
> Marcus
>
>
> Am 16.11.2014 15:23, schrieb Stefanie Schönwälder:
>
>> Poupous Beispiel folgend verweise ich hier auch einfach mal auf meine
>> Benutzerseite:
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Benutzer:Stefanie_Sch%C3%B6nw%C3%A4lder
>>
>> Liebe Grüße in die Runde,
>> Steffi
>>        Von: "[hidden email]" <
>> [hidden email]>
>>   An: [hidden email]
>>   Gesendet: 11:07 Sonntag, 16.November 2014
>>   Betreff: VereinDE-l Nachrichtensammlung, Band 124, Eintrag 10
>>     ----- Weitergeleitete Message -----
>>
>> Um E-Mails an die Liste VereinDE-l zu schicken, nutzen Sie bitte die
>> Adresse
>>
>>      [hidden email]
>>
>> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
>>
>>      https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
>> Subject/Betreff oder im Text an
>>
>>      [hidden email]
>>
>> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
>>
>>      [hidden email]
>>
>> erreichen
>>
>> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
>> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of VereinDE-l
>> digest..."
>> Meldungen des Tages:
>>
>>    1. Kandidaturen (Richard Heigl)
>>    2. Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber ....... (RaBoe)
>>    3. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>        (Thomas Goldammer)
>>    4. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>        (Bernd Gross)
>>    5. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>        (Gerd Juergensen)
>>    6. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>        (Ralf Bösch)
>>    7. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
>>        (Gerd Juergensen)Hallo poupou,
>>
>> du schreibst:
>> "die idee mit listen und wahlprogrammen kam mir angesichts der neuartigen
>> kandidatenflut auch schon. vielleicht sollte man nächstes mal wirklich so
>> etwas probieren, dass z.b. 6 leute sagen, wir würden gerne als team gewählt
>> werden, weil wir gut zusammenarbeiten und gemeinsam xyz erreichen wollen
>> oder so etwas. ob die mitglieder da mitgehen und so ein team auch wählen
>> würden, ist natürlich eine ganz andere frage. (es wäre übrigens auch jetzt
>> noch nicht zu spät, dass kandidaten zu erkennen geben, mit wem sie gut
>> könnten und mit welchem ziel, vielleicht könnten wir uns dann einen teil
>> des gegenseitigen anzickens und wahlkampfgetöses sparen)."
>>
>> Oja. Das wäre sehr, sehr wünschenswert. Man muss ja nicht Liste wählen,
>> sondern kann ja nach wie vor Personen ankreuzen, aber es würde mit Listen
>> klarer, was im wahrsten Sinne des Wortes "zusammengehen" könnte. Als Wähler
>> interessiert mich natürlich, wer welche Ziele teilt, wer wo
>> zusammenarbeiten könnte. Und da darf halt dann in den Wahlprogrammen nicht
>> so allgemeiner Schmarrn drinstehen wie "wir sind für Kultur" oder sowas.
>> Man muss schon was hinstellen.
>>
>> Ich finde es auch völlig ok, wenn es dann politisch Knatsch gibt. Sollen
>> doch die Argumente auf den Tisch. Die Konflikte sind eh unvermeidlich. Aber
>> in einer passablen Form mit viel Emotion, aber ohne Geschrei oder
>> Drohungen. Das wäre doch was. Kriegen wir doch hin. Hey, was könnte das für
>> ein Laden sein! Im Prinzip wissen es alle. Wir müssten nur irgendwie
>> anfangen.
>>
>> lG
>> Richard
>>
>>
>>
>>
>> Moin zusammen,
>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>> Kandidatenliste sehen.
>>
>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>
>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>> hat
>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
>> Angestellten
>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
>> und
>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>> alle
>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen,
>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>
>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich aufgestellt
>> haben.
>>
>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>> meinen
>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
>> 3#Sonstiges_.2814:0
>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>
>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>> aufgefallen.
>>
>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
>> BCfer/Bericht_24-05-2
>> 014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>>
>>
>> Guten Abend,
>>
>> als einer der "neuen" Kandidaten - zumindest fürs Präsidium - möchte ich
>> Poupous Bitte auch gern nachkommen. Ein konkretes Problem mit der
>> Zusammenarbeit sehe ich nur bei zwei Kandidaten, die bei der nächsten MV
>> für ein Amt zur Wahl stehen. Beim einen werde ich keinen Namen nennen,
>> aber
>> wer letztes Jahr bei der Herbst-MV dabei war, wird es sich vermutlich
>> denken können... In diesem Fall sehe ich zwar kein direktes Problem mit
>> der
>> Zusammenarbeit, aber ein gewisses Vertrauensproblem.
>>
>> Beim anderen verweise ich wie Ralf auf den Link zu unserem Bericht vom Mai
>> diesen Jahres.[1] Da habe ich doch erhebliche Bedenken und kann nur
>> hoffen,
>> dass möglichst viele diesen KP-Bericht gelesen haben und zu einem
>> ähnlichen
>> Ergebnis kommen.
>>
>> Es gibt noch den einen oder anderen weiteren Kandidaten, wo ich aus
>> vereinspolitischer Sicht nicht ganz glücklich wäre, wenn er/sie ins
>> Präsidium käme, aber wo ich dennoch keinerlei Problem mit der
>> Zusammenarbeit sehe. Und ein bisschen politische Diversität, sofern auf
>> allen Seiten eine Kompromissbereitschaft da ist, schadet ja auch nicht. ;)
>>
>> Poupou fragte auch nach Zielen (a.k.a. politischen Stand- und
>> Schwerpunkten)... Ich hoffe, die meinigen in der Selbstvorstellung bereits
>> hinreichend dargelegt zu haben, bin aber sehr gern bereit, Fragen zu
>> konkreten Themen zu beantworten. :)
>>
>> LG
>> Th.
>>
>> [1]
>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
>> BCfer/Bericht_24-05-2014#Beratungsleistungen
>>
>>
>> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
>>
>>  Moin zusammen,
>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>> Kandidatenliste sehen.
>>>
>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>
>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>>> hat
>>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
>>> Angestellten
>>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
>>> und
>>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>>> alle
>>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
>>> auszutauschen,
>>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>>
>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>> aufgestellt
>>> haben.
>>>
>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>> meinen
>>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
>>> 3#Sonstiges_.2814:0
>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>
>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>> aufgefallen.
>>>
>>>
>>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
>>> BCfer/Bericht_24-05-2
>>> 014#Beratungsleistungen
>>>
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>  Lieber Ralf,
>>
>> nachdem nun gestern bei mir die sehr umfangreichen Wahlunterlagen
>> eingetroffen sind, stehe ich, wie andere Mitglieder ja auch, vor Aufgabe
>> gewissenhaft zu prüfen, welchem der zahlreichen Kandidaten ich meine
>> bescheidene und doch gewichtige Stimme gebe.
>>
>> Da mir das aufgrund meiner Wissenslücken nicht gerade leicht fällt, bin
>> ich
>> für alle sachlichen Hinweise mit Belegen, die mir diese Aufgabe, die mir
>> die Orientierung erleichtern, sehr dankbar. Dafür danke ich Dir wie auch
>> Thomas.
>>
>> Soweit ich es nun überblicke gibt es in zwei Fällen den Vorwurf - mit
>> Nachweisen, d.h. Verweisen auf den Kassenprüferbericht - dass Honorare von
>> WMDE bzw. WMF von den Begünstigten durch trickreiche Abrechnungen zu
>> Lasten
>> von WMDE bzw. des Steuerzahlers aufgepeppt wurden.
>>
>> Konkret betrifft dies nun Stefan Levko sowie Sebastian Moleski. Ich gehe
>> mal davon aus, dass beide hier mitlesen. Daher würde ich beide gerne
>> bitten, dazu Stellung zu nehmen und zu helfen hier diese Sachverhalte
>> aufzuklären.
>>
>> Vielen Dank im Voraus
>> Herzliche Grüße in die Runde
>> Bernd
>>
>>
>>
>> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
>>
>>  Moin zusammen,
>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>> Kandidatenliste sehen.
>>>
>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>
>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>>> hat
>>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
>>> Angestellten
>>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
>>> und
>>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>>> alle
>>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
>>> auszutauschen,
>>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>>
>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>> aufgestellt
>>> haben.
>>>
>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>> meinen
>>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
>>> 3#Sonstiges_.2814:0
>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>
>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>> aufgefallen.
>>>
>>>
>>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
>>> BCfer/Bericht_24-05-2
>>> 014#Beratungsleistungen
>>>
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>  Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
>> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
>> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>>
>>  Moin zusammen,
>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>> Kandidatenliste sehen.
>>>
>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>
>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch die
>>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
>>> hat
>>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
>>> Angestellten
>>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
>>> und
>>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
>>> alle
>>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
>>> auszutauschen,
>>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
>>>
>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
>>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>> aufgestellt
>>> haben.
>>>
>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>> meinen
>>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
>>> 3#Sonstiges_.2814:0
>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>
>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>> aufgefallen.
>>>
>>>
>>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
>>> BCfer/Bericht_24-05-2
>>> 014#Beratungsleistungen
>>>
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>  Moin Gerd,
>> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
>> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
>> gibt.
>>
>>
>> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr
>> besteht,
>> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
>>
>> Tschüß
>> Ralf
>>
>>
>> -----Ursprüngliche Nachricht-----
>> Von: [hidden email]
>> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
>> Juergensen
>> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
>> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
>> WikimediaDeutschland e. V.
>> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber
>> .......
>>
>> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
>> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
>> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>>
>>  Moin zusammen,
>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>> Kandidatenliste sehen.
>>>
>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>
>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
>>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
>>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
>>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
>>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
>>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
>>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
>>> Aufgabe gut gelöst.
>>>
>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
>>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>> aufgestellt haben.
>>>
>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
>>> 2814:0
>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>
>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>> aufgefallen.
>>>
>>>
>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
>>> 4-05-2
>>> 014#Beratungsleistungen
>>>
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>  _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>>
>>
>> Bruce Schneier 1992: Applied Cryptography
>>
>> Bruce Schneier 2012: Liars and Outliars = Enabling the trust that society
>> needs to thrive
>> Am 16.11.2014 10:47 schrieb "Ralf Bösch" <[hidden email]>:
>>
>>  Moin Gerd,
>>> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
>>> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
>>> gibt.
>>>
>>>
>>> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr
>>> besteht,
>>> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
>>>
>>> Tschüß
>>> Ralf
>>>
>>>
>>> -----Ursprüngliche Nachricht-----
>>> Von: [hidden email]
>>> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
>>> Juergensen
>>> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
>>> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
>>> WikimediaDeutschland e. V.
>>> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber
>>> .......
>>>
>>> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
>>> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
>>> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
>>>
>>>  Moin zusammen,
>>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
>>>> Kandidatenliste sehen.
>>>>
>>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
>>>>
>>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
>>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
>>>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
>>>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
>>>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
>>>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
>>>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
>>>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
>>>> Aufgabe gut gelöst.
>>>>
>>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
>>>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
>>>> aufgestellt haben.
>>>>
>>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
>>>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
>>>>
>>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
>>>> 2814:0
>>>> 8_-_14:27_Uhr.29
>>>>
>>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
>>>> aufgefallen.
>>>>
>>>>
>>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
>>>> 4-05-2
>>>> 014#Beratungsleistungen
>>>>
>>>>
>>>> Tschüß
>>>> Ralf
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>> _______________________________________________
>>>> VereinDE-l mailing list
>>>> [hidden email]
>>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>>
>>>>  _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>>    _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Jürgen Friedrich
Lieber Bernd,

entschuldige, dass ich die unter anderem an mich direkt gerichtete Frage
zum FFW noch nicht beantwortet habe. Ich komme gerade von einem
Forschungsaufenthalt in China zurück. (Dort sind Google-Produkte wie diese
Gmail-Liste nicht verfügbar.)

Zur Sache selbst: Ich habe wie du weißt im Herbst letzten Jahres den
Reformprozess der Projektförderung hin zum FFW in der entsprehenden AG
vorangetrieben, und den MV-Antrag maßgeblich entwickelt und auf der MV
vertreten. Die praktische Umsetzung des MV-Beschlusses sollte dann von
einer neuen AG aus Präsidiumsmitgliedern und Community-Vertretern
übernommen werden. Ich war in diesre AG Mitglied, habe aber - anders als in
der Vorgänger-AG - keine verantwortliche Position in ihr bekleidet. Der
Umsetzungsprozess der AG ist dann nach ca. zwei Monaten ins Stocken geraten
und ca. im Mai 2014 praktisch zum Erliegen gekommen. Aus meiner Sicht gibt
es dafür vor allem folgende Gründe:

a) Die von der Geschäftsstelle zur Verfügung gestellten Personalressourcen
reichen überhaupt nicht aus, um das ambitionierte neue Programmkonzept
umzusetzen. De facto gab es nur Sebaso, der sich redlich mühte, aber durch
viele andere Aufgaben in der Geschäftsstelle auch nur sehr begrenzt für das
FFW zur Verfügung stand und steht. Aus meiner Sicht sind sich weder
Vorstand noch Präsidium der Bedeutung des MV-Beschlusses zum FFW
hinreichend bewusst. Wenn das im Beschluss enthaltene Unterstützungskonzept
(z.B. in Form der "Servicepakete") sowie die Überlegung, Ideen bereits viel
früher in den Communitys zu fördern ("Ideenportal") und nicht erst im
Antragsstadium, greifen sollen, müssen sehr viel mehr Personalressourcen
für diesen Zweck eingesetzt werden. Ich habe diesen Sachverhalt in
gemeinsamen Sitzungen von Vorstand und Präsidium mehrfach betont, leider
ohne Erfolg. Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015
beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der Community-Förderung
wurde abgelehnt. (Ich habe übrigens den Eindruck gewonnen, dass die
Community-Förderung auch auf der Ebene der Foundation heruntergefahren
wird, was ich außerordentlich bedaure.)

b) Das Engagement der Freiwilligen in der AG, sowohl aus dem Präsidium wie
auch aus der Community, ließ ziemlich rapide nach, bis ich schließlich auf
einer AG-Sitzung in Köln mit Sebaso alleine war. Es ist schwer zu sagen,
woran das liegt. Was das Präsidium angeht, liegt es möglicherweise an der
Beschäftigung mit zu vielen operaiven Fragen, statt sich um solche
strategisch entscheidenden Fragen wie die Projektförderung für die
Communiys zu kümmern. Was die Community-Vertreter angeht, so kannst du das
vielleicht selbst besser beantworten als ich.

Insgesamt stimme ich deiner kritischen Einschätzung voll zu. Ich bin
gespannt, wie die Verantwortlichen den Mitgliedern den Stand der Umsetzung
des letztjährigen MV-Beschlusses zum FFW erläutern.

Viele Grüße. Jürgen

Am 16. November 2014 16:21 schrieb Bernd Gross <[hidden email]
>:

> Hallo Marcus,
>
> das können wir doch positiv sehen: Fragen sind bekanntlich der Anfang auf
> dem Weg zur Erkentnis.
>
> Ich habe so viele Fragen an die Kandidaten.
>
> Zum Beispiel:
>
> Warum sind wir bei der CPB/FFW-Reform nach 1 1/2 Jahren (!) (eigentlich
> volle 2 Jahre seit CPB-Krisenbeginn) noch nicht am Ende, d.h. bei einem
> funktionierenden System?
>
> Dazu hätte ich gerne Erklärungen von Jürgen Friedrich, Anja Ebersbach und
> Ralf Liebau. Letzterer versprach mir ja als Präsidiumsvorsitzender auf der
> MV im Mai 2013, dass die Übergangszeit sehr kurz sein soll. Aktuell sind
> wir bei den Entscheidungsmechanismen weit hinter dem Modell "CPB-Ausschuss"
> zurückgefallen, wenn nicht gar bei einem Stillstand.
>
> Beste Grüße
> Bernd
>
> Am 16. November 2014 15:25 schrieb Marcus Cyron <[hidden email]
> >:
>
> > Hallo,
> >
> > ja, danke, die habe ich seit Tagen schon immer wieder bei Änderungen
> > gesehen und auch diese lässt mich mit mehr Fragen als Antworten zurück.
> >
> > Grüße
> >
> > Marcus
> >
> >
> > Am 16.11.2014 15:23, schrieb Stefanie Schönwälder:
> >
> >> Poupous Beispiel folgend verweise ich hier auch einfach mal auf meine
> >> Benutzerseite:
> >> https://forum.wikimedia.de/wiki/Benutzer:Stefanie_Sch%C3%B6nw%C3%A4lder
> >>
> >> Liebe Grüße in die Runde,
> >> Steffi
> >>        Von: "[hidden email]" <
> >> [hidden email]>
> >>   An: [hidden email]
> >>   Gesendet: 11:07 Sonntag, 16.November 2014
> >>   Betreff: VereinDE-l Nachrichtensammlung, Band 124, Eintrag 10
> >>     ----- Weitergeleitete Message -----
> >>
> >> Um E-Mails an die Liste VereinDE-l zu schicken, nutzen Sie bitte die
> >> Adresse
> >>
> >>      [hidden email]
> >>
> >> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> >>
> >>      https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> >> Subject/Betreff oder im Text an
> >>
> >>      [hidden email]
> >>
> >> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> >>
> >>      [hidden email]
> >>
> >> erreichen
> >>
> >> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> >> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of VereinDE-l
> >> digest..."
> >> Meldungen des Tages:
> >>
> >>    1. Kandidaturen (Richard Heigl)
> >>    2. Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber ....... (RaBoe)
> >>    3. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
> >>        (Thomas Goldammer)
> >>    4. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
> >>        (Bernd Gross)
> >>    5. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
> >>        (Gerd Juergensen)
> >>    6. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
> >>        (Ralf Bösch)
> >>    7. Re: Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber .......
> >>        (Gerd Juergensen)Hallo poupou,
> >>
> >> du schreibst:
> >> "die idee mit listen und wahlprogrammen kam mir angesichts der
> neuartigen
> >> kandidatenflut auch schon. vielleicht sollte man nächstes mal wirklich
> so
> >> etwas probieren, dass z.b. 6 leute sagen, wir würden gerne als team
> gewählt
> >> werden, weil wir gut zusammenarbeiten und gemeinsam xyz erreichen wollen
> >> oder so etwas. ob die mitglieder da mitgehen und so ein team auch wählen
> >> würden, ist natürlich eine ganz andere frage. (es wäre übrigens auch
> jetzt
> >> noch nicht zu spät, dass kandidaten zu erkennen geben, mit wem sie gut
> >> könnten und mit welchem ziel, vielleicht könnten wir uns dann einen teil
> >> des gegenseitigen anzickens und wahlkampfgetöses sparen)."
> >>
> >> Oja. Das wäre sehr, sehr wünschenswert. Man muss ja nicht Liste wählen,
> >> sondern kann ja nach wie vor Personen ankreuzen, aber es würde mit
> Listen
> >> klarer, was im wahrsten Sinne des Wortes "zusammengehen" könnte. Als
> Wähler
> >> interessiert mich natürlich, wer welche Ziele teilt, wer wo
> >> zusammenarbeiten könnte. Und da darf halt dann in den Wahlprogrammen
> nicht
> >> so allgemeiner Schmarrn drinstehen wie "wir sind für Kultur" oder sowas.
> >> Man muss schon was hinstellen.
> >>
> >> Ich finde es auch völlig ok, wenn es dann politisch Knatsch gibt. Sollen
> >> doch die Argumente auf den Tisch. Die Konflikte sind eh unvermeidlich.
> Aber
> >> in einer passablen Form mit viel Emotion, aber ohne Geschrei oder
> >> Drohungen. Das wäre doch was. Kriegen wir doch hin. Hey, was könnte das
> für
> >> ein Laden sein! Im Prinzip wissen es alle. Wir müssten nur irgendwie
> >> anfangen.
> >>
> >> lG
> >> Richard
> >>
> >>
> >>
> >>
> >> Moin zusammen,
> >> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >> Kandidatenliste sehen.
> >>
> >> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>
> >> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> die
> >> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige Präsidium
> >> hat
> >> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
> >> Angestellten
> >> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
> >> und
> >> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> >> alle
> >> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
> auszutauschen,
> >> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
> >>
> >> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> >> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> aufgestellt
> >> haben.
> >>
> >> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >> meinen
> >> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
> >> 3#Sonstiges_.2814:0
> >> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>
> >> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >> aufgefallen.
> >>
> >> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
> >> BCfer/Bericht_24-05-2
> >> 014#Beratungsleistungen
> >>
> >>
> >> Tschüß
> >> Ralf
> >>
> >>
> >>
> >>
> >> Guten Abend,
> >>
> >> als einer der "neuen" Kandidaten - zumindest fürs Präsidium - möchte ich
> >> Poupous Bitte auch gern nachkommen. Ein konkretes Problem mit der
> >> Zusammenarbeit sehe ich nur bei zwei Kandidaten, die bei der nächsten MV
> >> für ein Amt zur Wahl stehen. Beim einen werde ich keinen Namen nennen,
> >> aber
> >> wer letztes Jahr bei der Herbst-MV dabei war, wird es sich vermutlich
> >> denken können... In diesem Fall sehe ich zwar kein direktes Problem mit
> >> der
> >> Zusammenarbeit, aber ein gewisses Vertrauensproblem.
> >>
> >> Beim anderen verweise ich wie Ralf auf den Link zu unserem Bericht vom
> Mai
> >> diesen Jahres.[1] Da habe ich doch erhebliche Bedenken und kann nur
> >> hoffen,
> >> dass möglichst viele diesen KP-Bericht gelesen haben und zu einem
> >> ähnlichen
> >> Ergebnis kommen.
> >>
> >> Es gibt noch den einen oder anderen weiteren Kandidaten, wo ich aus
> >> vereinspolitischer Sicht nicht ganz glücklich wäre, wenn er/sie ins
> >> Präsidium käme, aber wo ich dennoch keinerlei Problem mit der
> >> Zusammenarbeit sehe. Und ein bisschen politische Diversität, sofern auf
> >> allen Seiten eine Kompromissbereitschaft da ist, schadet ja auch nicht.
> ;)
> >>
> >> Poupou fragte auch nach Zielen (a.k.a. politischen Stand- und
> >> Schwerpunkten)... Ich hoffe, die meinigen in der Selbstvorstellung
> bereits
> >> hinreichend dargelegt zu haben, bin aber sehr gern bereit, Fragen zu
> >> konkreten Themen zu beantworten. :)
> >>
> >> LG
> >> Th.
> >>
> >> [1]
> >> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
> >> BCfer/Bericht_24-05-2014#Beratungsleistungen
> >>
> >>
> >> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
> >>
> >>  Moin zusammen,
> >>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >>> Kandidatenliste sehen.
> >>>
> >>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>>
> >>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> die
> >>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> Präsidium
> >>> hat
> >>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
> >>> Angestellten
> >>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
> >>> und
> >>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> >>> alle
> >>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
> >>> auszutauschen,
> >>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
> >>>
> >>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> >>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> >>> aufgestellt
> >>> haben.
> >>>
> >>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >>> meinen
> >>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >>>
> >>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
> >>> 3#Sonstiges_.2814:0
> >>> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>>
> >>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >>> aufgefallen.
> >>>
> >>>
> >>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
> >>> BCfer/Bericht_24-05-2
> >>> 014#Beratungsleistungen
> >>>
> >>>
> >>> Tschüß
> >>> Ralf
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>  Lieber Ralf,
> >>
> >> nachdem nun gestern bei mir die sehr umfangreichen Wahlunterlagen
> >> eingetroffen sind, stehe ich, wie andere Mitglieder ja auch, vor Aufgabe
> >> gewissenhaft zu prüfen, welchem der zahlreichen Kandidaten ich meine
> >> bescheidene und doch gewichtige Stimme gebe.
> >>
> >> Da mir das aufgrund meiner Wissenslücken nicht gerade leicht fällt, bin
> >> ich
> >> für alle sachlichen Hinweise mit Belegen, die mir diese Aufgabe, die mir
> >> die Orientierung erleichtern, sehr dankbar. Dafür danke ich Dir wie auch
> >> Thomas.
> >>
> >> Soweit ich es nun überblicke gibt es in zwei Fällen den Vorwurf - mit
> >> Nachweisen, d.h. Verweisen auf den Kassenprüferbericht - dass Honorare
> von
> >> WMDE bzw. WMF von den Begünstigten durch trickreiche Abrechnungen zu
> >> Lasten
> >> von WMDE bzw. des Steuerzahlers aufgepeppt wurden.
> >>
> >> Konkret betrifft dies nun Stefan Levko sowie Sebastian Moleski. Ich gehe
> >> mal davon aus, dass beide hier mitlesen. Daher würde ich beide gerne
> >> bitten, dazu Stellung zu nehmen und zu helfen hier diese Sachverhalte
> >> aufzuklären.
> >>
> >> Vielen Dank im Voraus
> >> Herzliche Grüße in die Runde
> >> Bernd
> >>
> >>
> >>
> >> Am 16. November 2014 00:04 schrieb RaBoe <[hidden email]>:
> >>
> >>  Moin zusammen,
> >>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >>> Kandidatenliste sehen.
> >>>
> >>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>>
> >>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> die
> >>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> Präsidium
> >>> hat
> >>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
> >>> Angestellten
> >>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
> >>> und
> >>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> >>> alle
> >>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
> >>> auszutauschen,
> >>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
> >>>
> >>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> >>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> >>> aufgestellt
> >>> haben.
> >>>
> >>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >>> meinen
> >>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >>>
> >>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
> >>> 3#Sonstiges_.2814:0
> >>> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>>
> >>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >>> aufgefallen.
> >>>
> >>>
> >>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
> >>> BCfer/Bericht_24-05-2
> >>> 014#Beratungsleistungen
> >>>
> >>>
> >>> Tschüß
> >>> Ralf
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>  Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> >> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
> >> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
> >>
> >>  Moin zusammen,
> >>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >>> Kandidatenliste sehen.
> >>>
> >>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>>
> >>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> die
> >>> nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> Präsidium
> >>> hat
> >>> ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom "normalen"
> >>> Angestellten
> >>> mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der seine Zeit einteilen müssen
> >>> und
> >>> von Wikipedianern zum Netzwerkern. Auch wenn es nicht immer einfach war
> >>> alle
> >>> Meinungen unter einem Hut zu bringen, es Zeit brauchte sich
> >>> auszutauschen,
> >>> zum Schluss wurde jede Aufgabe gut gelöst.
> >>>
> >>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie von
> >>> verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> >>> aufgestellt
> >>> haben.
> >>>
> >>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >>> meinen
> >>> Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >>>
> >>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-
> >>> 3#Sonstiges_.2814:0
> >>> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>>
> >>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >>> aufgefallen.
> >>>
> >>>
> >>> <a href="https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%">https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%
> >>> BCfer/Bericht_24-05-2
> >>> 014#Beratungsleistungen
> >>>
> >>>
> >>> Tschüß
> >>> Ralf
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>  Moin Gerd,
> >> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
> >> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
> >> gibt.
> >>
> >>
> >> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr
> >> besteht,
> >> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
> >>
> >> Tschüß
> >> Ralf
> >>
> >>
> >> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> >> Von: [hidden email]
> >> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
> >> Juergensen
> >> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
> >> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> >> WikimediaDeutschland e. V.
> >> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber
> >> .......
> >>
> >> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> >> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für Encarta?
> >> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
> >>
> >>  Moin zusammen,
> >>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >>> Kandidatenliste sehen.
> >>>
> >>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>>
> >>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> >>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> >>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
> >>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
> >>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
> >>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
> >>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
> >>> Aufgabe gut gelöst.
> >>>
> >>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
> >>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> >>> aufgestellt haben.
> >>>
> >>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >>>
> >>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_.
> >>> 2814:0
> >>> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>>
> >>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >>> aufgefallen.
> >>>
> >>>
> >>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
> >>> 4-05-2
> >>> 014#Beratungsleistungen
> >>>
> >>>
> >>> Tschüß
> >>> Ralf
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>  _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >>
> >>
> >> Bruce Schneier 1992: Applied Cryptography
> >>
> >> Bruce Schneier 2012: Liars and Outliars = Enabling the trust that
> society
> >> needs to thrive
> >> Am 16.11.2014 10:47 schrieb "Ralf Bösch" <[hidden email]>:
> >>
> >>  Moin Gerd,
> >>> Wir sollte so viel wie möglich öffentlich machen, aber wenn es um
> >>> Personalsachen geht, ist es nur natürlich das es eine Verschwiegenheit
> >>> gibt.
> >>>
> >>>
> >>> Auch macht es keinen Spaß im Präsidium zu arbeiten wenn die Gefahr
> >>> besteht,
> >>> das Wissen aus diesen Sitzungen unkontrolliert nach aus dringt.
> >>>
> >>> Tschüß
> >>> Ralf
> >>>
> >>>
> >>> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> >>> Von: [hidden email]
> >>> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Gerd
> >>> Juergensen
> >>> Gesendet: Sonntag, 16. November 2014 07:43
> >>> An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> >>> WikimediaDeutschland e. V.
> >>> Betreff: Re: [VereinDE-l]Präsidiumswahl ist kein Wunschkonzert aber
> >>> .......
> >>>
> >>> Wollen wir Förderer des Freien Wissens denn wirklich mit
> >>> Geheimhaltungspakten knebeln? Ich dachte, das wäre eher was für
> Encarta?
> >>> Am 16.11.2014 00:04 schrieb "RaBoe" <[hidden email]>:
> >>>
> >>>  Moin zusammen,
> >>>> Poupou wünschte sich, das Kandidaten sich äußern, wie sie die
> >>>> Kandidatenliste sehen.
> >>>>
> >>>> Ich komme diesem Wunsch gerne nach. ;)
> >>>>
> >>>> Ich würde gerne mit dem jetzigen Präsidium unsere begonnen Arbeit
> >>>> fortführen, unsere Arbeit in den Ressorts hat erst begonnen und durch
> >>>> die nun 2 Jahre kann man mehr verstehen und umsetzten. Das jetzige
> >>>> Präsidium hat ein großes Spektrum, vom Professor zum Student, vom
> >>>> "normalen" Angestellten mit 40 Stunden bis hin zu Selbständigen der
> >>>> seine Zeit einteilen müssen und von Wikipedianern zum Netzwerkern.
> >>>> Auch wenn es nicht immer einfach war alle Meinungen unter einem Hut zu
> >>>> bringen, es Zeit brauchte sich auszutauschen, zum Schluss wurde jede
> >>>> Aufgabe gut gelöst.
> >>>>
> >>>> Von den neuen Kandidaten kenne ich nur die Wikipedianer, da ich sie
> >>>> von verschieden Projekte her kenne und es freut mich, das sie sich
> >>>> aufgestellt haben.
> >>>>
> >>>> Nur bei drei Namen schrillen bei mir die Alarmglocken, zwei haben in
> >>>> meinen Augen u.a. ein Problem mit der Geheimhaltungsklausel
> >>>>
> >>>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3#Sonstiges_
> .
> >>>> 2814:0
> >>>> 8_-_14:27_Uhr.29
> >>>>
> >>>> Und ein Name ist mir in einem anderen Zusammenhang sehr bedenklich
> >>>> aufgefallen.
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Mitglieder:Kassenpr%C3%BCfer/Bericht_2
> >>>> 4-05-2
> >>>> 014#Beratungsleistungen
> >>>>
> >>>>
> >>>> Tschüß
> >>>> Ralf
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>> _______________________________________________
> >>>> VereinDE-l mailing list
> >>>> [hidden email]
> >>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>>
> >>>>  _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>
> >> _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >>    _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >
> >
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Dirk Franke-4
Hallo Jürgen,

Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015

> beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der Community-Förderung
> wurde abgelehnt.
>

Da ich im Protokoll der entsprechenden Präsidiumsklausur vom 30.8. (
https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3) nichts finde:
war das eine offizielle Abstimmung und hat sie ihren Niederschlag in einem
Protokoll gefunden?

Beste Grüße,
Dirk

--
Dirk Franke
Berlin-Schöneberg

Mobil: +49 176 64 60 1026
E-Mail: [hidden email]
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Jürgen Friedrich
Hallo Dirk,

ich habe mir das Protokoll noch einmal angeschaut. Dort ist der Vorgang
nicht dokumentiert. Ich hatte beantragt, aus den Verwaltungsmitteln
(Vorstand, GS) Personal nach Community-Förderung zu verschieben. Die
Diskussion ergab, dass ich mit dieser Position praktisch alleine war.
Daraufhin habe ich den Antrag zurückgezogen. Hätte ich vielleicht nicht tun
sollen, dann wäre es wenigstens protokolliert.

Grüße. Jürgen

Am 24. November 2014 um 13:20 schrieb Dirk Franke <[hidden email]>
:

> Hallo Jürgen,
>
> Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015
>
> > beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der Community-Förderung
> > wurde abgelehnt.
> >
>
> Da ich im Protokoll der entsprechenden Präsidiumsklausur vom 30.8. (
> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3) nichts finde:
> war das eine offizielle Abstimmung und hat sie ihren Niederschlag in einem
> Protokoll gefunden?
>
> Beste Grüße,
> Dirk
>
> --
> Dirk Franke
> Berlin-Schöneberg
>
> Mobil: +49 176 64 60 1026
> E-Mail: [hidden email]
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Dirk Franke-4
Hallo Jürgen,

danke für die Info!

Viele Grüße,
sp

2014-11-26 8:24 GMT+01:00 Jürgen Friedrich <[hidden email]>:

> Hallo Dirk,
>
> ich habe mir das Protokoll noch einmal angeschaut. Dort ist der Vorgang
> nicht dokumentiert. Ich hatte beantragt, aus den Verwaltungsmitteln
> (Vorstand, GS) Personal nach Community-Förderung zu verschieben. Die
> Diskussion ergab, dass ich mit dieser Position praktisch alleine war.
> Daraufhin habe ich den Antrag zurückgezogen. Hätte ich vielleicht nicht tun
> sollen, dann wäre es wenigstens protokolliert.
>
> Grüße. Jürgen
>
> Am 24. November 2014 um 13:20 schrieb Dirk Franke <
> [hidden email]>
> :
>
> > Hallo Jürgen,
> >
> > Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015
> >
> > > beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der
> Community-Förderung
> > > wurde abgelehnt.
> > >
> >
> > Da ich im Protokoll der entsprechenden Präsidiumsklausur vom 30.8. (
> > https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3) nichts
> finde:
> > war das eine offizielle Abstimmung und hat sie ihren Niederschlag in
> einem
> > Protokoll gefunden?
> >
> > Beste Grüße,
> > Dirk
> >
> > --
> > Dirk Franke
> > Berlin-Schöneberg
> >
> > Mobil: +49 176 64 60 1026
> > E-Mail: [hidden email]
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>



--
Dirk Franke
Berlin-Schöneberg

Mobil: +49 176 64 60 1026
E-Mail: [hidden email]
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Sebastian Wallroth-3
In reply to this post by Jürgen Friedrich
Lieber Jürgen,

erlaube mir, ein paar Details zu ergänzen: Wir haben eine Weile über
dieses Thema diskutiert. Es setzte sich die Meinung durch, dass die
Personalplanung eine operative Maßnahme ist und nicht zu den Aufgaben
des Präsidiums gehört. So sehr es in den Fingern juckt, und so einfach
es erscheint, konkrete Maßnahmen in der Geschäftsstelle anzuordnen - wir
können das nicht leisten. Es wäre klug von Geschäftsstellenmitarbeitern,
sich zum Beispiel mit Mitgliedern des Präsidiums zu beraten. Aber Ihre
Arbeit müssen sie selbst organisieren. Jedes einzelne Mitglied des
jetzigen Präsidiums wünscht sich dringend, dass die Communityförderung
(Geld, Beratung, Unterstützung) aus der Geschäftsstelle endlich zu
fliegen beginnt. Aber ein fester Tritt führt nur zu einem Flug in
flachem Bogen.

Mit freundlichem Gruß,
Sebastian

Sebastian Wallroth
Präsidium
Wikimedia Deutschland
http://about.me/real68er
PGP Key https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Sebastian_Wallroth/PGP

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch freien Zugang zu der Gesamtheit des Wissens der Menschheit hat. Helfen Sie uns dabei! http://spenden.wikimedia.de/

Am 26.11.2014 um 08:24 schrieb Jürgen Friedrich:

> Hallo Dirk,
>
> ich habe mir das Protokoll noch einmal angeschaut. Dort ist der Vorgang
> nicht dokumentiert. Ich hatte beantragt, aus den Verwaltungsmitteln
> (Vorstand, GS) Personal nach Community-Förderung zu verschieben. Die
> Diskussion ergab, dass ich mit dieser Position praktisch alleine war.
> Daraufhin habe ich den Antrag zurückgezogen. Hätte ich vielleicht nicht tun
> sollen, dann wäre es wenigstens protokolliert.
>
> Grüße. Jürgen
>
> Am 24. November 2014 um 13:20 schrieb Dirk Franke <[hidden email]>
> :
>
>> Hallo Jürgen,
>>
>> Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015
>>
>>> beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der Community-Förderung
>>> wurde abgelehnt.
>>>
>> Da ich im Protokoll der entsprechenden Präsidiumsklausur vom 30.8. (
>> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3) nichts finde:
>> war das eine offizielle Abstimmung und hat sie ihren Niederschlag in einem
>> Protokoll gefunden?
>>
>> Beste Grüße,
>> Dirk
>>
>> --
>> Dirk Franke
>> Berlin-Schöneberg
>>
>> Mobil: +49 176 64 60 1026
>> E-Mail: [hidden email]
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l



_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Ein paar Überlegungen zur Präsidiumswahl

Jürgen Friedrich
Lieber Sebastian,

ich stimme dir zu, dass wir uns um die konkrete Prsonalplanung in der
Geschäftsstlle nicht kümmern sollen. (Du weißt, dass ich immer dafür
plädiert habe, dass sich das Präsidium von operativen Arbeiten fernhalten
soll.) Hier ging es aber eigentlich nicht im konkrete Personalplanung,
sondern um die Verteilung der Mittel des Vereins auf bestimmte
Arbeitsbereiche und damit um die Schwerpunktsetzung des Vereins. Es ging um
die Vorlage des Jahresplans und des Haushalts an die MV, in dem diese
Schwerpunkte ihren Niederschlag finden, eine der vornehmsten Aufgaben des
Präsidiums. Wollen wir ein Softwareentwicklungshaus werden? Welche Mittel
stellen wir in welcher Form den Communitys zur Verfügung? Wie finden wir
die Tendenzen in der Foundation, die Freiwilligenförderung zurückzufahren
und wollen wir bei WMDE dieser Tendenz wirklich folgen? Mein Antrag auf
Verschiebung von Personal von der Verwaltung in den Communitybereich sollte
nur beispielhaft die Richtung zeigen, in der ich denke, nämlich Stärkung
der Communitys nicht nur verbal, sondern konkret durch eine andere
Ressourcenzuordnung.

Viele Grüße. Jürgen

Am 27. November 2014 um 14:50 schrieb Sebastian Wallroth <
[hidden email]>:

> Lieber Jürgen,
>
> erlaube mir, ein paar Details zu ergänzen: Wir haben eine Weile über
> dieses Thema diskutiert. Es setzte sich die Meinung durch, dass die
> Personalplanung eine operative Maßnahme ist und nicht zu den Aufgaben
> des Präsidiums gehört. So sehr es in den Fingern juckt, und so einfach
> es erscheint, konkrete Maßnahmen in der Geschäftsstelle anzuordnen - wir
> können das nicht leisten. Es wäre klug von Geschäftsstellenmitarbeitern,
> sich zum Beispiel mit Mitgliedern des Präsidiums zu beraten. Aber Ihre
> Arbeit müssen sie selbst organisieren. Jedes einzelne Mitglied des
> jetzigen Präsidiums wünscht sich dringend, dass die Communityförderung
> (Geld, Beratung, Unterstützung) aus der Geschäftsstelle endlich zu
> fliegen beginnt. Aber ein fester Tritt führt nur zu einem Flug in
> flachem Bogen.
>
> Mit freundlichem Gruß,
> Sebastian
>
> Sebastian Wallroth
> Präsidium
> Wikimedia Deutschland
> http://about.me/real68er
> PGP Key https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Sebastian_Wallroth/PGP
>
> Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch freien Zugang zu der
> Gesamtheit des Wissens der Menschheit hat. Helfen Sie uns dabei!
> http://spenden.wikimedia.de/
>
> Am 26.11.2014 um 08:24 schrieb Jürgen Friedrich:
> > Hallo Dirk,
> >
> > ich habe mir das Protokoll noch einmal angeschaut. Dort ist der Vorgang
> > nicht dokumentiert. Ich hatte beantragt, aus den Verwaltungsmitteln
> > (Vorstand, GS) Personal nach Community-Förderung zu verschieben. Die
> > Diskussion ergab, dass ich mit dieser Position praktisch alleine war.
> > Daraufhin habe ich den Antrag zurückgezogen. Hätte ich vielleicht nicht
> tun
> > sollen, dann wäre es wenigstens protokolliert.
> >
> > Grüße. Jürgen
> >
> > Am 24. November 2014 um 13:20 schrieb Dirk Franke <
> [hidden email]>
> > :
> >
> >> Hallo Jürgen,
> >>
> >> Ein von mir im Rahmen der Verabschiedung des Jahresplans 2015
> >>
> >>> beantragte Erhöhung der Personalmittel im Bereich der
> Community-Förderung
> >>> wurde abgelehnt.
> >>>
> >> Da ich im Protokoll der entsprechenden Präsidiumsklausur vom 30.8. (
> >> https://forum.wikimedia.de/wiki/Pr%C3%A4sidiumsklausur_3-3) nichts
> finde:
> >> war das eine offizielle Abstimmung und hat sie ihren Niederschlag in
> einem
> >> Protokoll gefunden?
> >>
> >> Beste Grüße,
> >> Dirk
> >>
> >> --
> >> Dirk Franke
> >> Berlin-Schöneberg
> >>
> >> Mobil: +49 176 64 60 1026
> >> E-Mail: [hidden email]
> >> _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l