Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

classic Classic list List threaded Threaded
8 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Jens Best
Hallo,

ich habe im Forum ein paar erste Fragen formuliert, die sich mir nach dem
Lesen des veröffentlichten Protokolls der Präsidiumssitzung vom 30.11.14
gestellt haben.

Wollte hier nur kurz darauf hinweisen ->

Protokoll: https://forum.wikimedia.de/wiki/Präsidiumssitzung_4-1
Fragen: https://forum.wikimedia.de/wiki/Diskussion:Präsidiumssitzung_4-1


Beste Grüsse

Jens Best
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Thomas Goldammer-2
zu dem Protokoll hätte ich auch noch eine Frage.

Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit diskutiert,
trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''

Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber...
wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?) und
haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion der
Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit mehreren
Stunden) dauern.

Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
stattfinden." (§8(2) Satz 1)
Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

LG

Am 18. Dezember 2014 um 21:29 schrieb Jens Best <[hidden email]>:

>
> Hallo,
>
> ich habe im Forum ein paar erste Fragen formuliert, die sich mir nach dem
> Lesen des veröffentlichten Protokolls der Präsidiumssitzung vom 30.11.14
> gestellt haben.
>
> Wollte hier nur kurz darauf hinweisen ->
>
> Protokoll: https://forum.wikimedia.de/wiki/Präsidiumssitzung_4-1
> Fragen: https://forum.wikimedia.de/wiki/Diskussion:Präsidiumssitzung_4-1
>
>
> Beste Grüsse
>
> Jens Best
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Bernd Gross
Hallo Thomas,

diese Frage zur Zahl der Mitgliederversammlungen hat sich mir auch gestellt
nach nochmaligem Lesen der Satzung. Man hat in den letzten Jahren viel an
der Satzung herumgeflickt, wie Aufwandspauschale und Beurlaubung von
Präsidiumsmitgliedern, aber die wirklich wichtigen Dinge hat man nicht
angepaßt.

Wenn ich es richtig lese, dann haben wir in diesem Jahr wohl nur 2 MV,
beide im ersten Halbjahr, eine aoMV (entsprechend MV-Beschluss) und eine
oMV (entsprechend Satzung im 1.Hj).

Aber vielleicht trifft sich eine neue AG in "Luzzy's Garage" und erarbeitet
mal ein ordentliches Konzept für die WMDE-MV's.

Beste Grüße
Bernd



Am 18. Dezember 2014 um 22:21 schrieb Thomas Goldammer <[hidden email]>:

>
> zu dem Protokoll hätte ich auch noch eine Frage.
>
> Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit diskutiert,
> trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
> abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
> Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
>
> Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
> wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber...
> wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
> ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?) und
> haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion der
> Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit mehreren
> Stunden) dauern.
>
> Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
> jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
> stattfinden." (§8(2) Satz 1)
> Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
> zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
> ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
>
> LG
>
> Am 18. Dezember 2014 um 21:29 schrieb Jens Best <[hidden email]>:
> >
> > Hallo,
> >
> > ich habe im Forum ein paar erste Fragen formuliert, die sich mir nach dem
> > Lesen des veröffentlichten Protokolls der Präsidiumssitzung vom 30.11.14
> > gestellt haben.
> >
> > Wollte hier nur kurz darauf hinweisen ->
> >
> > Protokoll: https://forum.wikimedia.de/wiki/Präsidiumssitzung_4-1
> > Fragen: https://forum.wikimedia.de/wiki/Diskussion:Präsidiumssitzung_4-1
> >
> >
> > Beste Grüsse
> >
> > Jens Best
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Sebastian Moleski-2
In reply to this post by Thomas Goldammer-2
Hallo Thomas,

2014-12-18 22:21 GMT+01:00 Thomas Goldammer <[hidden email]>:

> Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit diskutiert,
> trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
> abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
> Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
>
> Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
> wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber...
> wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
> ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?) und
> haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion der
> Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit mehreren
> Stunden) dauern.

Die Diskussion läuft noch. In dem Zusammenhang möchte ich aber darauf
hinweisen, dass es nur eine Art von Mitgliederversammlungen gibt, von
denen bisher im Verein seit 2004 insgesamt 15 stattgefunden haben. Die
Frage, ob eine Mitgliederversammlung regulär (einmal im Jahr,
möglichst im ersten Halbjahr) oder außerordentlich einberufen wurde,
ändert nahezu nichts an Form oder Inhalt derselben. Die nächste
Mitgliedervresammlung ist die 16. und im Raum steht, ob man auf dieser
neben dem Tagesordnungspunkt Wirtschatfsplan 2015 (gemäß MV-Beschluss)
auch das Programm einer Frühjahrs-MV durchführt (also Jahresabschluss
und -bericht sowie Entlastung des Vorstands),

Aus Kostensicht wäre das durchaus sinnvoll, da diese Veranstaltungen
immer relativ viel Geld kosten (im Regelfall Verwaltungskosten). Die
Kosten sind nicht davon abhängig, wie die Versammlung enberufen wurde
oder welches Programm sie hat, sondern eher davon, ob man einen
günstigen Veranstaltungsort findet, wie abgelegen der
Veranstaltungsort ist (Reisekosten Vorstand, Präsidium,
Zählkommission, Orga, etc.) und ob es Fernwahlen gibt oder nicht.
Angesichts der unklaren, aber auf jeden Fall im Vergleich zu den
Vorjahren eingeschränkteren Finanzlage des Vereins gibt es meines
Erachtens sehr gute Gründe, im Frühjahr nur eine MV durchzuführen. Mir
ist aber auch klar, dass es neben dem Kostenargument auch andere
Argumente geben kann, die vielleicht dagegen sprechen.

> Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
> jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
> stattfinden." (§8(2) Satz 1)
> Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
> zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
> ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

Die Satzung sieht vor, dass die Mitglliederversammlung einmal im Jahr
einberufen werden muss, dass diese im ersten Halbjahr stattfinden soll
(hat es meines Wissens immer) und dass dort die Jahresberichte
entgegengenommen bzw. darüber beschlossen werden soll. Die Satzung
erlaubt aber auch die Einberufung weiterer Mitgliederversammlungen,
wenn es das Interesse des Vereins erfordert, eine hinreichende Anzahl
an Mitgliedern (ich  glaube inzwischen müssen es 100 sein?) sie
fordert oder die Kassenprüfer sie nach einer Kassenprüfung verlangen.
Diese "freiwilligen" oder "außerordentlichen" Mitgliederversammlungen
sind nicht mehr oder weniger wert als die verpflichtende "ordentliche"
Mitgliederversammlung, es gibt auch keine Einschränkungen beim
Programm. Da heißt, grundsätzlich kann jedes antragsberechtigte
Mitglied bei jeder Mitgliederversammlung jeden Antrag stellen und jede
Mitgliederversammlung, egan wie einberufen, kann auch jeden gültigen
Beschluss fassen. Es gibt also keine Anträge oder Beschlüsse, die
grundsätzlich nur auf ordentlichen oder nur auf außerordentlichen
Mitgliederversammlungen zulässig wären. Der Vorschlag der Tagesordnung
und die Vorbereitung aller Mitgliederversammlungen gehört
satzungsgemäß in den Verantwortungsbereich des Präsidiums.

Seit 2011 gab es insgesamt fünf solcher "freiwilligen"
Mitgliederversammlungen, von denen vier im November der Jahre 2011,
2012, 2013 und 2014 stattfanden, jeweils mit den vorrangigen
Tagesordnungspunkten der Wahl eines neuen Präsidiums und der
Verabschiedung eines Wirtschaftsplans für das kommende Jahr. Wenn man
will, kann man also sagen, diese Mitgliederversammlungen wären
"zusätzlich". Da die beiden genannten Tagesordnungspunkte aber fraglos
im Interesse des Vereins sind, können sie nicht einfach wegfallen. Sie
sind nicht optional.

Durch die diesees Jahr beschlossene Verlängerung der Amtszeit des
Präsidiums auf zwei Jahre entfällt Ende 2015 die Wahl eines neuen
Präsidiums. Die Notwendigkeit, einen Wirtschaftsplan für 2016 zu
beschließen, bleibt aber erhalten. Daraus ergibt sich für mich (aus
heutiger Sicht) auch eine Notwendigkeit für eine "freiwillige"
Mitgliederversammlung Ende 2015. Ich sehe auch aktuell nicht, wie man
das vermeiden könnte, noch dass das in naher Zukunft sinnvoll wäre.
Wir, also Wikimedia Deutschland, sind eher miserabel darin, unsere
Mitglieder ins Verreinsgeschehen einzubinden - die Angebotslage ist da
sehr übersichtlich. Solange wir das nicht verbessert haben, fände ich
ein Beschränken auf eine Mitgliederversammlung (die dann alle zwei
Jahre Jahresabschluss, Wirtschaftsplan und Wahlen gemeinsam abarbeiten
müsste) nicht zielführend.

Beste Grüße

Sebastian Moleski
Schatzmeister / Treasurer
-------------------------------------
Wikimedia Deutschland e.V.
Tempelhofer Ufer 23-24
10963 Berlin

Telefon 030 - 219 158 26-0
www.wikimedia.de

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
http://spenden.wikimedia.de/

Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter
der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Thomas Goldammer-2
Richtig, gerade aus Kostengründen wäre es wirklich sinnvoll, das zu
kombinieren. Wenn es erlaubt und zeitlich möglich ist, sollte man das wohl
tun. Aber es gab ja auch mal einen Beschluss, dass die MV im Frühjahr
woanders als Berlin stattfinden soll, ist da schon irgendwas konkretes
geplant? Die 16. MV wird ja dann in spätestens drei Monaten (und paar
Tagen) sein... Wenn man also nicht wieder so einen Haufen Geld verschw---
äh, ausgeben will, wie heuer bei der 14. MV, dann wäre es sicher hilfreich,
wenigstens den Termin und den Veranstaltungsort schonmal zeitnah für einen
günstigen Preis zu sichern. :)

LG

Am 19. Dezember 2014 um 09:50 schrieb Sebastian Moleski <
[hidden email]>:

> Hallo Thomas,
>
> 2014-12-18 22:21 GMT+01:00 Thomas Goldammer <[hidden email]>:
> > Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit diskutiert,
> > trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
> > abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
> > Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
> >
> > Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
> > wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber...
> > wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
> > ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?)
> und
> > haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion der
> > Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit
> mehreren
> > Stunden) dauern.
>
> Die Diskussion läuft noch. In dem Zusammenhang möchte ich aber darauf
> hinweisen, dass es nur eine Art von Mitgliederversammlungen gibt, von
> denen bisher im Verein seit 2004 insgesamt 15 stattgefunden haben. Die
> Frage, ob eine Mitgliederversammlung regulär (einmal im Jahr,
> möglichst im ersten Halbjahr) oder außerordentlich einberufen wurde,
> ändert nahezu nichts an Form oder Inhalt derselben. Die nächste
> Mitgliedervresammlung ist die 16. und im Raum steht, ob man auf dieser
> neben dem Tagesordnungspunkt Wirtschatfsplan 2015 (gemäß MV-Beschluss)
> auch das Programm einer Frühjahrs-MV durchführt (also Jahresabschluss
> und -bericht sowie Entlastung des Vorstands),
>
> Aus Kostensicht wäre das durchaus sinnvoll, da diese Veranstaltungen
> immer relativ viel Geld kosten (im Regelfall Verwaltungskosten). Die
> Kosten sind nicht davon abhängig, wie die Versammlung enberufen wurde
> oder welches Programm sie hat, sondern eher davon, ob man einen
> günstigen Veranstaltungsort findet, wie abgelegen der
> Veranstaltungsort ist (Reisekosten Vorstand, Präsidium,
> Zählkommission, Orga, etc.) und ob es Fernwahlen gibt oder nicht.
> Angesichts der unklaren, aber auf jeden Fall im Vergleich zu den
> Vorjahren eingeschränkteren Finanzlage des Vereins gibt es meines
> Erachtens sehr gute Gründe, im Frühjahr nur eine MV durchzuführen. Mir
> ist aber auch klar, dass es neben dem Kostenargument auch andere
> Argumente geben kann, die vielleicht dagegen sprechen.
>
> > Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
> > jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
> > stattfinden." (§8(2) Satz 1)
> > Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
> > zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
> > ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
>
> Die Satzung sieht vor, dass die Mitglliederversammlung einmal im Jahr
> einberufen werden muss, dass diese im ersten Halbjahr stattfinden soll
> (hat es meines Wissens immer) und dass dort die Jahresberichte
> entgegengenommen bzw. darüber beschlossen werden soll. Die Satzung
> erlaubt aber auch die Einberufung weiterer Mitgliederversammlungen,
> wenn es das Interesse des Vereins erfordert, eine hinreichende Anzahl
> an Mitgliedern (ich  glaube inzwischen müssen es 100 sein?) sie
> fordert oder die Kassenprüfer sie nach einer Kassenprüfung verlangen.
> Diese "freiwilligen" oder "außerordentlichen" Mitgliederversammlungen
> sind nicht mehr oder weniger wert als die verpflichtende "ordentliche"
> Mitgliederversammlung, es gibt auch keine Einschränkungen beim
> Programm. Da heißt, grundsätzlich kann jedes antragsberechtigte
> Mitglied bei jeder Mitgliederversammlung jeden Antrag stellen und jede
> Mitgliederversammlung, egan wie einberufen, kann auch jeden gültigen
> Beschluss fassen. Es gibt also keine Anträge oder Beschlüsse, die
> grundsätzlich nur auf ordentlichen oder nur auf außerordentlichen
> Mitgliederversammlungen zulässig wären. Der Vorschlag der Tagesordnung
> und die Vorbereitung aller Mitgliederversammlungen gehört
> satzungsgemäß in den Verantwortungsbereich des Präsidiums.
>
> Seit 2011 gab es insgesamt fünf solcher "freiwilligen"
> Mitgliederversammlungen, von denen vier im November der Jahre 2011,
> 2012, 2013 und 2014 stattfanden, jeweils mit den vorrangigen
> Tagesordnungspunkten der Wahl eines neuen Präsidiums und der
> Verabschiedung eines Wirtschaftsplans für das kommende Jahr. Wenn man
> will, kann man also sagen, diese Mitgliederversammlungen wären
> "zusätzlich". Da die beiden genannten Tagesordnungspunkte aber fraglos
> im Interesse des Vereins sind, können sie nicht einfach wegfallen. Sie
> sind nicht optional.
>
> Durch die diesees Jahr beschlossene Verlängerung der Amtszeit des
> Präsidiums auf zwei Jahre entfällt Ende 2015 die Wahl eines neuen
> Präsidiums. Die Notwendigkeit, einen Wirtschaftsplan für 2016 zu
> beschließen, bleibt aber erhalten. Daraus ergibt sich für mich (aus
> heutiger Sicht) auch eine Notwendigkeit für eine "freiwillige"
> Mitgliederversammlung Ende 2015. Ich sehe auch aktuell nicht, wie man
> das vermeiden könnte, noch dass das in naher Zukunft sinnvoll wäre.
> Wir, also Wikimedia Deutschland, sind eher miserabel darin, unsere
> Mitglieder ins Verreinsgeschehen einzubinden - die Angebotslage ist da
> sehr übersichtlich. Solange wir das nicht verbessert haben, fände ich
> ein Beschränken auf eine Mitgliederversammlung (die dann alle zwei
> Jahre Jahresabschluss, Wirtschaftsplan und Wahlen gemeinsam abarbeiten
> müsste) nicht zielführend.
>
> Beste Grüße
>
> Sebastian Moleski
> Schatzmeister / Treasurer
> -------------------------------------
> Wikimedia Deutschland e.V.
> Tempelhofer Ufer 23-24
> 10963 Berlin
>
> Telefon 030 - 219 158 26-0
> www.wikimedia.de
>
> Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
> Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
> http://spenden.wikimedia.de/
>
> Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
> Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter
> der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
> Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Jan Engelmann
Hallo Thomas, we're on it. Anleitend ist nach wie vor der Beschluss des 3.
Präsidiums, die erste MV im Jahr außerhalb Berlins zu machen. Wir prüfen
derzeit die Möglichkeiten in NRW (gut erreichbar, als Ballungsraum eben
auch ein Mitgliedercluster).

Jan

Am 19. Dezember 2014 um 14:38 schrieb Thomas Goldammer <[hidden email]>:

>
> Richtig, gerade aus Kostengründen wäre es wirklich sinnvoll, das zu
> kombinieren. Wenn es erlaubt und zeitlich möglich ist, sollte man das wohl
> tun. Aber es gab ja auch mal einen Beschluss, dass die MV im Frühjahr
> woanders als Berlin stattfinden soll, ist da schon irgendwas konkretes
> geplant? Die 16. MV wird ja dann in spätestens drei Monaten (und paar
> Tagen) sein... Wenn man also nicht wieder so einen Haufen Geld verschw---
> äh, ausgeben will, wie heuer bei der 14. MV, dann wäre es sicher hilfreich,
> wenigstens den Termin und den Veranstaltungsort schonmal zeitnah für einen
> günstigen Preis zu sichern. :)
>
> LG
>
> Am 19. Dezember 2014 um 09:50 schrieb Sebastian Moleski <
> [hidden email]>:
>
> > Hallo Thomas,
> >
> > 2014-12-18 22:21 GMT+01:00 Thomas Goldammer <[hidden email]>:
> > > Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit
> diskutiert,
> > > trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
> > > abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
> > > Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
> > >
> > > Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
> > > wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht,
> aber...
> > > wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
> > > ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?)
> > und
> > > haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion
> der
> > > Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit
> > mehreren
> > > Stunden) dauern.
> >
> > Die Diskussion läuft noch. In dem Zusammenhang möchte ich aber darauf
> > hinweisen, dass es nur eine Art von Mitgliederversammlungen gibt, von
> > denen bisher im Verein seit 2004 insgesamt 15 stattgefunden haben. Die
> > Frage, ob eine Mitgliederversammlung regulär (einmal im Jahr,
> > möglichst im ersten Halbjahr) oder außerordentlich einberufen wurde,
> > ändert nahezu nichts an Form oder Inhalt derselben. Die nächste
> > Mitgliedervresammlung ist die 16. und im Raum steht, ob man auf dieser
> > neben dem Tagesordnungspunkt Wirtschatfsplan 2015 (gemäß MV-Beschluss)
> > auch das Programm einer Frühjahrs-MV durchführt (also Jahresabschluss
> > und -bericht sowie Entlastung des Vorstands),
> >
> > Aus Kostensicht wäre das durchaus sinnvoll, da diese Veranstaltungen
> > immer relativ viel Geld kosten (im Regelfall Verwaltungskosten). Die
> > Kosten sind nicht davon abhängig, wie die Versammlung enberufen wurde
> > oder welches Programm sie hat, sondern eher davon, ob man einen
> > günstigen Veranstaltungsort findet, wie abgelegen der
> > Veranstaltungsort ist (Reisekosten Vorstand, Präsidium,
> > Zählkommission, Orga, etc.) und ob es Fernwahlen gibt oder nicht.
> > Angesichts der unklaren, aber auf jeden Fall im Vergleich zu den
> > Vorjahren eingeschränkteren Finanzlage des Vereins gibt es meines
> > Erachtens sehr gute Gründe, im Frühjahr nur eine MV durchzuführen. Mir
> > ist aber auch klar, dass es neben dem Kostenargument auch andere
> > Argumente geben kann, die vielleicht dagegen sprechen.
> >
> > > Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
> > > jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
> > > stattfinden." (§8(2) Satz 1)
> > > Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
> > > zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
> > > ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
> >
> > Die Satzung sieht vor, dass die Mitglliederversammlung einmal im Jahr
> > einberufen werden muss, dass diese im ersten Halbjahr stattfinden soll
> > (hat es meines Wissens immer) und dass dort die Jahresberichte
> > entgegengenommen bzw. darüber beschlossen werden soll. Die Satzung
> > erlaubt aber auch die Einberufung weiterer Mitgliederversammlungen,
> > wenn es das Interesse des Vereins erfordert, eine hinreichende Anzahl
> > an Mitgliedern (ich  glaube inzwischen müssen es 100 sein?) sie
> > fordert oder die Kassenprüfer sie nach einer Kassenprüfung verlangen.
> > Diese "freiwilligen" oder "außerordentlichen" Mitgliederversammlungen
> > sind nicht mehr oder weniger wert als die verpflichtende "ordentliche"
> > Mitgliederversammlung, es gibt auch keine Einschränkungen beim
> > Programm. Da heißt, grundsätzlich kann jedes antragsberechtigte
> > Mitglied bei jeder Mitgliederversammlung jeden Antrag stellen und jede
> > Mitgliederversammlung, egan wie einberufen, kann auch jeden gültigen
> > Beschluss fassen. Es gibt also keine Anträge oder Beschlüsse, die
> > grundsätzlich nur auf ordentlichen oder nur auf außerordentlichen
> > Mitgliederversammlungen zulässig wären. Der Vorschlag der Tagesordnung
> > und die Vorbereitung aller Mitgliederversammlungen gehört
> > satzungsgemäß in den Verantwortungsbereich des Präsidiums.
> >
> > Seit 2011 gab es insgesamt fünf solcher "freiwilligen"
> > Mitgliederversammlungen, von denen vier im November der Jahre 2011,
> > 2012, 2013 und 2014 stattfanden, jeweils mit den vorrangigen
> > Tagesordnungspunkten der Wahl eines neuen Präsidiums und der
> > Verabschiedung eines Wirtschaftsplans für das kommende Jahr. Wenn man
> > will, kann man also sagen, diese Mitgliederversammlungen wären
> > "zusätzlich". Da die beiden genannten Tagesordnungspunkte aber fraglos
> > im Interesse des Vereins sind, können sie nicht einfach wegfallen. Sie
> > sind nicht optional.
> >
> > Durch die diesees Jahr beschlossene Verlängerung der Amtszeit des
> > Präsidiums auf zwei Jahre entfällt Ende 2015 die Wahl eines neuen
> > Präsidiums. Die Notwendigkeit, einen Wirtschaftsplan für 2016 zu
> > beschließen, bleibt aber erhalten. Daraus ergibt sich für mich (aus
> > heutiger Sicht) auch eine Notwendigkeit für eine "freiwillige"
> > Mitgliederversammlung Ende 2015. Ich sehe auch aktuell nicht, wie man
> > das vermeiden könnte, noch dass das in naher Zukunft sinnvoll wäre.
> > Wir, also Wikimedia Deutschland, sind eher miserabel darin, unsere
> > Mitglieder ins Verreinsgeschehen einzubinden - die Angebotslage ist da
> > sehr übersichtlich. Solange wir das nicht verbessert haben, fände ich
> > ein Beschränken auf eine Mitgliederversammlung (die dann alle zwei
> > Jahre Jahresabschluss, Wirtschaftsplan und Wahlen gemeinsam abarbeiten
> > müsste) nicht zielführend.
> >
> > Beste Grüße
> >
> > Sebastian Moleski
> > Schatzmeister / Treasurer
> > -------------------------------------
> > Wikimedia Deutschland e.V.
> > Tempelhofer Ufer 23-24
> > 10963 Berlin
> >
> > Telefon 030 - 219 158 26-0
> > www.wikimedia.de
> >
> > Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
> > Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
> > http://spenden.wikimedia.de/
> >
> > Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
> > Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg
> unter
> > der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
> > Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
> >
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>


--
Jan Engelmann
Geschäftsführender Vorstand / Executive Director
-------------------------------------
Wikimedia Deutschland e.V.
Tempelhofer Ufer 23-24
10963 Berlin

Telefon 030 - 219 158 26-0
www.wikimedia.de

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
http://spenden.wikimedia.de/

**** Helfen Sie mit, dass WIKIPEDIA von der UNESCO als erstes digitales
Weltkulturerbe anerkannt wird. Unterzeichnen Sie die Online-Petition!
http://wikipedia.de ****

Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter
der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Martin Kraft
Hi Jan!

Wo gerade von Kostengründen die Rede war:

In NRW gibt es ja auch etliche Hochschulen mit hervorragend
ausgestatteten Hörsaalgebäuden, die am Wochenende eh leer stehen.

Aus meiner BarCamp-Erfahrung weiß ich, dass Hochschulen ihrer
Räumlichkeiten für nichtkommerzielle Veranstaltungen auch mal umsonst
oder zumindest sehr kostengünstig zur Verfügung stellen. Zusammen mit
mit einem externen Caterer (der ja erfahrungsgemäß auch billiger ist als
die in Veranstaltungsorten festeingesessen) dürfte sowas unserer
angespannten Finanzlage doch entgegenkommen...

Gruß // Martin






Am 19.12.2014 um 14:50 schrieb Jan Engelmann:

> Hallo Thomas, we're on it. Anleitend ist nach wie vor der Beschluss des 3.
> Präsidiums, die erste MV im Jahr außerhalb Berlins zu machen. Wir prüfen
> derzeit die Möglichkeiten in NRW (gut erreichbar, als Ballungsraum eben
> auch ein Mitgliedercluster).
>
> Jan
>
> Am 19. Dezember 2014 um 14:38 schrieb Thomas Goldammer <[hidden email]>:
>> Richtig, gerade aus Kostengründen wäre es wirklich sinnvoll, das zu
>> kombinieren. Wenn es erlaubt und zeitlich möglich ist, sollte man das wohl
>> tun. Aber es gab ja auch mal einen Beschluss, dass die MV im Frühjahr
>> woanders als Berlin stattfinden soll, ist da schon irgendwas konkretes
>> geplant? Die 16. MV wird ja dann in spätestens drei Monaten (und paar
>> Tagen) sein... Wenn man also nicht wieder so einen Haufen Geld verschw---
>> äh, ausgeben will, wie heuer bei der 14. MV, dann wäre es sicher hilfreich,
>> wenigstens den Termin und den Veranstaltungsort schonmal zeitnah für einen
>> günstigen Preis zu sichern. :)
>>
>> LG
>>
>> Am 19. Dezember 2014 um 09:50 schrieb Sebastian Moleski <
>> [hidden email]>:
>>
>>> Hallo Thomas,
>>>
>>> 2014-12-18 22:21 GMT+01:00 Thomas Goldammer <[hidden email]>:
>>>> Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit
>> diskutiert,
>>>> trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
>>>> abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
>>>> Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
>>>>
>>>> Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
>>>> wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht,
>> aber...
>>>> wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
>>>> ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?)
>>> und
>>>> haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion
>> der
>>>> Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit
>>> mehreren
>>>> Stunden) dauern.
>>> Die Diskussion läuft noch. In dem Zusammenhang möchte ich aber darauf
>>> hinweisen, dass es nur eine Art von Mitgliederversammlungen gibt, von
>>> denen bisher im Verein seit 2004 insgesamt 15 stattgefunden haben. Die
>>> Frage, ob eine Mitgliederversammlung regulär (einmal im Jahr,
>>> möglichst im ersten Halbjahr) oder außerordentlich einberufen wurde,
>>> ändert nahezu nichts an Form oder Inhalt derselben. Die nächste
>>> Mitgliedervresammlung ist die 16. und im Raum steht, ob man auf dieser
>>> neben dem Tagesordnungspunkt Wirtschatfsplan 2015 (gemäß MV-Beschluss)
>>> auch das Programm einer Frühjahrs-MV durchführt (also Jahresabschluss
>>> und -bericht sowie Entlastung des Vorstands),
>>>
>>> Aus Kostensicht wäre das durchaus sinnvoll, da diese Veranstaltungen
>>> immer relativ viel Geld kosten (im Regelfall Verwaltungskosten). Die
>>> Kosten sind nicht davon abhängig, wie die Versammlung enberufen wurde
>>> oder welches Programm sie hat, sondern eher davon, ob man einen
>>> günstigen Veranstaltungsort findet, wie abgelegen der
>>> Veranstaltungsort ist (Reisekosten Vorstand, Präsidium,
>>> Zählkommission, Orga, etc.) und ob es Fernwahlen gibt oder nicht.
>>> Angesichts der unklaren, aber auf jeden Fall im Vergleich zu den
>>> Vorjahren eingeschränkteren Finanzlage des Vereins gibt es meines
>>> Erachtens sehr gute Gründe, im Frühjahr nur eine MV durchzuführen. Mir
>>> ist aber auch klar, dass es neben dem Kostenargument auch andere
>>> Argumente geben kann, die vielleicht dagegen sprechen.
>>>
>>>> Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
>>>> jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
>>>> stattfinden." (§8(2) Satz 1)
>>>> Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
>>>> zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
>>>> ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
>>> Die Satzung sieht vor, dass die Mitglliederversammlung einmal im Jahr
>>> einberufen werden muss, dass diese im ersten Halbjahr stattfinden soll
>>> (hat es meines Wissens immer) und dass dort die Jahresberichte
>>> entgegengenommen bzw. darüber beschlossen werden soll. Die Satzung
>>> erlaubt aber auch die Einberufung weiterer Mitgliederversammlungen,
>>> wenn es das Interesse des Vereins erfordert, eine hinreichende Anzahl
>>> an Mitgliedern (ich  glaube inzwischen müssen es 100 sein?) sie
>>> fordert oder die Kassenprüfer sie nach einer Kassenprüfung verlangen.
>>> Diese "freiwilligen" oder "außerordentlichen" Mitgliederversammlungen
>>> sind nicht mehr oder weniger wert als die verpflichtende "ordentliche"
>>> Mitgliederversammlung, es gibt auch keine Einschränkungen beim
>>> Programm. Da heißt, grundsätzlich kann jedes antragsberechtigte
>>> Mitglied bei jeder Mitgliederversammlung jeden Antrag stellen und jede
>>> Mitgliederversammlung, egan wie einberufen, kann auch jeden gültigen
>>> Beschluss fassen. Es gibt also keine Anträge oder Beschlüsse, die
>>> grundsätzlich nur auf ordentlichen oder nur auf außerordentlichen
>>> Mitgliederversammlungen zulässig wären. Der Vorschlag der Tagesordnung
>>> und die Vorbereitung aller Mitgliederversammlungen gehört
>>> satzungsgemäß in den Verantwortungsbereich des Präsidiums.
>>>
>>> Seit 2011 gab es insgesamt fünf solcher "freiwilligen"
>>> Mitgliederversammlungen, von denen vier im November der Jahre 2011,
>>> 2012, 2013 und 2014 stattfanden, jeweils mit den vorrangigen
>>> Tagesordnungspunkten der Wahl eines neuen Präsidiums und der
>>> Verabschiedung eines Wirtschaftsplans für das kommende Jahr. Wenn man
>>> will, kann man also sagen, diese Mitgliederversammlungen wären
>>> "zusätzlich". Da die beiden genannten Tagesordnungspunkte aber fraglos
>>> im Interesse des Vereins sind, können sie nicht einfach wegfallen. Sie
>>> sind nicht optional.
>>>
>>> Durch die diesees Jahr beschlossene Verlängerung der Amtszeit des
>>> Präsidiums auf zwei Jahre entfällt Ende 2015 die Wahl eines neuen
>>> Präsidiums. Die Notwendigkeit, einen Wirtschaftsplan für 2016 zu
>>> beschließen, bleibt aber erhalten. Daraus ergibt sich für mich (aus
>>> heutiger Sicht) auch eine Notwendigkeit für eine "freiwillige"
>>> Mitgliederversammlung Ende 2015. Ich sehe auch aktuell nicht, wie man
>>> das vermeiden könnte, noch dass das in naher Zukunft sinnvoll wäre.
>>> Wir, also Wikimedia Deutschland, sind eher miserabel darin, unsere
>>> Mitglieder ins Verreinsgeschehen einzubinden - die Angebotslage ist da
>>> sehr übersichtlich. Solange wir das nicht verbessert haben, fände ich
>>> ein Beschränken auf eine Mitgliederversammlung (die dann alle zwei
>>> Jahre Jahresabschluss, Wirtschaftsplan und Wahlen gemeinsam abarbeiten
>>> müsste) nicht zielführend.
>>>
>>> Beste Grüße
>>>
>>> Sebastian Moleski
>>> Schatzmeister / Treasurer
>>> -------------------------------------
>>> Wikimedia Deutschland e.V.
>>> Tempelhofer Ufer 23-24
>>> 10963 Berlin
>>>
>>> Telefon 030 - 219 158 26-0
>>> www.wikimedia.de
>>>
>>> Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
>>> Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
>>> http://spenden.wikimedia.de/
>>>
>>> Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
>>> Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg
>> unter
>>> der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
>>> Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>


--
MARTIN KRAFT
··················································
Blücherstraße 36
65195 Wiesbaden
··················································
privat +49 (611) 18 17 10 88
mobil +49 (178) 40 55 552
··················································
büro +49 (611) 30 66 60
fax +49 (611) 30 66 26
··················································
mail [hidden email]
web  martinkraft.com


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Fragen zum Protokoll der Präsidiumssitzung vom 30.11.14

Jens Best
Hurra!!

Die Antworten vom Präsidium sind da!

Ich habe sie gelesen und bei einigen kann tatsächlich von einer Antwort
gesprochen werden, die diesen Namen auch verdient. Bei einigen war das
leider nicht der Fall. Macht aber nichts, denn das Präsidium ist ja noch
frisch, deswegen gibt's auch schon Nachfragen.

Fragen, Antworten und Diskussion im Forum:
https://forum.wikimedia.de/wiki/Diskussion:Präsidiumssitzung_4-1

Sonntägliche Grüsse

Jens

Am 19. Dezember 2014 um 16:16 schrieb Martin Kraft <[hidden email]>:

> Hi Jan!
>
> Wo gerade von Kostengründen die Rede war:
>
> In NRW gibt es ja auch etliche Hochschulen mit hervorragend ausgestatteten
> Hörsaalgebäuden, die am Wochenende eh leer stehen.
>
> Aus meiner BarCamp-Erfahrung weiß ich, dass Hochschulen ihrer
> Räumlichkeiten für nichtkommerzielle Veranstaltungen auch mal umsonst oder
> zumindest sehr kostengünstig zur Verfügung stellen. Zusammen mit mit einem
> externen Caterer (der ja erfahrungsgemäß auch billiger ist als die in
> Veranstaltungsorten festeingesessen) dürfte sowas unserer angespannten
> Finanzlage doch entgegenkommen...
>
> Gruß // Martin
>
>
>
>
>
>
> Am 19.12.2014 um 14:50 schrieb Jan Engelmann:
>
>  Hallo Thomas, we're on it. Anleitend ist nach wie vor der Beschluss des 3.
>> Präsidiums, die erste MV im Jahr außerhalb Berlins zu machen. Wir prüfen
>> derzeit die Möglichkeiten in NRW (gut erreichbar, als Ballungsraum eben
>> auch ein Mitgliedercluster).
>>
>> Jan
>>
>> Am 19. Dezember 2014 um 14:38 schrieb Thomas Goldammer <[hidden email]
>> >:
>>
>>> Richtig, gerade aus Kostengründen wäre es wirklich sinnvoll, das zu
>>> kombinieren. Wenn es erlaubt und zeitlich möglich ist, sollte man das
>>> wohl
>>> tun. Aber es gab ja auch mal einen Beschluss, dass die MV im Frühjahr
>>> woanders als Berlin stattfinden soll, ist da schon irgendwas konkretes
>>> geplant? Die 16. MV wird ja dann in spätestens drei Monaten (und paar
>>> Tagen) sein... Wenn man also nicht wieder so einen Haufen Geld verschw---
>>> äh, ausgeben will, wie heuer bei der 14. MV, dann wäre es sicher
>>> hilfreich,
>>> wenigstens den Termin und den Veranstaltungsort schonmal zeitnah für
>>> einen
>>> günstigen Preis zu sichern. :)
>>>
>>> LG
>>>
>>> Am 19. Dezember 2014 um 09:50 schrieb Sebastian Moleski <
>>> [hidden email]>:
>>>
>>>  Hallo Thomas,
>>>>
>>>> 2014-12-18 22:21 GMT+01:00 Thomas Goldammer <[hidden email]>:
>>>>
>>>>> Zitat Protokoll: ''Zusätzlich wurde kurz über die Möglichkeit
>>>>>
>>>> diskutiert,
>>>
>>>> trotz außerordentlicher MV nur 2 Mitgliederversammlungen im Jahr
>>>>> abzuhalten. Dies wäre möglich, wenn bis zur aoMV bereits der
>>>>> Jahresabschluss fertiggestellt werden kann.''
>>>>>
>>>>> Mit welchem Ergebnis wurde das diskutiert bzw. welche Argumente für und
>>>>> wider wurden vorgebracht? Die Idee an sich ist ja nicht schlecht,
>>>>>
>>>> aber...
>>>
>>>> wäre es dann überhaupt noch eine außerordentliche MV, wenn wir da die
>>>>> ganzen "regulären" Dinge auch mit abhandeln (also geht das überhaupt?)
>>>>>
>>>> und
>>>>
>>>>> haben wir die Zeit innerhalb einer MV dafür? Ich denke die Diskussion
>>>>>
>>>> der
>>>
>>>> Details des Jahresplans wird sicher einige Zeit (ich rechne da mit
>>>>>
>>>> mehreren
>>>>
>>>>> Stunden) dauern.
>>>>>
>>>> Die Diskussion läuft noch. In dem Zusammenhang möchte ich aber darauf
>>>> hinweisen, dass es nur eine Art von Mitgliederversammlungen gibt, von
>>>> denen bisher im Verein seit 2004 insgesamt 15 stattgefunden haben. Die
>>>> Frage, ob eine Mitgliederversammlung regulär (einmal im Jahr,
>>>> möglichst im ersten Halbjahr) oder außerordentlich einberufen wurde,
>>>> ändert nahezu nichts an Form oder Inhalt derselben. Die nächste
>>>> Mitgliedervresammlung ist die 16. und im Raum steht, ob man auf dieser
>>>> neben dem Tagesordnungspunkt Wirtschatfsplan 2015 (gemäß MV-Beschluss)
>>>> auch das Programm einer Frühjahrs-MV durchführt (also Jahresabschluss
>>>> und -bericht sowie Entlastung des Vorstands),
>>>>
>>>> Aus Kostensicht wäre das durchaus sinnvoll, da diese Veranstaltungen
>>>> immer relativ viel Geld kosten (im Regelfall Verwaltungskosten). Die
>>>> Kosten sind nicht davon abhängig, wie die Versammlung enberufen wurde
>>>> oder welches Programm sie hat, sondern eher davon, ob man einen
>>>> günstigen Veranstaltungsort findet, wie abgelegen der
>>>> Veranstaltungsort ist (Reisekosten Vorstand, Präsidium,
>>>> Zählkommission, Orga, etc.) und ob es Fernwahlen gibt oder nicht.
>>>> Angesichts der unklaren, aber auf jeden Fall im Vergleich zu den
>>>> Vorjahren eingeschränkteren Finanzlage des Vereins gibt es meines
>>>> Erachtens sehr gute Gründe, im Frühjahr nur eine MV durchzuführen. Mir
>>>> ist aber auch klar, dass es neben dem Kostenargument auch andere
>>>> Argumente geben kann, die vielleicht dagegen sprechen.
>>>>
>>>>  Übrigens steht in der Satzung: "Die Mitgliederversammlung ist einmal
>>>>> jährlich vom Präsidium einzuberufen und sollte im ersten Halbjahr
>>>>> stattfinden." (§8(2) Satz 1)
>>>>> Ist das noch aktuell, machen wir also die 2. MV jedes Jahr quasi
>>>>> zusätzlich? Ich dachte es hätte mal einen Beschluss gegeben, das zu
>>>>> ändern... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
>>>>>
>>>> Die Satzung sieht vor, dass die Mitglliederversammlung einmal im Jahr
>>>> einberufen werden muss, dass diese im ersten Halbjahr stattfinden soll
>>>> (hat es meines Wissens immer) und dass dort die Jahresberichte
>>>> entgegengenommen bzw. darüber beschlossen werden soll. Die Satzung
>>>> erlaubt aber auch die Einberufung weiterer Mitgliederversammlungen,
>>>> wenn es das Interesse des Vereins erfordert, eine hinreichende Anzahl
>>>> an Mitgliedern (ich  glaube inzwischen müssen es 100 sein?) sie
>>>> fordert oder die Kassenprüfer sie nach einer Kassenprüfung verlangen.
>>>> Diese "freiwilligen" oder "außerordentlichen" Mitgliederversammlungen
>>>> sind nicht mehr oder weniger wert als die verpflichtende "ordentliche"
>>>> Mitgliederversammlung, es gibt auch keine Einschränkungen beim
>>>> Programm. Da heißt, grundsätzlich kann jedes antragsberechtigte
>>>> Mitglied bei jeder Mitgliederversammlung jeden Antrag stellen und jede
>>>> Mitgliederversammlung, egan wie einberufen, kann auch jeden gültigen
>>>> Beschluss fassen. Es gibt also keine Anträge oder Beschlüsse, die
>>>> grundsätzlich nur auf ordentlichen oder nur auf außerordentlichen
>>>> Mitgliederversammlungen zulässig wären. Der Vorschlag der Tagesordnung
>>>> und die Vorbereitung aller Mitgliederversammlungen gehört
>>>> satzungsgemäß in den Verantwortungsbereich des Präsidiums.
>>>>
>>>> Seit 2011 gab es insgesamt fünf solcher "freiwilligen"
>>>> Mitgliederversammlungen, von denen vier im November der Jahre 2011,
>>>> 2012, 2013 und 2014 stattfanden, jeweils mit den vorrangigen
>>>> Tagesordnungspunkten der Wahl eines neuen Präsidiums und der
>>>> Verabschiedung eines Wirtschaftsplans für das kommende Jahr. Wenn man
>>>> will, kann man also sagen, diese Mitgliederversammlungen wären
>>>> "zusätzlich". Da die beiden genannten Tagesordnungspunkte aber fraglos
>>>> im Interesse des Vereins sind, können sie nicht einfach wegfallen. Sie
>>>> sind nicht optional.
>>>>
>>>> Durch die diesees Jahr beschlossene Verlängerung der Amtszeit des
>>>> Präsidiums auf zwei Jahre entfällt Ende 2015 die Wahl eines neuen
>>>> Präsidiums. Die Notwendigkeit, einen Wirtschaftsplan für 2016 zu
>>>> beschließen, bleibt aber erhalten. Daraus ergibt sich für mich (aus
>>>> heutiger Sicht) auch eine Notwendigkeit für eine "freiwillige"
>>>> Mitgliederversammlung Ende 2015. Ich sehe auch aktuell nicht, wie man
>>>> das vermeiden könnte, noch dass das in naher Zukunft sinnvoll wäre.
>>>> Wir, also Wikimedia Deutschland, sind eher miserabel darin, unsere
>>>> Mitglieder ins Verreinsgeschehen einzubinden - die Angebotslage ist da
>>>> sehr übersichtlich. Solange wir das nicht verbessert haben, fände ich
>>>> ein Beschränken auf eine Mitgliederversammlung (die dann alle zwei
>>>> Jahre Jahresabschluss, Wirtschaftsplan und Wahlen gemeinsam abarbeiten
>>>> müsste) nicht zielführend.
>>>>
>>>> Beste Grüße
>>>>
>>>> Sebastian Moleski
>>>> Schatzmeister / Treasurer
>>>> -------------------------------------
>>>> Wikimedia Deutschland e.V.
>>>> Tempelhofer Ufer 23-24
>>>> 10963 Berlin
>>>>
>>>> Telefon 030 - 219 158 26-0
>>>> www.wikimedia.de
>>>>
>>>> Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder Mensch an der Menge allen
>>>> Wissens frei teilhaben kann. Helfen Sie uns dabei!
>>>> http://spenden.wikimedia.de/
>>>>
>>>> Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
>>>> Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg
>>>>
>>> unter
>>>
>>>> der Nummer 23855 Nz. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
>>>> Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
>>>>
>>>> _______________________________________________
>>>> VereinDE-l mailing list
>>>> [hidden email]
>>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>>
>>>>  _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>
>>
>
> --
> MARTIN KRAFT
> ··················································
> Blücherstraße 36
> 65195 Wiesbaden
> ··················································
> privat  +49 (611) 18 17 10 88
> mobil   +49 (178) 40 55 552
> ··················································
> büro    +49 (611) 30 66 60
> fax     +49 (611) 30 66 26
> ··················································
> mail [hidden email]
> web  martinkraft.com
>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l