Re: Re:_Dünen,_Kampf,_und_was_das_alles_kostet

classic Classic list List threaded Threaded
12 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen,_Kampf,_und_was_das_alles_kostet

Rainer Stiehl
>Die Grenze des Überwachbaren ist definitiv überschritten. Das wird auf
>Dauer nicht gut gehen.
>
[[Grenzen des Wachstums]] auf die WP bezogen zu diskutieren
finde ich auch sinnvoll. Da ich selbst mehr als genug mit meiner
Beobachtungsliste beschäftigt bin:

Wo seht ihr "Power-Aktivisten" die Grenze des Überwachbaren?
200 neue Artikel pro Tag? Und dann einfach "Türe zu bis morgen"?
Redirects könnte man von einer solchen Begrenzung ausnehmen.

Freundliche Grüße, Rainer




_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen,_Kampf,_und_was_das_alles_kostet

Bugzilla from Paul-Ebermann@gmx.de
"Rainer Stiehl" skribis:

> >Die Grenze des Überwachbaren ist definitiv überschritten. Das wird auf
> >Dauer nicht gut gehen.
>
> [[Grenzen des Wachstums]] auf die WP bezogen zu diskutieren
> finde ich auch sinnvoll. Da ich selbst mehr als genug mit meiner
> Beobachtungsliste beschäftigt bin:
>
> Wo seht ihr "Power-Aktivisten" die Grenze des Überwachbaren?
> 200 neue Artikel pro Tag? Und dann einfach "Türe zu bis morgen"?
> Redirects könnte man von einer solchen Begrenzung ausnehmen.

Was hat "ich schaffe es nicht, meine Beobachtungsliste
zu kontrollieren" mit "es gibt zu viele neue Artikel"
zu tun, außer dass beides Zeit kostet?

Wenn es zu viele Änderungen auf der Beobachtungsliste
werden, muss man entweder darauf verzichten, diese zu
überblicken, oder das Bearbeiten dieser Artikel
einschränken.
Ein Einschränken des Anlegens neuer Artikel hilft da
gar nichts.


Paul

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dünen, Kampf, und was das alles kostet

Rainer Zenz
In reply to this post by Rainer Stiehl
Am 07.01.2006 um 13:21 schrieb Rainer Stiehl:

> Wo seht ihr "Power-Aktivisten" die Grenze des Überwachbaren?
> 200 neue Artikel pro Tag? Und dann einfach "Türe zu bis morgen"?
> Redirects könnte man von einer solchen Begrenzung ausnehmen.

Das könnte die Größenordnung sein, wäre aber noch rauszufinden. Es
spielen ja auch andere Geschichten eine Rolle, die natürlich teilweise
damit zusammenhängen. Die Löschkandidaten liegen inzwischen bei täglich
rund 120, wie viele letzte Änderungen auftauchen, weiß ich gar nicht.
Dazu wachsen bei aktiven Benutzern die Beobachtungslisten, schon allein
durchs Artikelschreiben. Ganz abgesehen von dem, was man schon immer
mal erledigen wollte ;-)

Irgendeine Form der Mengenbegrenzung wäre auf jeden Fall wünschenswert,
im Grunde sogar eine Fast-Sperre, um die Halde abzubauen (falls das
noch geht), die sich jetzt mit exponentieller Geschwindigkeit aufbaut.

Wenn meine Zählung von gestern etwa dem Durchschnitt entspricht, haben
wir sonst in einem Jahr rund doppelt so viele Einträge wie jetzt. Wir
werden dann aber nicht doppelt so viele gute Autoren, Redakteure,
Korrektoren, Admins usw. haben. Nach meinem Eindruck (feststellen lässt
sich das im Nachhinein nicht mehr, wenn überhaupt) ändert sich der Typ
der neu hinzukommenden Wikipedianer fast zwangsläufig mit der Zeit: Am
Anfang waren es vermutlich (da war ich noch nicht dabei, habe nur
gelegentlich vorbeigeschaut) "Nerds" mit hohem Bildungsniveau und
Interesse am Schreiben, dann wurde die Basis breiter, die Presse
aufmerksam, was uns auch die "Leserbriefschreiber" und
Überzeugungstäter bescherte, mit denen man immer so lustige lange
Diskussionen führen kann. Inzwischen ist die WP so populär, dass man
über Neu-Wikipedianer eigentlich gar nichts mehr sagen kann, sie nähern
sich dem Bevölkerungsdurchschnitt. Das mag vielleicht elitär klingen,
aber vom Bevölkerungsdurchnschnitt kann und darf man nicht erwarten,
dass er aus gute Autoren, Redakteuren, Korrektoren, Admins usw.
besteht.

Wenn meine Spekulation zutrifft, heißt das, dass zwangsläufig der
Anstieg der Artikelzahl und der der qualifizierten Mitarbeiter
auseinander läuft. Dazu kommen möglicherweise noch selbst verstärkende
Effekte, wie sie Uli immer vorbringt.

Bleibt nur noch die kleine Frage, was die geeigneten konkreten
Konsequenzen sind, die aus der Entwicklung zu ziehen wären. Vorschläge
gibt es ja eine Menge, welche in welcher Kombination wie wirken ist
eine andere Frage. Und schließlich muss das alles irgendwann auch mal
entschieden werden. Die bisherigen Diskusionsrunden zu dem Thema sind
ja nachdem es erst immer heftig gekocht hat, wieder eingeschlafen. Das
könnte auch damit zusammenhängen, dass kein Gesamtkonzept vorgeschlagen
wurde, sondern meistens Einzelmaßnahmen wie Anmeldepflicht, stabile
Versionen, Bewertungssysteme usw.

Gruß, Rainer

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen,_Kampf,_und_was_das_alles_kostet

Magnus Manske
In reply to this post by Rainer Stiehl
Am Samstag, den 07.01.2006, 13:21 +0100 schrieb Rainer Stiehl:

> 200 neue Artikel pro Tag? Und dann einfach "Türe zu bis morgen"?
> Redirects könnte man von einer solchen Begrenzung ausnehmen.

Keine neuen Artikel mehr heute? Kein Problem!
1. Artikel als Redirect anlegen (erlaubt)
2. Bearbeiten (erlaubt) und den Redirect durch den gewünschten
Artikeltext ersetzen.

Das ist dann doch ein wenig zu einfach ;-)

Magnus


_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen, _Kampf, _und_was_das_alles_kostet

Markus Mueller-2

Hallo Magnus!

> Keine neuen Artikel mehr heute? Kein Problem!
> 1. Artikel als Redirect anlegen (erlaubt)
> 2. Bearbeiten (erlaubt) und den Redirect durch den gewünschten
> Artikeltext ersetzen.
>
> Das ist dann doch ein wenig zu einfach ;-)

Da stellt sich doch die Frage, warum Redirects überhaupt von jemand anderem
als einem Admin bearbeitet werden können sollten. Die Frage kam mir schon in
der Unbeobachtete-Artikel-Liste-Diskussion, wo Redirects ja den Großteil des
Problems ausmachen. Redirects sollte zwar jeder anlegen, aber nur Admins
sollten diese ändern dürfen.

*Noch* einfacher, und gleichzeitig das Problem gelöst! ;-)

Schöne Grüße,

Markus.

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dünen, Kampf, und was das alles kostet

Karl Eichwalder-2
In reply to this post by Rainer Zenz
Rainer Zenz <[hidden email]> writes:

> nachdem es erst immer heftig gekocht hat, wieder eingeschlafen. Das
> könnte auch damit zusammenhängen, dass kein Gesamtkonzept vorgeschlagen
> wurde, sondern meistens Einzelmaßnahmen wie Anmeldepflicht, stabile
> Versionen, Bewertungssysteme usw.

Ich würde erst einmal ein vernünftiges Dateiformat einführen (XML) und
viele unsinnige Features (Navi-Leisten, Kategorien, Oberlehrerzeug)
sowie unnötige Seiten (Portale, Listen) rausnehmen.  Dann muß die
Verlistung und Vertabellierung innerhalb von Artikeln unterbunden
werden.

Alle Schwester-Projekte (außer Commons) abschalten.  Eine commons-artige
Datenbank für Literatur zuschalten.

Solange sich "Admins" auch als Chefredakteure aufspielen dürfen, sollten
sie sich jährlich bestätigen lassen müssen.

Software-Updates nur jährlich zulassen, davon ausgenommen sind natürlich
Security-Fixes und Behebung grober Bugs.  Und selbstverständlich sollte
es im Wikipedia:-Namensraum auch nur alle 1-2 Jahre Updates geben
dürfen.  Wenn man ein vernünftiges Dateiformat (XML) verwendet, sind
sowieso 90% der Regelungen überflüssig; die Dinge werden ja über das
Markup weitestgehend festgelegt.

--
http://www.gnu.franken.de/ke/                           |      ,__o
                                                        |    _-\_<,
                                                        |   (*)/'(*)
Key fingerprint = F138 B28F B7ED E0AC 1AB4  AA7F C90A 35C3 E9D0 5D1C

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen, _Kampf, _und_was_das_alles_kostet

Markus Mueller-2
In reply to this post by Bugzilla from Paul-Ebermann@gmx.de

> Was hat "ich schaffe es nicht, meine Beobachtungsliste
> zu kontrollieren" mit "es gibt zu viele neue Artikel"
> zu tun, außer dass beides Zeit kostet?
>
> Wenn es zu viele Änderungen auf der Beobachtungsliste
> werden, muss man entweder darauf verzichten, diese zu
> überblicken, oder das Bearbeiten dieser Artikel
> einschränken.

"Wenn es zuviele Artikel in der Wikipedia gibt, muss man
entweder darauf verzichten, diese zu überblicken, oder das
Neuanlegen dieser Artikel einschränken."

Ist es Dir mit mit dieser etwas einfacheren Formulierung
jetzt möglich, den Zusammenhang zu begreifen?

Schöne Grüße,

Markus.
_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: _Dünen, _Kampf, _und_was_das_alles_kostet

Heinz-Josef Lücking-2
Markus Mueller schrieb:
> "Wenn es zuviele Artikel in der Wikipedia gibt, muss man
> entweder darauf verzichten, diese zu überblicken, oder das
> Neuanlegen dieser Artikel einschränken."

Wenn es "zuviele Artikel" gibt werden diese durch eine Einschränkung der
Neuanlage von Artikeln auch nicht weniger. Du meintest sicherlich die
Löschung von Artikel, um einem Zuviel an Artikeln entgegenwirken ;-)

Heinz

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Re:_Dünen, _Kampf,_und_was_das_alles_kostet

Bugzilla from Paul-Ebermann@gmx.de
In reply to this post by Markus Mueller-2
"Markus Mueller" skribis:

> "Wenn es zuviele Artikel in der Wikipedia gibt, muss man
> entweder darauf verzichten, diese zu überblicken, oder das
> Neuanlegen dieser Artikel einschränken."
>
> Ist es Dir mit mit dieser etwas einfacheren Formulierung
> jetzt möglich, den Zusammenhang zu begreifen?

Aha.

    Es gibt zu viele Artikel, also wollen wir keine
    neuen mehr.

Dann müssten wir konsequenterweise aber auch Artikel
löschen, und zwar am besten diejenigen, deren Überwachung
am meisten Zeit kostet (und das sind nicht die Stubs, wenn
ich das richtig sehe).
Also:

    Alle Artikel löschen, bei denen mehr als 20 Bearbeitungen
    pro Woche stattfinden.



Paul

_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

=?ISO-8859-1?Q?Re:__D=FCnen, _Kampf, _und_was_das_alles_kostet?=

P. Birken
In reply to this post by Rainer Zenz
Am 07.01.06 schrieb Rainer Zenz <[hidden email]>:
> Wenn meine Zählung von gestern etwa dem Durchschnitt entspricht, haben
> wir sonst in einem Jahr rund doppelt so viele Einträge wie jetzt.

Ich habe gestern und heute jeweils einmal geguckt und bei mir lag der
500.-jüngste Artikel jeweils 22 Stunden zurück. Wenn man jeweils
abzieht, dass pro Tag etwa 100 Artikel durch URV oder LAs gelöscht
werden, dann ist man wieder bei dem Wachstum von 400-500 Artikeln pro
Tag, was wir seit über einem Jahr haben. Eine Verdoppelung des
Wachstums kann ich also nicht beobachten.

Viele Grüße

Philipp
_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Artikelneuzugänge pro Tag (was: Dünen, Kampf und was das alles kostet)

Johann H. Addicks
> Ich habe gestern und heute jeweils einmal geguckt und bei mir lag der
> 500.-jüngste Artikel jeweils 22 Stunden zurück. Wenn man jeweils
> abzieht, dass pro Tag etwa 100 Artikel durch URV oder LAs gelöscht
> werden, dann ist man wieder bei dem Wachstum von 400-500 Artikeln pro
> Tag, was wir seit über einem Jahr haben. Eine Verdoppelung des
> Wachstums kann ich also nicht beobachten.

Diese LAs wollen aber a)gestellt und b)diskutiert und c)abgearbeitet werden.

Aber auch die URVs wollen belegt, eingetragen und schliesslich gelöscht
werden. (Inkl. der teilweise absurden Diskussion mit den Einstellern, denen
man die Problematik mehrfach aufdröseln muß). Und selbst jeder nicht
URV-Artikel ist von mehreren Personen auf die "Unverdächtigkeit" geprüft
worden.

Unsichtbar in Deiner Statistik sind dann die mindestens 50% Artikel, die in
den ersten Minuten durch SLA enthauptet werden. Dafür habe ich leider keien
Statistik, aber ich habe den Eindruck, dass die Einstellung von
SLA-"Kandidaten" deutlich zugenommen hätte.

-jha-
_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dünen, Kampf, und was das alles kostet

Rainer Zenz
In reply to this post by P. Birken
Am 08.01.2006 um 12:14 schrieb P. Birken:

> Am 07.01.06 schrieb Rainer Zenz <[hidden email]>:
>> Wenn meine Zählung von gestern etwa dem Durchschnitt entspricht, haben
>> wir sonst in einem Jahr rund doppelt so viele Einträge wie jetzt.
>
> Ich habe gestern und heute jeweils einmal geguckt und bei mir lag der
> 500.-jüngste Artikel jeweils 22 Stunden zurück. Wenn man jeweils
> abzieht, dass pro Tag etwa 100 Artikel durch URV oder LAs gelöscht
> werden, dann ist man wieder bei dem Wachstum von 400-500 Artikeln pro
> Tag, was wir seit über einem Jahr haben. Eine Verdoppelung des
> Wachstums kann ich also nicht beobachten.
Mag sein, dass ich einen Ausreißertag erwischt hatte – ich habe nicht
mehrere miteinander verglichen. Aber selbst wenn es jetzt 500 bis 600
sind statt 400 vor einem Jahr ist das eine dramatische Steigerung.

Gruß, Rainer


_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikide-l