Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

classic Classic list List threaded Threaded
58 messages Options
123
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Marcus Cyron-2
Liebe Mailingliste, liebe Mitglieder von Wikimedia Deutschland,

Ich kann dieses Destruktivität, die einzig auf Vereinspolitik und Geld
statt Sacharbeit ausgerichtet nicht mehr ertragen. Erst recht dann, wenn
ein gut Teil der Diskutanten seit Jahren fast nichts mehr, zum Teil noch
nie wirklich, etwas zu einem der Wikimedia-Projekte beigetragen hat.

Eigentlich nehme ich Verantwortung wichtig. Aber ganz ehrlich - ich sehe
nicht mehr, daß der Verein eine solche Loyalität verdient hätte. Deshalb
trete ich hiermit aus der Zählkommission zurück. Weiters werde ich zum
nächstmöglichen Zeitpunkt aus dem Verein Wikimedia Deutschland
austreten. Macht es in Zukunft allein. Ich engagiere mich nicht mehr.
Ich kann einfach nicht mehr. So her das Ziel auch sein mag, nichts ist
es wert, sich dafür kaputt machen zu lassen.

Für meine Wikipedia- und Commons-Arbeit brauche ich nicht Mitglied des
Vereins zu sein. Es gab einmal Zeiten, da hatte der Verein trotz
unterschiedlicher Persönlichkeiten und Vorstellungen wenigstens ein
Ziel. Heute werden diese Ziele durch Egoismen torpediert. "Wie komme ich
am besten weiter" scheint für Viele zur Maxime geworden zu sein. Nicht,
"wie kommt der Verein (und damit Freies Wissen) am besten Weiter.

Mein kommendes Wochenende werde ich mir auf jeden Fall nicht auch noch
kaputt machen lassen. Schlagt euch die Köpfe ein, lügt euch an,
beschimpft euch. Aber macht das ohne mich. Und nein, das ist keine
Kurzschlussreaktion, sondern das Ergebnis einer längeren Entwicklung.
Das letzte, noch derzeitige Präsidium gab mir noch einmal Hoffnung -
aber die Destruktivität die dann einsetzte war nicht mehr zu ertragen.
Offenbar wissen am Ende immer Die am besten Bescheid, die ganz weit weg
sind. Dann macht doch einfach.

Marcus Cyron

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Gedanken zur Motivlage im Verein (war Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1)

Markus Glaser-2
Hallo Marcus, hallo Verein,

so sehr ich diesen Schritt von dir bedauere, so sehr kann ich ihn
mittlerweile verstehen.

Am 24.11.2014 00:08, schrieb Marcus Cyron:
> "Wie komme ich am besten weiter" scheint für Viele zur Maxime geworden
> zu sein. Nicht, "wie kommt der Verein (und damit Freies Wissen) am
> besten Weiter.
+++1. Das beschäftigt mich schon seit Wochen und Monaten! Ich habe in
letzter Zeit erlebt, dass sich erbitterte Gegner vorhandener Strukturen
zu glühenden Advokaten wandeln, sobald _ihr_ Projekt gefördert wird.
Dass sich ehemalige Präsidiumsmitglieder frustriert über die nicht
existente Gestaltungsmacht des Präsidiums zeigen, dann aber heftigste
Kritik an uns (dem Präsidium) üben, sobald _sie_ in der GS eine Stelle
bekommen. Dass die _erste_ Frage von international exponierten
Amtsträgern, als wir über den Vorstandswechsel informiert haben, war:
"Und was passiert jetzt mit mir?". Dass vormalige Gegner des
Vorstandswechsels plötzlich ganz positiv gestimmt waren, als sich eine
Perspektive für _ihre_ Projekte ergab. Ich kann diese Liste beliebig
fortsetzen. Ehrlich. Was mich noch bei der Stange hält, sind die
rühmlichen Ausnahmen, die Lichtblicke, die es gibt. Vielleicht ist es
sogar die Mehrheit. Ich wünschte es mir.

Liebe Vereinsmitglieder, seid mir nicht böse. Ich verstehe schon, dass
mit neuen Perspektiven neue Loyalitäten kommen. Klar. Aber nicht in dem
Ausmaß, in dem ich das momentan erlebe. Naiv wie ich bin, dachte ich
immer, wir kämpfen hier eigentlich für eine übergeordnete Sache. Erstmal
dafür, dass Wikipedia, die Commons, Quote, Source und natürlich auch
Wikidata einen Platz in der Welt bekommen (und Mediawiki und Wikivoyage
und Wikinews und und und). Dass sie nicht mehr wegzudenken sind aus dem
Internet. Dann dafür, dass Wissen frei zugänglich ist. Für die
entsprechenden Gesetze, für die Stimmung in der Gesellschaft, die
Aufklärung, die Bildung, natürlich auch mit frei verfügbaren Ressourcen.
Nicht zuletzt für die Tools. MediaWiki. Fähige Entwicker. Eine
Datenbank, die nicht die Wahrheit für sich beansprucht, sondern Aussagen
samt deren Quellen festhält und damit die Realität in dieser Welt
reflektiert.

Ohje. Wenn wir es im Verein nicht schaffen, jeweils und selbst, von den
Einzelinteressen zu abstrahieren, so werden wir enden wie der ADAC. Das
will ich nicht! Jeder Vorschlag, wie das zu ändern ist, ist wirklich,
wirklich willkommen. Strukturell können wir gerade über den Governance
Review was machen. In Bezug auf die Stimmung im Verein habt ihr Einfluss
via Präsidiumswahl und insgesamt noch mehr über den neuen Vorstand (die
ÜK freut sich über Anregungen). Die kommende MV ist sicherlich ein
entscheidender Meilenstein für den Verein.

Nutzt die Chance, liebe Mitglieder! Nicht zu eurem Wohl. Nicht zum Wohl
des Vereins. Sondern für die Wikipedia, ihre Schwesterprojekte und die
Idee des freien Wissens.

Beste Grüße,
Markus

--
Markus Glaser
Präsidium
Wikimedia Deutschland e.V.


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Gedanken zur Motivlage im Verein (war Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1)

Marcus Cyron-2
Wären nur alle so wie du das schilderst (und wie ich auch dich immer
wahr genommen habe), wäre all das Elend wohl gar keines. Für den Verein
war es wohl ein Glücksmoment, als du zumindest für mich überraschend ins
WCA gewählt wurdest. Ob es ein Glücksfall für dich war, mag ich bei der
Undankbarkeit in weiten Teilen des Vereins zu bezweifeln.

Marcus


Am 24.11.2014 02:08, schrieb Markus Glaser:

> Hallo Marcus, hallo Verein,
>
> so sehr ich diesen Schritt von dir bedauere, so sehr kann ich ihn
> mittlerweile verstehen.
>
> Am 24.11.2014 00:08, schrieb Marcus Cyron:
>> "Wie komme ich am besten weiter" scheint für Viele zur Maxime
>> geworden zu sein. Nicht, "wie kommt der Verein (und damit Freies
>> Wissen) am besten Weiter.
> +++1. Das beschäftigt mich schon seit Wochen und Monaten! Ich habe in
> letzter Zeit erlebt, dass sich erbitterte Gegner vorhandener
> Strukturen zu glühenden Advokaten wandeln, sobald _ihr_ Projekt
> gefördert wird. Dass sich ehemalige Präsidiumsmitglieder frustriert
> über die nicht existente Gestaltungsmacht des Präsidiums zeigen, dann
> aber heftigste Kritik an uns (dem Präsidium) üben, sobald _sie_ in der
> GS eine Stelle bekommen. Dass die _erste_ Frage von international
> exponierten Amtsträgern, als wir über den Vorstandswechsel informiert
> haben, war: "Und was passiert jetzt mit mir?". Dass vormalige Gegner
> des Vorstandswechsels plötzlich ganz positiv gestimmt waren, als sich
> eine Perspektive für _ihre_ Projekte ergab. Ich kann diese Liste
> beliebig fortsetzen. Ehrlich. Was mich noch bei der Stange hält, sind
> die rühmlichen Ausnahmen, die Lichtblicke, die es gibt. Vielleicht ist
> es sogar die Mehrheit. Ich wünschte es mir.
>
> Liebe Vereinsmitglieder, seid mir nicht böse. Ich verstehe schon, dass
> mit neuen Perspektiven neue Loyalitäten kommen. Klar. Aber nicht in
> dem Ausmaß, in dem ich das momentan erlebe. Naiv wie ich bin, dachte
> ich immer, wir kämpfen hier eigentlich für eine übergeordnete Sache.
> Erstmal dafür, dass Wikipedia, die Commons, Quote, Source und
> natürlich auch Wikidata einen Platz in der Welt bekommen (und
> Mediawiki und Wikivoyage und Wikinews und und und). Dass sie nicht
> mehr wegzudenken sind aus dem Internet. Dann dafür, dass Wissen frei
> zugänglich ist. Für die entsprechenden Gesetze, für die Stimmung in
> der Gesellschaft, die Aufklärung, die Bildung, natürlich auch mit frei
> verfügbaren Ressourcen. Nicht zuletzt für die Tools. MediaWiki. Fähige
> Entwicker. Eine Datenbank, die nicht die Wahrheit für sich
> beansprucht, sondern Aussagen samt deren Quellen festhält und damit
> die Realität in dieser Welt reflektiert.
>
> Ohje. Wenn wir es im Verein nicht schaffen, jeweils und selbst, von
> den Einzelinteressen zu abstrahieren, so werden wir enden wie der
> ADAC. Das will ich nicht! Jeder Vorschlag, wie das zu ändern ist, ist
> wirklich, wirklich willkommen. Strukturell können wir gerade über den
> Governance Review was machen. In Bezug auf die Stimmung im Verein habt
> ihr Einfluss via Präsidiumswahl und insgesamt noch mehr über den neuen
> Vorstand (die ÜK freut sich über Anregungen). Die kommende MV ist
> sicherlich ein entscheidender Meilenstein für den Verein.
>
> Nutzt die Chance, liebe Mitglieder! Nicht zu eurem Wohl. Nicht zum
> Wohl des Vereins. Sondern für die Wikipedia, ihre Schwesterprojekte
> und die Idee des freien Wissens.
>
> Beste Grüße,
> Markus
>


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

DaB.
In reply to this post by Steffen Prößdorf-2
Hallo Steffen,
Am 23.11.2014 23:38, schrieb Stepro:
> Besser, man stellt das Präsidium als völlig
> bekloppt hin, und ist der einzige Mensch, der weiß, wie es richtig
> gemacht wird.

weiß du, das Problem ist das man euch nicht so hinstellen braucht.
Wenn ihr wirklich glaubt, dass ihr professionell gehandelt habt, dann
ist euch auch nicht mehr zu helfen. Der ganze Vorstandwechsel war
dilettantisch und amateurhaft. Euer Verhalten passt vielleicht für einen
Hühnerzüchterverein der über 1.500€ Budget aus Mitgliedsbeiträgen
regiert, aber nicht zu einem Verein der Millionen € schwer ist und
dutzende Mitarbeiter beschäftigt.

Du sagst, dass „uns das alles sehr lange und sehr gut überlegt haben“;
das Problem: Ich glaube euch das nicht – und anderen Mitgliedern geht es
auch so. Ich glaube euch schon, dass ihr seit längerem ein Problem mit
Pavel hattet; aber die Entscheidung wirklich Nägel mit Köpfen zu machen
kam meiner Meinung (sehr) kurzfristig. Ohne in den Arbeitsvertrag zu
schauen oder eine Idee zu haben, wie es danach weitergehen soll. Ihr
habt auf gut Deutsch eure persönlichen Animositäten mit Pavel über das
Wohl des Vereins gestellt; nicht das Präsidium hatte ein Problem mit
Pavel, sondern die Präsidiums-Mitglieder!

Bis jetzt hat uns das Ganze gut 200.000€ Mehrausgaben und 360.000€
Mindereinnahmen gebracht; das ist eine reife Leistung für ein Präsidium
und war so auch noch nicht da. Vermutlich habt ihr auch alle Hoffnungen
zunichte gemacht, dass der Fundraising-Vertrag mit der WMF verlängert
wird; dann dürfte jedes Jahr eine weitere Million € wegfallen.

Und das Schlimmste ist: Statts mal einzugestehen, dass ihr falsch
gehandelt habt, findet ihr Alles für gut und richtig. „Es war jeden Cent
wert!“ ist zu hören; das darunter die Freiwilligen leiden müssen, weil
ihr Budget gekürzt wurde ist euch egal! Das wir fähige Mitarbeiter
verloren haben, ist euch egal! Das die WMF verunsichert ist, ist euch
egal! Solange nur Pavel weg ist, war und ist euch kein Opfer zu groß!
„Wäre sein Leib eine Kanone er hätte sein Herz auf ihn geschossen“.

Mit freundlichen Grüßen
DaB.




--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158
Schlüsseltausch von 0x2d3ee2d42b255885 im Gange. Details auf
http://dabpunkt.eu/gnupg/keyswitch-0x2D3EE2D42B255885.txt.asc


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (915 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Markus Glaser-2
Hallo DaB.

Am 24.11.2014 02:15, schrieb DaB.:
> das darunter die Freiwilligen leiden müssen, weil
> ihr Budget gekürzt wurde

wo genau mussten Freiwillige leiden? Bei dem Budget, das gekürzt wurde,
weil es im letzten wie in diesem Jahr nicht ausgegeben wurde und das uns
jetzt vom FDC wegen "underspending" zusammengestrichen wurde? Oder
vielmehr bei Leistungen, die nicht abgerufen werden konnten, weil das
Verfahren nicht definiert war, die Prozesse zu schwerfällig waren oder
die Freiwilligen schlichtweg durch Details der Mittelvergabe frustriert
wurden?

Sag mir doch bitte, welches Projekt durch den Vorstandswechsel nicht
gefördert wurde, das sonst schon stattgefunden hätte.

Natürlich haben wir Fehler gemacht, im Präsidium, beim Vorstandswechsel.
Aber ich hoffe doch, dass wir als Ziel erreichen, die Freiwilligen,
Mitglieder wie Community, am Ende besser zu fördern. Erste Rückmeldungen
dazu habe ich (obwohl das nicht mein Ressort war), und die zeigen
deutlich in eine Richtung: WMDE bietet Förderung als Service, nicht als
"Gnade". Das ist schon mal was.

Beste Grüße,

Markus

--
Markus Glaser
Präsidium
Wikimedia Deutschland e.V.


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Steffen Prößdorf-2
In reply to this post by DaB.


Am 24. November 2014 02:15:39 schrieb "DaB." <[hidden email]>:

> Hallo Steffen,
> Am 23.11.2014 23:38, schrieb Stepro:
> > Besser, man stellt das Präsidium als völlig
> > bekloppt hin, und ist der einzige Mensch, der weiß, wie es richtig
> > gemacht wird.
>
> weiß du, das Problem ist das man euch nicht so hinstellen braucht.

Dein Niveau ist wirklich auf dem Boden angekommen.

*plonk*



_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Marcus Cyron-2
In reply to this post by DaB.
Du warst auch mal anständig - dachte ich zumindest. Aber als man dir
dein Toolserver-Spielzeug nahm (was im übrigen nicht das Präsidium war),
scheint irgendwas echt kaputt gegangen zu sein. Echt - mit solchen
Leuten braucht man wirklich nicht in einem Verein sein.

Cyron


Am 24.11.2014 02:15, schrieb DaB.:

> Hallo Steffen,
> Am 23.11.2014 23:38, schrieb Stepro:
>> Besser, man stellt das Präsidium als völlig
>> bekloppt hin, und ist der einzige Mensch, der weiß, wie es richtig
>> gemacht wird.
> weiß du, das Problem ist das man euch nicht so hinstellen braucht.
> Wenn ihr wirklich glaubt, dass ihr professionell gehandelt habt, dann
> ist euch auch nicht mehr zu helfen. Der ganze Vorstandwechsel war
> dilettantisch und amateurhaft. Euer Verhalten passt vielleicht für einen
> Hühnerzüchterverein der über 1.500EUR Budget aus Mitgliedsbeiträgen
> regiert, aber nicht zu einem Verein der Millionen EUR schwer ist und
> dutzende Mitarbeiter beschäftigt.
>
> Du sagst, dass "uns das alles sehr lange und sehr gut überlegt haben";
> das Problem: Ich glaube euch das nicht -- und anderen Mitgliedern geht es
> auch so. Ich glaube euch schon, dass ihr seit längerem ein Problem mit
> Pavel hattet; aber die Entscheidung wirklich Nägel mit Köpfen zu machen
> kam meiner Meinung (sehr) kurzfristig. Ohne in den Arbeitsvertrag zu
> schauen oder eine Idee zu haben, wie es danach weitergehen soll. Ihr
> habt auf gut Deutsch eure persönlichen Animositäten mit Pavel über das
> Wohl des Vereins gestellt; nicht das Präsidium hatte ein Problem mit
> Pavel, sondern die Präsidiums-Mitglieder!
>
> Bis jetzt hat uns das Ganze gut 200.000EUR Mehrausgaben und 360.000EUR
> Mindereinnahmen gebracht; das ist eine reife Leistung für ein Präsidium
> und war so auch noch nicht da. Vermutlich habt ihr auch alle Hoffnungen
> zunichte gemacht, dass der Fundraising-Vertrag mit der WMF verlängert
> wird; dann dürfte jedes Jahr eine weitere Million EUR wegfallen.
>
> Und das Schlimmste ist: Statts mal einzugestehen, dass ihr falsch
> gehandelt habt, findet ihr Alles für gut und richtig. "Es war jeden Cent
> wert!" ist zu hören; das darunter die Freiwilligen leiden müssen, weil
> ihr Budget gekürzt wurde ist euch egal! Das wir fähige Mitarbeiter
> verloren haben, ist euch egal! Das die WMF verunsichert ist, ist euch
> egal! Solange nur Pavel weg ist, war und ist euch kein Opfer zu groß!
> "Wäre sein Leib eine Kanone er hätte sein Herz auf ihn geschossen".
>
> Mit freundlichen Grüßen
> DaB.
>
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Kromer, Eberhard
Sehr geehrte Sender,

auf welchem Wege auch immer bin ich auf die Verteilerliste dieser Email Diskussionsrunde gelangt.

Würden Sie jeweils für sich und falls jemand diesen Verteiler pflegt auch diese Person mich bitte vom Verteiler nehmen. Wir alle mögen kein Spam.

[hidden email]

Besten Dank

E.Kromer




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: [hidden email] [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Marcus Cyron
Gesendet: Montag, 24. November 2014 03:34
An: [hidden email]
Betreff: Re: [VereinDE-l] Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Du warst auch mal anständig - dachte ich zumindest. Aber als man dir dein Toolserver-Spielzeug nahm (was im übrigen nicht das Präsidium war), scheint irgendwas echt kaputt gegangen zu sein. Echt - mit solchen Leuten braucht man wirklich nicht in einem Verein sein.

Cyron


Am 24.11.2014 02:15, schrieb DaB.:

> Hallo Steffen,
> Am 23.11.2014 23:38, schrieb Stepro:
>> Besser, man stellt das Präsidium als völlig bekloppt hin, und ist der
>> einzige Mensch, der weiß, wie es richtig gemacht wird.
> weiß du, das Problem ist das man euch nicht so hinstellen braucht.
> Wenn ihr wirklich glaubt, dass ihr professionell gehandelt habt, dann
> ist euch auch nicht mehr zu helfen. Der ganze Vorstandwechsel war
> dilettantisch und amateurhaft. Euer Verhalten passt vielleicht für
> einen Hühnerzüchterverein der über 1.500EUR Budget aus
> Mitgliedsbeiträgen regiert, aber nicht zu einem Verein der Millionen
> EUR schwer ist und dutzende Mitarbeiter beschäftigt.
>
> Du sagst, dass "uns das alles sehr lange und sehr gut überlegt haben";
> das Problem: Ich glaube euch das nicht -- und anderen Mitgliedern geht
> es auch so. Ich glaube euch schon, dass ihr seit längerem ein Problem
> mit Pavel hattet; aber die Entscheidung wirklich Nägel mit Köpfen zu
> machen kam meiner Meinung (sehr) kurzfristig. Ohne in den
> Arbeitsvertrag zu schauen oder eine Idee zu haben, wie es danach
> weitergehen soll. Ihr habt auf gut Deutsch eure persönlichen
> Animositäten mit Pavel über das Wohl des Vereins gestellt; nicht das
> Präsidium hatte ein Problem mit Pavel, sondern die Präsidiums-Mitglieder!
>
> Bis jetzt hat uns das Ganze gut 200.000EUR Mehrausgaben und 360.000EUR
> Mindereinnahmen gebracht; das ist eine reife Leistung für ein
> Präsidium und war so auch noch nicht da. Vermutlich habt ihr auch alle
> Hoffnungen zunichte gemacht, dass der Fundraising-Vertrag mit der WMF
> verlängert wird; dann dürfte jedes Jahr eine weitere Million EUR wegfallen.
>
> Und das Schlimmste ist: Statts mal einzugestehen, dass ihr falsch
> gehandelt habt, findet ihr Alles für gut und richtig. "Es war jeden
> Cent wert!" ist zu hören; das darunter die Freiwilligen leiden müssen,
> weil ihr Budget gekürzt wurde ist euch egal! Das wir fähige
> Mitarbeiter verloren haben, ist euch egal! Das die WMF verunsichert
> ist, ist euch egal! Solange nur Pavel weg ist, war und ist euch kein Opfer zu groß!
> "Wäre sein Leib eine Kanone er hätte sein Herz auf ihn geschossen".
>
> Mit freundlichen Grüßen
> DaB.
>
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Dirk Franke-4
In reply to this post by Markus Glaser-2
 Erste Rückmeldungen dazu habe ich (obwohl das nicht mein Ressort war), und
die zeigen deutlich in eine Richtung: WMDE bietet Förderung als Service,
nicht als "Gnade". Das ist schon mal was.


Mit Verlaub: Die Grundlagen dafür wurden spätestens seit Ende 2013 gelegt.

mfg,
sp


> Beste Grüße,
>
> Markus
>
> --
> Markus Glaser
> Präsidium
> Wikimedia Deutschland e.V.
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>



--
Dirk Franke
Berlin-Schöneberg

Mobil: +49 176 64 60 1026
E-Mail: [hidden email]
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Bernd Gross
In reply to this post by Sebastian Wallroth-3
Lieber Sebastian,

das kann ich gut verstehen, dass man nicht alles schaffen kann.

Bitte sag uns aber doch, wer nun Ressort-mäßig dafür zuständig ist/war,
denn der/diejenige sollte vielleicht einiges erklären. Blind möchte ich
diesem Präsidiumsmitglied nicht meine Wiederwahlstimme geben.

Gehört die Kooperation mit WMF/FDC zum Ressort Internationales oder zum
Ressort Finanzen? Also wer war es: Tim, Markus, Anja, Steffen, Ralf, die ja
für diese beiden Ressorts zuständig waren/sind.

Und ganz besonders würde mich interessieren, ob das Präsidium nun den
dringenden Handlungsbedarf in diesen Tagen sieht, oder sich weiter alles
gutredet.

Dank für Deine Antwort im Voraus und liebe Grüße
Bernd

Am 23. November 2014 um 22:08 schrieb Sebastian Wallroth <
[hidden email]>:

> Lieber Bernd,
>
> das Präsidium hatte das auf dem Schirm - ich jedoch wie gesagt nicht
> persönlich - es gibt ja die Ressortaufteilung, weil man nicht alles
> schaffen kann.
>
> Beste Grüße,
> Sebastian
>
> Am 23.11.2014 um 21:40 schrieb Bernd Gross:
> > Lieber Sebastian,
> >
> > es ist sehr bedauerlich, dass das aktuelle Präsidium einen solch
> wichtigen
> > Prozeß nicht auf dem Schirm hatte, und, wie du schreibst, es Pavel
> > überlassen hat.
> >
> > Gilt dies etwa auch für den Antrag an das FDC selbst, für die als
> > unzureichend kritisierte Beschreibung der Projekte ??? Meine Zweifel am
> > aktuellen Präsidum werden immer größer.
> >
> > Das sollte das neue Präsidium sofort korrigieren, und vor allem sollte
> man
> > noch vor der MV die vom FDC aufgezeigten Brücken zur Problemlösung ernst
> > nehmen und nicht übersehen, auf die ich auch im Forum hingewiesen habe.
> >
> > Beste Grüße
> > Bernd
> >
> > Am 23. November 2014 um 21:18 schrieb Sebastian Wallroth <
> > [hidden email]>:
> >
> >> Eine wichtiges Dokument in diesem Zusammenhang scheint die Anleitung des
> >> Boards der Wikimedia Foundation für das Fund Dissemination Committee zu
> >> sein:
> >>
> >>
> https://wikimediafoundation.org/wiki/Minutes/2013-04-18#Guidance_for_the_FDC
> >>
> >>
> >> Ich will die Anleitung nicht vollständig wiedergeben, aber darin wird
> >> zum Beispiel vorgegeben, dass
> >> * die Förderung von Community-Mitgliedern *so direkt wie möglich*
> >> stattfinden soll,
> >> * (obwohl man erst noch lernt, was wirksam ist) möglichst Maßnahmen mit
> >> konkretem Nutzen durchgeführt werden sollen,
> >> * die Betriebskosten der Organisationen im Movement möglichst niedrig
> >> gehalten werden sollen,
> >> * die Organisationen im Movement möglichst unabhängig von der Einnahmen
> >> des Wikipedia-Fundraisers sein sollen und
> >> * die Aktivitäten der Wikimedia Foundation im so genannten "Global
> >> South" verstärkt werden sollen.
> >>
> >> Damit ließen sich manche Entscheidungen des FDC erklären, die mir bisher
> >> ein Rätsel waren.
> >>
> >> Sebastian
> >>
> >> P.S.: Ich hatte mich bisher im Rahmen meiner Präsidiumsarbeit nie
> >> eingehender mit dem FDC-Prozess beschäftigt, das dass zum einen von
> >> Pavel Richter weitestgehend selbständig erledigt wurde und zum anderen
> >> in in meine Ressortaufgaben fiel. Spätestens jetzt scheint mir der
> >> Zeitpunkt gekommen, ab dem zumindest jedes Präsidiumsmitglied diesen
> >> Prozess gut kennen sollte - noch besser wäre es, wenn sich eine
> >> Arbeitsgruppe von Mitgliedern finden würde, die den Prozess begleitet.
> >>
> >> Sebastian Wallroth
> >> Präsidium
> >> Wikimedia Deutschland
> >> http://about.me/real68er
> >> PGP Key https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Sebastian_Wallroth/PGP
> >>
> >> Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch freien Zugang zu der
> >> Gesamtheit des Wissens der Menschheit hat. Helfen Sie uns dabei!
> >> http://spenden.wikimedia.de/
> >>
> >> Am 23.11.2014 um 20:51 schrieb poupou:
> >>> falls es jemand interessiert, ist hier der prozess, wie das FDC
> >> arbeitet, kurz beschrieben:
> >>
> https://lists.wikimedia.org/pipermail/wikimedia-l/2014-November/075431.html
> >>> bgpoupou
> >>>       Von: Martin Kraft <[hidden email]>
> >>>  An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> >> Wikimedia Deutschland e. V. <[hidden email]>
> >>>  Gesendet: 19:44 Sonntag, 23.November 2014
> >>>  Betreff: Re: [VereinDE-l] Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015,
> >> Runde 1
> >>> +1
> >>>
> >>> Neben einer Stellungnahme von Alice Wiegand (WMF) würde mich
> >>> insbesondere eine Erklärung des Deutschen FDC-Mitglieds Delphine Ménard
> >>> interessieren, wie es zu dieser Empfehlung kam und was ihre persönliche
> >>> Position in dieser Frage ist.
> >>>
> >>> Neben der völlig unzutreffenden Erfolgsbewertung der von WMDE
> >>> unterstützten Community-Aktivitäten, kann ich mich nämlich noch an eine
> >>> Wortmeldung Delphines auf der letzten MV erinnern, die (nicht nur) ich
> >>> als ziemlich unverhohlen Drohung verstanden habe: Für den Fall der von
> >>> ihr offensichtlich mißbilligten Abberufung Pavels wurde damals ziemlich
> >>> unmissverständlich eine negativen FDC-Entscheidung
> angedroht/befürchtet.
> >>> Genauso eine Entscheidung, wie sie jetzt auch eingetreten ist. Daher
> >>> hätte ich folgende Fragen an Delphine:
> >>>
> >>> - In wie fern ist diese Empfehlung des FDC als Gegenreaktion gegen die
> >>> Entscheidung des WMDE-Präsidiums zu verstehen, Pavel abzusetzen?
> >>> - Findet es das FDC legitim, auf diese Weise die satzunggemäße
> >>> Entscheidungen eines demokratisch legitimierten lokalen Gremiums de
> >>> facto abzustrafen?
> >>> - Welche Rolle spielten in diesem Kontext Deine persönlichen Vorbehalte
> >>> dem Präsidium und seiner Entscheidung gegenüber?
> >>>
> >>>
> >>> // Martin
> >>>
> >>> P.S.: Da ich mir nicht sicher bin, ob Delphine dieser Liste folgt
> (Alice
> >>> habe ich hier schon gelesen) wäre es schön, wenn sie jemand, der ihre
> >>> Mailadresse hat, informieren würde.
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> Am 23.11.2014 um 12:31 schrieb rupert THURNER:
> >>>> +1
> >>>> On Nov 21, 2014 10:42 PM, "Alexander" <[hidden email]> wrote:
> >>>>
> >>>>> +1, insbesondere schließe ich mich der Aufforderung an
> deutschsprachige
> >>>>> WMF-Mitwirkende an, zu derartigem Community-feindlichen Verhalten
> (das
> >> war
> >>>>> ja nicht das erste dieses Jahr) von Seiten der Foundation deutlich
> >> Stellung
> >>>>> zu nehmen.
> >>>>>
> >>>>> Viele Grüße
> >>>>> Alex
> >>>>>
> >>>>>
> >>>>> Am 21.11.2014 22:22, schrieb DerHexer:
> >>>>>
> >>>>>> Was soll das werden? Ein [[argumentum ad verecundiam]]? Wer
> >> “its[WMDE's]
> >>>>>> community support program has continually not shown results despite
> >> many
> >>>>>> years of significant funding.” angesichts von
> >> https://meta.wikimedia.org/
> >>>>>> wiki/Wikimedia_Deutschland#Chapter_information_and_reports
> >>>>>> http://blog.wikimedia.de/category/freiwillige/monatsuebersicht/
> >>>>>> https://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Deutschland/
> >>>>>> Community-Budget/2014/de https://commons.wikimedia.org/
> >>>>>> wiki/Category:Supported_by_Wikimedia_Deutschland und, um nur ein,
> mich
> >>>>>> betreffendes, Projekt zu nennen, https://de.wikipedia.org/wiki/
> >>>>>> Wikipedia:Landtagsprojekt/Nutzung schreibt, hat leider keine
> >> Autorität,
> >>>>>> sondern ein massives Wahrnehmungsproblem. Für diese Frechheit
> >> gegenüber den
> >>>>>> ehrenamtlichen Autoren, die sich tagtäglich dank Wikimedia
> >> Deutschland um
> >>>>>> unsere Projekte verdient machen, erwarte ich von den dies
> verfassenden
> >>>>>> Mitarbeitern sowie der verantwortlichen geschäftsführenden
> >> Vorgesetzten
> >>>>>> eine umfassende, reumütige Entschuldigung – und erwarte, dass unser
> >>>>>> deutschsprachiges Boardmitglied, Alice Wiegand, dies ebenso massiv
> >>>>>> herbeifordert und diese Beleidigung der Mitglieder und Freiwilligen
> >> von
> >>>>>> Wikimedia Deutschland so nicht stehen lässt. Und dies ist die
> >> freundliche
> >>>>>> Variante meines Lamentos, eine umfassendere an dieser Stelle:
> >>>>>> https://meta.wikimedia.org/wiki/Talk:Wikimedia_
> >>>>>> Deutschland/2015_annual_plan/de#Nachfrage_Operative_Ziele_
> >>>>>> und_Evaluation_der_F.C3.B6rderung .
> >>>>>>
> >>>>>> GrüßeMartin
> >>>>>>           Von: DaB. <[hidden email]>
> >>>>>>     An: Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list
> of
> >>>>>> Wikimedia Deutschland e. V. <[hidden email]>
> >>>>>>     Gesendet: 21:55 Freitag, 21.November 2014
> >>>>>>     Betreff: Re: [VereinDE-l] Empfehlungen des FDC für das Jahr
> >> 2014-2015,
> >>>>>> Runde 1
> >>>>>>       Hallo,
> >>>>>>
> >>>>>>
> >>>>>> Am 21.11.2014 20:59, schrieb FDC:
> >>>>>>
> >>>>>>> The FDC feels that this resulted in excessive and unnecessary
> >>>>>>> transition costs, made without sufficient consideration.
> >>>>>>>
> >>>>>> jetzt haben wir’s wenigstens schwarz auf weiß.
> >>>>>>
> >>>>>> Mit freundlichen Grüßen
> >>>>>> DaB.
> >>>>>>
> >>>>>>
> >>>>>>
> >>>>>>
> >>>>> _______________________________________________
> >>>>> VereinDE-l mailing list
> >>>>> [hidden email]
> >>>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>>>
> >>>> _______________________________________________
> >>>> VereinDE-l mailing list
> >>>> [hidden email]
> >>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >>
> >> _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Unentschieden nach Runde 12

Matthias Süßen-2
In reply to this post by Dirk Franke-4
Liebe Freunde.
Seit Jahren diskutiere ich nicht mehr (oder nur kaum) elektronisch. Weder auf Mailinglisten noch innerhalb der WP oder ihren Schwester- und Partnerprojekten. Dort reagiere ich eigentlich nur noch auf Hinweise zu falschen Inhalten, Formaten etc.

Aus gutem Grund: Diskutiert wird im Internet nämlich nicht. Einjeder gibt seinen Senf ab, ohne sich mit dem vorher gesagtem zu beschäftigen. Das geht bei der Flut an Mails (oder Diskussionsbeiträgen), die hier täglich durchrauschen, auch kaum anders. Ganz schlimm wird es, wenn man mal einen Tag keine Zeit hat, weil das echte Leben einen in Beschlag nimmt. Dann braucht es doch extrem viel zeit, um sich durch den Wust des Geschriebenen hindurchzuarbeiten, die einzelnen Stränge und Positionen zu sortieren.

Mailinglisten sind für mich so eine Art Infokanal, der mich über Neuerungen etc. auf dem Laufenden hält. Nicht mehr und nicht weniger. Zum diskutieren taugen die mMn aus oben genannten Gründen nicht. Dafür trifft man sich im realen Leben, bei Stammtischen, WikiCons und -manias oder bei Mitgliederversammlungen (MV) des Vereins. Sitzt man sich tatsächlich physisch gegenüber und sieht die Gestik und Mimik seiner Mitdiskutanten funktioniert die Kommunikation erfahrungsgemäß viel besser. Meit kommt am Ende sogar ein Ergebnis heraus, mit dem alle (manchmal auch zähneknirschend) leben können. Ich habe zudem schon oft die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die auf Mailinglisten, in Foren und Wiki-Disk-Seiten extrem scharf schießen, in Wirklichkeit sehr nette Menschen sind, mit denen man wirklich reden kann.

Ich möchte deshalb etwas naiv dazu aufrufen, die Diskussion auf reale Treffen zu verlagern. Und wenn es im Verein außerhalb der normalen MVs erheblichen Diskussionsbedarf gibt, muss man sich eben öfter treffen. Diese Mailschlammschlacht fortzuführen führt zu nichts außer einer Mailflut, die von niemandem mehr zu verstehen ist. Sie schreckt zudem außenstehende ab. Denn sie kennen nur einen Teil der Zusammenhänge, die von uns alten Hasen immer wieder angerissen werden. In Verbindung mit dem üblen Ton, der hier meist herrscht, hätte ich mich jedenfalls, wenn ich nicht so süchtig wäre, schon längst zurückgezogen. Ich vermute mal, dass diese Mail die Diskussion hier nicht beenden wird, möchte aber auch meinen Senf loswerden ;-)

Ich habe extra alle Mailzitate abgeschnitten, damit sich jetzt niemand angegriffen fühlen kann.

Ich grüße Euch und hoffe, Euch bald mal wieder "in Echt, Farbe und 3D" zu sehen
Matthias Süßen      

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||  

Matthias Süßen
Yorckstraße 115
28201 Bremen
 
t  0421 69 64 21 68
c 0179 7 04 27 31

[hidden email]
www.pixelfehler.de  

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||  
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Unentschieden nach Runde 12

Thomas Goldammer-2
Hi Matthias,

ich sehe das genauso, "In natura"-Treffen sind unglaublich wichtig für die
Kommunikation und sind viel produktiver als eine Diskussion übers Internet.
(Wenn das noch jemand der WMF beibringen könnte, wären wir einen Schritt
weiter. ;) ) Auch von daher freue ich mich auf die Diskussionen am Samstag
bei der Mitgliederversammlung.

LG

Am 24. November 2014 um 09:29 schrieb Matthias Süßen <
[hidden email]>:

> Liebe Freunde.
> Seit Jahren diskutiere ich nicht mehr (oder nur kaum) elektronisch. Weder
> auf Mailinglisten noch innerhalb der WP oder ihren Schwester- und
> Partnerprojekten. Dort reagiere ich eigentlich nur noch auf Hinweise zu
> falschen Inhalten, Formaten etc.
>
> Aus gutem Grund: Diskutiert wird im Internet nämlich nicht. Einjeder gibt
> seinen Senf ab, ohne sich mit dem vorher gesagtem zu beschäftigen. Das geht
> bei der Flut an Mails (oder Diskussionsbeiträgen), die hier täglich
> durchrauschen, auch kaum anders. Ganz schlimm wird es, wenn man mal einen
> Tag keine Zeit hat, weil das echte Leben einen in Beschlag nimmt. Dann
> braucht es doch extrem viel zeit, um sich durch den Wust des Geschriebenen
> hindurchzuarbeiten, die einzelnen Stränge und Positionen zu sortieren.
>
> Mailinglisten sind für mich so eine Art Infokanal, der mich über
> Neuerungen etc. auf dem Laufenden hält. Nicht mehr und nicht weniger. Zum
> diskutieren taugen die mMn aus oben genannten Gründen nicht. Dafür trifft
> man sich im realen Leben, bei Stammtischen, WikiCons und -manias oder bei
> Mitgliederversammlungen (MV) des Vereins. Sitzt man sich tatsächlich
> physisch gegenüber und sieht die Gestik und Mimik seiner Mitdiskutanten
> funktioniert die Kommunikation erfahrungsgemäß viel besser. Meit kommt am
> Ende sogar ein Ergebnis heraus, mit dem alle (manchmal auch
> zähneknirschend) leben können. Ich habe zudem schon oft die Erfahrung
> gemacht, dass Menschen, die auf Mailinglisten, in Foren und
> Wiki-Disk-Seiten extrem scharf schießen, in Wirklichkeit sehr nette
> Menschen sind, mit denen man wirklich reden kann.
>
> Ich möchte deshalb etwas naiv dazu aufrufen, die Diskussion auf reale
> Treffen zu verlagern. Und wenn es im Verein außerhalb der normalen MVs
> erheblichen Diskussionsbedarf gibt, muss man sich eben öfter treffen. Diese
> Mailschlammschlacht fortzuführen führt zu nichts außer einer Mailflut, die
> von niemandem mehr zu verstehen ist. Sie schreckt zudem außenstehende ab.
> Denn sie kennen nur einen Teil der Zusammenhänge, die von uns alten Hasen
> immer wieder angerissen werden. In Verbindung mit dem üblen Ton, der hier
> meist herrscht, hätte ich mich jedenfalls, wenn ich nicht so süchtig wäre,
> schon längst zurückgezogen. Ich vermute mal, dass diese Mail die Diskussion
> hier nicht beenden wird, möchte aber auch meinen Senf loswerden ;-)
>
> Ich habe extra alle Mailzitate abgeschnitten, damit sich jetzt niemand
> angegriffen fühlen kann.
>
> Ich grüße Euch und hoffe, Euch bald mal wieder "in Echt, Farbe und 3D" zu
> sehen
> Matthias Süßen
>
> ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
>
> Matthias Süßen
> Yorckstraße 115
> 28201 Bremen
>
> t  0421 69 64 21 68
> c 0179 7 04 27 31
>
> [hidden email]
> www.pixelfehler.de
>
> ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

DaB.
In reply to this post by Steffen Prößdorf-2
Hallo Steffen,
Am 24.11.2014 02:36, schrieb Steffen Prößdorf:
> Dein Niveau ist wirklich auf dem Boden angekommen.
>
> *plonk*

mehr fällt dir dazu nicht ein? Erbärmlich! Aber unangenehme Meinungen
und Fakten auszublenden passt zum Gesamtverhalten – siehe ignorierte
Warnungen bzgl. des FDC’.

Mit freundlichen Grüßen
DaB.


--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (915 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

DaB.
In reply to this post by Marcus Cyron-2
Hallo Marcus,
Am 24.11.2014 03:33, schrieb Marcus Cyron:
> Du warst auch mal anständig - dachte ich zumindest. Aber als man dir
> dein Toolserver-Spielzeug nahm (was im übrigen nicht das Präsidium war),
> scheint irgendwas echt kaputt gegangen zu sein. Echt - mit solchen
> Leuten braucht man wirklich nicht in einem Verein sein.

das „Toolserver-Spielzeug“ – das übrigens hauptsächlich harte Arbeit und
weniger Spielzeug war – zeigt wunderbar den Unterschied zwischen mir und
anderen Vereins- und Präsidiums-Mitgliedern; nämlich das ich private
Animositäten und das Wohl des Vereins trennen kann.

Wäre ich so wie einige/viele (alle?) Präsidiums-Mitglieder, dann würde
ich mich freuen das Pavel rausgeworfen wurde nachdem er mir mein
„Spielzeug“ kaputt gemacht hatte; mir wäre auch egal was die Folgen sind
denn meine Rachegelüste wären befriedigt.

Nur habe ich das Wohl des Vereins im Blick und als solches sehe ich eben
die negativen Seiten die positiven stark überwiegen. Ich habe auch noch
mit Pavel zusammengearbeitet nachdem er den Toolserver beerdigt hatte
(wo war da eigentlich das Präsidium BTW?) – nicht mehr so freudig wie
vorher aber dennoch. Das nennt man Professionalität: Auch mit jemanden
arbeiten zu können, den man nicht mag.

Ob du, Marcus, mich nun in die Gruppe der Nicht-Anständigen (wie sind da
eigentlich die Kriterien?) einteilst oder Jens in Pavel-Verursacher ist
mir recht gleich. In 5 Tagen wissen wir, was Sache ist und wir wissen,
wie die Mitglieder die ganze Geschichte beurteilen. Das neue Präsidium
wird die Scherben des Alten zusammenkehren müssen. Hoffen wir, das es
besser arbeitet.

Mit freundlichen Grüßen
DaB.



--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (915 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

DaB.
In reply to this post by Markus Glaser-2
Hallo Markus,
Am 24.11.2014 02:28, schrieb Markus Glaser:
>
> Sag mir doch bitte, welches Projekt durch den Vorstandswechsel nicht
> gefördert wurde, das sonst schon stattgefunden hätte.

ach du meinst wie das Bundestag-Fotoprokjetkt dem an den T-Shirts
gekürzt wurde? Oder dem Mitglied das keine Wikipedia-Bleistifte mehr
erhält weil dazu in 2014 kein Geld mehr da ist? Oder die Ankündigung das
die Unterbringung auf der nächsten WikiCon eher wieder Richtung
Turnhalle statts Hotel gehen wird? Oder dem Mitglied dem gesagt wurde
das ein zweites großes Wikipedia-Treffen 2015 aus finanziellen Gründen
nicht eher stattfinden kann? Bei WikiDACH hört man auch ganz
unterschiedliche Dinge warum es nicht stattfand…. Dazu kommen noch
bestimmt Dutzende Dinge, die ich gar nicht mitbekomme.

Mit freundlichen Grüßen
DaB.


--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (915 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

Juliana Paul
In reply to this post by DaB.
DaB. was bist Du nur für ein großartig konstruktiver Mitarbeiter des
Monats.
Ich liebe es Verbesserungsvorschläge und schlaue Sprüche von
sesselbetroffenen Leuten zu hören, die in ihrem Leben noch nie etwas
selbstständiges achtbares zustande gebracht haben - aber sich selbst über
andere erheben und sich nicht entblöden über sich selbst auch noch als
"professionell" zu sprechen!
Ich freue mich auf Deine Bewerbung als neuen geschäftsführenden Vorstand!
Ich würde gerne mehr Loblieder auch Dich und Deine Intelligenz singen, aber
ich muss arbeiten für mein Geld. Schön, daß Du es nicht mußt und so viel
Zeit hast, Dich hier ausführlich einzubringen und das Vorglühen auf die
MV-Party besorgst.

My2cents

Juliana

Am 24. November 2014 um 17:21 schrieb DaB. <[hidden email]>:

> Hallo Marcus,
> Am 24.11.2014 03:33, schrieb Marcus Cyron:
> > Du warst auch mal anständig - dachte ich zumindest. Aber als man dir
> > dein Toolserver-Spielzeug nahm (was im übrigen nicht das Präsidium war),
> > scheint irgendwas echt kaputt gegangen zu sein. Echt - mit solchen
> > Leuten braucht man wirklich nicht in einem Verein sein.
>
> das "Toolserver-Spielzeug" - das übrigens hauptsächlich harte Arbeit und
> weniger Spielzeug war - zeigt wunderbar den Unterschied zwischen mir und
> anderen Vereins- und Präsidiums-Mitgliedern; nämlich das ich private
> Animositäten und das Wohl des Vereins trennen kann.
>
> Wäre ich so wie einige/viele (alle?) Präsidiums-Mitglieder, dann würde
> ich mich freuen das Pavel rausgeworfen wurde nachdem er mir mein
> "Spielzeug" kaputt gemacht hatte; mir wäre auch egal was die Folgen sind
> denn meine Rachegelüste wären befriedigt.
>
> Nur habe ich das Wohl des Vereins im Blick und als solches sehe ich eben
> die negativen Seiten die positiven stark überwiegen. Ich habe auch noch
> mit Pavel zusammengearbeitet nachdem er den Toolserver beerdigt hatte
> (wo war da eigentlich das Präsidium BTW?) - nicht mehr so freudig wie
> vorher aber dennoch. Das nennt man Professionalität: Auch mit jemanden
> arbeiten zu können, den man nicht mag.
>
> Ob du, Marcus, mich nun in die Gruppe der Nicht-Anständigen (wie sind da
> eigentlich die Kriterien?) einteilst oder Jens in Pavel-Verursacher ist
> mir recht gleich. In 5 Tagen wissen wir, was Sache ist und wir wissen,
> wie die Mitglieder die ganze Geschichte beurteilen. Das neue Präsidium
> wird die Scherben des Alten zusammenkehren müssen. Hoffen wir, das es
> besser arbeitet.
>
> Mit freundlichen Grüßen
> DaB.
>
>
>
> --
> Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] -- PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Unentschieden nach Runde 12

s.schoenwaelder
In reply to this post by Matthias Süßen-2

> https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008097.html

> https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008137.html

> https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008138.html


Liebe Liste,

zunächst einmal möchte ich mich bei Mathias Schindler, poupou und
Sebastian Wallroth für das Versenden der spannenden Lektüre bedanken
(gemeint sind hier die Verlinkungen zur WMF), die meinen Horizont in der
Tat erweitert hat. Vielen Dank dafür!

Absolut bemerkenswert finde ich auch den Beitrag von Markus Glaser,
wenn er schreibt:

> Ohje. Wenn wir es im Verein nicht schaffen, jeweils und selbst, von den
> Einzelinteressen zu abstrahieren, so werden wir enden wie der ADAC.
> Das will ich nicht! Jeder Vorschlag, wie das zu ändern ist, ist
> wirklich, wirklich willkommen.

> Nutzt die Chance, liebe Mitglieder! Nicht zu eurem Wohl. Nicht zum Wohl
> des Vereins. Sondern für die Wikipedia, ihre Schwesterprojekte und die
> Idee des freien Wissens.

Genau der Gedanke etwas verändern zu wollen hat mich hierher gebracht.
Um das mal heraus zu stellen: Da komme ich quasi aus dem Nichts,
kandidiere gleich als stellvertretende Vorsitzende, melde mich im Forum
und über diese Liste zu Wort - und niemand von euch hat mich in der Luft
zerrissen, persönlich angegriffen oder gevierteilt ;-) Auch dafür ein
herzliches Dankeschön!

Ich persönlich sehe hier lauter Mitstreiter, die der Wille zur
Veränderung eint! Dieser gemeinsame Nenner ist eine starke Waffe, wenn
wir mal kurz über den Tellerrand der anstehenden Wahl hinaus schauen.
Denn gerade die Vielfalt, die aus unterschiedlichen Sichtweisen und
Positionen entsteht ist es, die für ideenreiche und kreative
Lösungsansätze sorgen kann. Und in Anbetracht der aktuell vom FDC
gegebenen Empfehlung scheint mir Kreativität und Ideenreichtum eine
Ressource zu sein, die wir momentan gut gebrauchen können.

Vor diesem Hintergrund trauere ich auch um jedes Mitglied, dass in
dieser spannenden Zeit aus dem Verein austritt!

Und ich finde es ebenfalls schade, wenn Teilnehmer sich heute in einer
Art und Weise äußern, die sie in der Handlungsmöglichkeit von morgen
("mit Menschen zusammenarbeiten" ist hier das Stichwort) einschränkt.
Der Prozess der Veränderung beginnt ja gerade erst! Ich möchte hier kurz
auf das Modell von Lewin verweisen
(https://de.wikipedia.org/wiki/3-Phasen-Modell_von_Lewin), nachdem wir
uns mitten in der Phase des "Unfreezing" befinden.

Ergänzend zu den Beiträgen von Matthias Süßen und Thomas Goldhammer
möchte ich noch hinzu fügen, dass ich mir gerade angewöhne, verfasste
Mails erst einmal für ein bis zwei Stunden als Entwurf zu speichern, ehe
ich sie absende. Das gibt mir die Gelegenheit spontane Emotionen zu
verarbeiten und noch einmal darüber nach zu denken, ob 1.) ich den
richtigen Ton getroffen habe und 2.) nicht vielleicht eine persönliche
Nachricht an ein bestimmtes Mitglied sinnvoller wäre.

Und zum Schluss: Auch ich freue mich von Herzen darauf, euch auf der
kommenden MV zu treffen!

Einen lieben Gruß in die Runde und danke für die fruchtbare Diskussion,

Steffi Schönwälder


> Am 24.11.2014 13:33 schrieb Thomas Goldammer:
> Hi Matthias,
>
> ich sehe das genauso, "In natura"-Treffen sind unglaublich wichtig
> für die
> Kommunikation und sind viel produktiver als eine Diskussion übers
> Internet.
> (Wenn das noch jemand der WMF beibringen könnte, wären wir einen
> Schritt
> weiter. ;) ) Auch von daher freue ich mich auf die Diskussionen am
> Samstag
> bei der Mitgliederversammlung.
>
> LG
>
> Am 24. November 2014 um 09:29 schrieb Matthias Süßen <
> [hidden email]>:
>
> Liebe Freunde.
> Seit Jahren diskutiere ich nicht mehr (oder nur kaum) elektronisch.
> Weder
> auf Mailinglisten noch innerhalb der WP oder ihren Schwester- und
> Partnerprojekten. Dort reagiere ich eigentlich nur noch auf Hinweise
> zu
> falschen Inhalten, Formaten etc.
>
> Aus gutem Grund: Diskutiert wird im Internet nämlich nicht. Einjeder
> gibt
> seinen Senf ab, ohne sich mit dem vorher gesagtem zu beschäftigen.
> Das geht
> bei der Flut an Mails (oder Diskussionsbeiträgen), die hier täglich
> durchrauschen, auch kaum anders. Ganz schlimm wird es, wenn man mal
> einen
> Tag keine Zeit hat, weil das echte Leben einen in Beschlag nimmt.
> Dann
> braucht es doch extrem viel zeit, um sich durch den Wust des
> Geschriebenen
> hindurchzuarbeiten, die einzelnen Stränge und Positionen zu
> sortieren.
>
> Mailinglisten sind für mich so eine Art Infokanal, der mich über
> Neuerungen etc. auf dem Laufenden hält. Nicht mehr und nicht
> weniger. Zum
> diskutieren taugen die mMn aus oben genannten Gründen nicht. Dafür
> trifft
> man sich im realen Leben, bei Stammtischen, WikiCons und -manias oder
> bei
> Mitgliederversammlungen (MV) des Vereins. Sitzt man sich tatsächlich
> physisch gegenüber und sieht die Gestik und Mimik seiner
> Mitdiskutanten
> funktioniert die Kommunikation erfahrungsgemäß viel besser. Meit
> kommt am
> Ende sogar ein Ergebnis heraus, mit dem alle (manchmal auch
> zähneknirschend) leben können. Ich habe zudem schon oft die
> Erfahrung
> gemacht, dass Menschen, die auf Mailinglisten, in Foren und
> Wiki-Disk-Seiten extrem scharf schießen, in Wirklichkeit sehr nette
> Menschen sind, mit denen man wirklich reden kann.
>
> Ich möchte deshalb etwas naiv dazu aufrufen, die Diskussion auf
> reale
> Treffen zu verlagern. Und wenn es im Verein außerhalb der normalen
> MVs
> erheblichen Diskussionsbedarf gibt, muss man sich eben öfter
> treffen. Diese
> Mailschlammschlacht fortzuführen führt zu nichts außer einer
> Mailflut, die
> von niemandem mehr zu verstehen ist. Sie schreckt zudem
> außenstehende ab.
> Denn sie kennen nur einen Teil der Zusammenhänge, die von uns alten
> Hasen
> immer wieder angerissen werden. In Verbindung mit dem üblen Ton, der
> hier
> meist herrscht, hätte ich mich jedenfalls, wenn ich nicht so
> süchtig wäre,
> schon längst zurückgezogen. Ich vermute mal, dass diese Mail die
> Diskussion
> hier nicht beenden wird, möchte aber auch meinen Senf loswerden ;-)
>
> Ich habe extra alle Mailzitate abgeschnitten, damit sich jetzt
> niemand
> angegriffen fühlen kann.
>
> Ich grüße Euch und hoffe, Euch bald mal wieder "in Echt, Farbe und
> 3D" zu
> sehen
> Matthias Süßen
>
> ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
>
> Matthias Süßen
> Yorckstraße 115
> 28201 Bremen
>
> t 0421 69 64 21 68
> c 0179 7 04 27 31
>
> [hidden email]
> www.pixelfehler.de [5]
>
> ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l [6]
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l [6]



Links:
------
[1]
https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008097.html
[2]
https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008137.html
[3]
https://lists.wikimedia.org/pipermail/vereinde-l/2014-November/008138.html
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/3-Phasen-Modell_von_Lewin
[5] http://www.pixelfehler.de
[6] https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
[7] http://www.publitica.de/

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Empfehlungen des FDC für das Jahr 2014-2015, Runde 1

rupert THURNER-2
In reply to this post by DaB.
Hallo,  wmde ist nicht das einzige chapter wo wesentlich gekürzt wurde
obwohl das gesamt Budget mittlerweile 60 Millionen USD beträgt. Nur 10 %
werden über die verschiedenen Grant Programme vergeben. Davon ein
mikroskopisch kleiner Anteil an freiwillige. Diese Strategie der wmf ist
langfristig und hat mit dem Vorstandwechsel in Deutschland gar nichts zu
tun. In der Schweiz gibt es angeblich zuwenig freiwillige und wenn mehr
Leute so reagieren wie Marcus wird dieses Argument das nächste für eine
Kürzung bei wmde.

Wer von euch wäre interessiert an einer kleinen Arbeitsgruppe mitzumachen
um hier eine vernünftige Antwort zu finden?

Rupert

On Nov 24, 2014 2:15 AM, "DaB." <[hidden email]> wrote:

>
> Hallo Steffen,
> Am 23.11.2014 23:38, schrieb Stepro:
> > Besser, man stellt das Präsidium als völlig
> > bekloppt hin, und ist der einzige Mensch, der weiß, wie es richtig
> > gemacht wird.
>
> weiß du, das Problem ist das man euch nicht so hinstellen braucht.
> Wenn ihr wirklich glaubt, dass ihr professionell gehandelt habt, dann
> ist euch auch nicht mehr zu helfen. Der ganze Vorstandwechsel war
> dilettantisch und amateurhaft. Euer Verhalten passt vielleicht für einen
> Hühnerzüchterverein der über 1.500€ Budget aus Mitgliedsbeiträgen
> regiert, aber nicht zu einem Verein der Millionen € schwer ist und
> dutzende Mitarbeiter beschäftigt.
>
> Du sagst, dass „uns das alles sehr lange und sehr gut überlegt haben“;
> das Problem: Ich glaube euch das nicht – und anderen Mitgliedern geht es
> auch so. Ich glaube euch schon, dass ihr seit längerem ein Problem mit
> Pavel hattet; aber die Entscheidung wirklich Nägel mit Köpfen zu machen
> kam meiner Meinung (sehr) kurzfristig. Ohne in den Arbeitsvertrag zu
> schauen oder eine Idee zu haben, wie es danach weitergehen soll. Ihr
> habt auf gut Deutsch eure persönlichen Animositäten mit Pavel über das
> Wohl des Vereins gestellt; nicht das Präsidium hatte ein Problem mit
> Pavel, sondern die Präsidiums-Mitglieder!
>
> Bis jetzt hat uns das Ganze gut 200.000€ Mehrausgaben und 360.000€
> Mindereinnahmen gebracht; das ist eine reife Leistung für ein Präsidium
> und war so auch noch nicht da. Vermutlich habt ihr auch alle Hoffnungen
> zunichte gemacht, dass der Fundraising-Vertrag mit der WMF verlängert
> wird; dann dürfte jedes Jahr eine weitere Million € wegfallen.
>
> Und das Schlimmste ist: Statts mal einzugestehen, dass ihr falsch
> gehandelt habt, findet ihr Alles für gut und richtig. „Es war jeden Cent
> wert!“ ist zu hören; das darunter die Freiwilligen leiden müssen, weil
> ihr Budget gekürzt wurde ist euch egal! Das wir fähige Mitarbeiter
> verloren haben, ist euch egal! Das die WMF verunsichert ist, ist euch
> egal! Solange nur Pavel weg ist, war und ist euch kein Opfer zu groß!
> „Wäre sein Leib eine Kanone er hätte sein Herz auf ihn geschossen“.
>
> Mit freundlichen Grüßen
> DaB.
>
>
>
>
> --
> Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 0x7CD1E35FD2A3A158
> Schlüsseltausch von 0x2d3ee2d42b255885 im Gange. Details auf
> http://dabpunkt.eu/gnupg/keyswitch-0x2D3EE2D42B255885.txt.asc
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
123