Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

classic Classic list List threaded Threaded
147 messages Options
12345678
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Rainer Knaepper-2
[hidden email] (Liesel)  am 04.10.11:

>Und Creative Commons denkt ja inzwischen auch darüber nach die
>Portierungen und nd und nc aufzugeben.

Sie könnten einfach die FAL abschreiben, da hat es das Gezumpel nie
gegeben :-)

Rainer

--


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Ralf Roletschek
In reply to this post by Achim Raschka
@Achim:
Deine Frage ganz am Anfang:
Fotos mit Akkreditierung durch WMDE - und dann welche Lizenz.

Da du ja ganz gezielt mich angesprochen hast, ich bin einverstanden, auch
diese Fotos unter CC-BY-SA zu stellen. Die Geschäftsstelle wird durch
Spendenmittel bezahlt, also werde ich die gewünschte Lizenz einsetzen. Also
alle Fotos der IAA, auch die, welche ich erst noch hochlade. Wenn
Spendengelder im Spiel sind, wenn auch in geringem Umfang, dann werde ich
das so akzeptieren. Das ist akzeptabel. Bei Fotos, die direkt durch
Wikimedia bezahlt sind (Landtagsprojekte, WLM, Fotoflüge...) sowieso.

Aber bitte akzeptiere, daß ich weiterhin Fotos, die rein privat entstehen,
unter Lizenzen stelle, die von Commons akzeptiert sind.

Die IAA-Fotos dürfen von jedermann umlizenziert werden, falls ich nicht
schnell genug bin.

Gruß Ralf

Am 4. Oktober 2011 21:20 schrieb Achim Raschka <[hidden email]>:

> Hallo nochmal,
>
> -------- Original-Nachricht --------
> > Datum: Tue, 4 Oct 2011 21:14:46 +0200
> > Von: Ralf Roletschek <[hidden email]>
> > An: "Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> Wikimedia         Deutschland e. V." <[hidden email]>
> > Betreff: Re: [VereinDE-l]     Richtlinien und Bedingungen für
> Fotografenakkreditierend
>
> > Meinetwegen soll auch bei bei Akkreditierungen durch den Verien CC-By-Sa
> > gelten, damit kann ich leben und daran würde ich mich auch halten. Was
> > mich jedoch ankotzt ist das Fotografen-Bashing, was hier wieder betrieben
> wird.
> > Wir sind immer die Bösen, auf uns kann  man ja prima heumhacken. Daß wir
> > Zeit einbringen, Nachbearbeitung, daß wir teure private Technik benutzen,
> > alles ist selbstverständlich. .....
>
> das alles kann man sich prima einreden - nur hat es mit der Realität nichts
> zu tun. Meine Kritik richtet sich nicht gegen die Fotografen und ihre Arbeit
> (ich als nur-Knipser bin mir der Arbeit überaus bewusst und bewundere jeden,
> der den ganzen Kram beherrscht) sondern schlicht und einfach auf das
> Selbstverständnis '''Einzelner''' bezüglich "freier Lizenzen", die de fakto
> mit Freiem Wissen nada zu tun haben.
>
> Achim
>
> --
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>



--
------
Ralf Roletschek
http://www.inf.hs-anhalt.de/~Roletschek/
+49-(0)176-99521019 <--- NEU
----
Fragen zum Fahrrad? - http://www.fahrradmonteur.de
Googletalk: [hidden email]
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Mathias Schindler-2
2011/10/4 Ralf Roletschek <[hidden email]>:

> Da du ja ganz gezielt mich angesprochen hast, ich bin einverstanden, auch
> diese Fotos unter CC-BY-SA zu stellen.

Danke.


Mathias

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Achim Raschka
In reply to this post by Ralf Roletschek

-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 4 Oct 2011 21:39:35 +0200
> Von: Ralf Roletschek <[hidden email]>
> An: "Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of Wikimedia Deutschland e. V." <[hidden email]>
> Betreff: Re: [VereinDE-l] Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

> @Achim:
> Deine Frage ganz am Anfang:
> Fotos mit Akkreditierung durch WMDE - und dann welche Lizenz.
>
> Da du ja ganz gezielt mich angesprochen hast, ich bin einverstanden, auch
> diese Fotos unter CC-BY-SA zu stellen.

Danke
 
> Aber bitte akzeptiere, daß ich weiterhin Fotos, die rein privat
> entstehen, unter Lizenzen stelle, die von Commons akzeptiert sind.

Ich werde schwerlich etwas daran ändern können ...

Womit ich denn aber auch wieder zurück zur Eingangsfrage kommen kann: Gibt es Richtlinien der GS zu Bildern aus Akkreditierungen? Und wenn nicht: Bedarf es eines MV-Beschlusses dazu oder würde das die GS auch ohne einen solchen umsetzen?

Achim

--
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Mirko Junge
Hallo Achim,
lass uns einfach einen solchen Beschluss einbringen.
Grüße,

Mirko

2011/10/4 Achim Raschka <[hidden email]>

>
> -------- Original-Nachricht --------
> > Datum: Tue, 4 Oct 2011 21:39:35 +0200
> > Von: Ralf Roletschek <[hidden email]>
> > An: "Mailingliste des Wikimedia Deutschland e. V. / mailing list of
> Wikimedia         Deutschland e. V." <[hidden email]>
> > Betreff: Re: [VereinDE-l]     Richtlinien und Bedingungen für
> Fotografenakkreditierend
>
> > @Achim:
> > Deine Frage ganz am Anfang:
> > Fotos mit Akkreditierung durch WMDE - und dann welche Lizenz.
> >
> > Da du ja ganz gezielt mich angesprochen hast, ich bin einverstanden, auch
> > diese Fotos unter CC-BY-SA zu stellen.
>
> Danke
>
> > Aber bitte akzeptiere, daß ich weiterhin Fotos, die rein privat
> > entstehen, unter Lizenzen stelle, die von Commons akzeptiert sind.
>
> Ich werde schwerlich etwas daran ändern können ...
>
> Womit ich denn aber auch wieder zurück zur Eingangsfrage kommen kann: Gibt
> es Richtlinien der GS zu Bildern aus Akkreditierungen? Und wenn nicht:
> Bedarf es eines MV-Beschlusses dazu oder würde das die GS auch ohne einen
> solchen umsetzen?
>
> Achim
>
> --
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Rainer Knaepper-2
In reply to this post by P. Birken
[hidden email] (P. Birken)  am 04.10.11:

>Zur FAL wurde ja ansonsten noch einiges in diesem Thread gesagt.


Leider vieles, was von Unkenntnis zeugt. Ich habe mich genau aus den
Gründen, die du erwähnst, für die FAL entschieden, weil es davon nur
eine Variante gibt (siehe Abschnitt 6 der Lizenz, alle Versionen sind
beliebig austauschbar und im Kern identisch).

Es ist ja gerade die Crux der CC-Lizenzen, daß kein Nachnutzer ohne
Jurakenntnisse die drölfzig Varianten auseinanderhalten kann. Vier
unterschiedlcih kombinierbare Varianten in obendrein dehmnaex fünf
oder sechs Generationen, die in Teilen nicht auf- oder
abwärtskompatibel sind - ist das die Freiheit, die wir meinen?

Ich wäre sehr dafür zu haben, in Zukunft mit weniger
(Pflicht-)Varianten auszukommen, mein Vorschlag wäre:

CC0
CC-BY-SA
FAL

Die Gründe, die FAL, obwohl sie dem Sinne nach weitgehend identisch
mit cc-by-sa ist, zusätzlich anzubieten, erläutere ich gerne bei einer
ruhigeren Gelegenheit.

Rainer

--


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Rainer Knaepper-2
In reply to this post by Raimond Spekking-2
[hidden email] (Raimond Spekking)  am 04.10.11:

>Die Frage ist, auf welche FAL-Version man sich bezieht.

Nein, diese Frage stellt sich nicht. Siehe Abschnitt 6 (nebenan
zitiert), der auch in der 1.1 bereits existiert. FAL ist da deutlich
toleranter als CC. Wenn Dir 1.1 zu restriktiv klingt (in der FAQ ist
der Abschnitt übrigens auch noch einmal erläutert) nimst du eben die
1.2 oder die 1.3.

Mach das mal mit cc-by-sa 2.5/de. Einfach stattdessen 3.0 unported?
Geht nicht. Mußt Du beim Urheber nachfragen.

Rainer

--


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Tobias Oelgarte
In reply to this post by Heinz-Josef Lücking-2
Niemand schreibt hier jemanden vor sich zu beteiligen oder eine
bestimmte Aufgabe zu erledigen. Aber wenn man sich irgendwo beteiligen
will, dann hat man sich an den Vorgegebenen Rahmen zu halten.
Freiwilliger Dienst im Pflegeheim und Missachtung der dortigen Vorgaben
passen ja auch nicht zusammen. Artikel schreiben und nicht der
Lizenz-vorgabe/pflicht zuzustimmen ebenso.

Sollten Stiefel im Pflegeheim ab morgen nicht mehr erlaubt sein, dann
kann der Freiwillige sich entscheiden ob er unter der Bedinung
weiterhelfen möchte. Der Freiwillige hat auch das Recht darum zu bitten
dieses Verbot aufzuheben. Er kann es jedoch nicht erzwingen. Es ist also
seine Entscheidung was er macht. Beim Autoren oder Fotografen, der zu
Wikipedia beisteuern möchte, ist es ebenso.

Das ist also die Sache des Benutzers. Eine andere Geschichte ist die es
Vereins und des Projektes. Das Projekt hat eine Zielstellung der diese
Altlasten nicht dienlich sind. Entsprechend sollte das Projekt diesen
Missstand beseitigen. Der Verein soll das Projekt unterstützen und muss
hier eigentlich genau in diesem Interesse handeln. Deswegen würde ich
eine solche Verpflichtung begrüßen.

nya

Am 04.10.2011 21:37, schrieb Heinz-Josef Lücking:

> Nicht vorschreiben und dann doch eine bestimmte Lizenz verwenden. Wie soll
> das Paradoxon denn funktionieren ?
>
> Und mal ehrlich. Wo findet sich die Sammlung von unzähligen User-Beschwerden
> zum aktuellen Zustand ?
>
> Selbst bei gnädiger Nutzung des Wikipedia Equipmänts: Die freiwillige Arbeit
> und der Zeitaufwand für das Erstellen von Bildern steht in keinem Verhältnis
> zu den Peanuts, die entstehen, wenn eine Kamera mal "für einen Tag"
> ausgeliehen wird. Ehrlich die 10 Euro tät ich auch noch aus eigener Tasche
> zahlen, wenn ich knapp bei Kasse wäre. Auftragsarbeiten erledige ich nur bei
> entsprechenden Stundenlohn, dann auch gerne mit entsprechenden
> Rechteverzicht.
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: [hidden email]
> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Tobias
> Oelgarte
> Gesendet: Dienstag, 4. Oktober 2011 21:27
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [VereinDE-l] Richtlinien und Bedingungen für
> Fotografenakkreditierend
>
> Es geht darum ob der Verein vorschreiben sollte, unter welche Lizenzen
> Bilder, die von ihm mitfinanziert wurden, gestellt werden sollen. Hier ist
> es nur pragmatisch eine möglichst flexible oder weit verbreitete Lizenz zu
> nehmen. Es soll ja im Endeffekt etwas projektdienliches herauskommen.
>
> nya
>
> Am 04.10.2011 21:19, schrieb Mirko Junge:
>> Hallo allerseits,
>> erst einmal möchte ich Ralf zu seinen wirklich hervorragenden Fotos
>> gratulieren. Wären sie nicht so gut, würde es hier höchst wahrscheinlich
>> auch nicht so einen Streit geben.
>> Die Lösung des Problem ist meines Erachtens ganz einfach:
>> Was WMDE mit initiiert, fördert, bezahlt etc. wird auf de:WP hochgeladen
>> oder auf Commons so, dass es in allen Teilen dem entspricht, was man auch
>> für de:WP erwarten würde.
>> Entsprechendes sollten wir auf der nächsten Mitgliederversammlung
>> beschließen.
>> Wenn jamand glaubt, die CC-BY und CC-BY-SA Lizenzen seien so, dass man
> nicht
>> andauernd Anfragen bekommt, ob die Fotos nun genutzt werden dürfen, irrt
> er:
>> Auch diese Lizenzen sind so unverständlich, dass die Autoren und selbst
>> Verlage nicht genau wissen, was sie drüfen und was sie tun müssen. Frei
> und
>> einfach ist etwas anderes.
>> Grüße,
>>
>> Mirko
>>
>> 2011/10/4 Raimond Spekking<[hidden email]>
>>
>>> Am 04.10.2011 20:55, schrieb Ralf Roletschek:
>>>>> Die Lösung ist eigentlich ganz einfach. Wer Bilder mit Equipment von
>>>>> WMDE macht oder mit einer Akkreditierung von WMDE hat diese unter
>>>>> cc-by-sa zu lizenzieren.
>>>>>
>>>>> Der Verein kann diese entsprechende Vorgabe machen. Wer sich nicht dran
>>>>> hält, bekommt eben keine Akkreditierung wieder.
>>>>>
>>>>> Gruß Liesel
>>>>>
>>>> Auf welcher Grundlage? Fotos werden zentral auf Commons gesammelt, also
>>>> gelten die Spielregeln von Commons. WMDE ist nicht das Sprachrohr der
>>>> deutschen WP-Community, WMDE vertritt freies Wissen allgemein. Oder
>>>> ignoriert WMDE die Richtlinien von Commons?
>>>>
>>> 1. Es gelten die Spielregeln von Commons.
>>> 2. Es gelten die Spielregeln von WMDE.
>>>
>>> WMDE ist unabhängig von Commons. Das sagst du selber.
>>>
>>> Ich halte es für legitim, dass die Spielregeln von 2. enger gefasst sind
>>> (sprich: cc-by-sa ist verpflichtend). Du hast dies bei Projekten, wo
>>> WMDE Gelder für Fahrtkosten/Ausrüstung etc. gezahlt hat, akzeptiert.
>>>
>>> Auch Akkreditierungen sind nur möglich, weil WMDE Personal dafür
>>> einsetzt. Peanuts, weil es sich um Aufwand im<   1 Stunden-Bereich
>>> handelt? Vielleicht.
>>>
>>> Raimond.
>>>
>>>
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> VereinDE-l mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>>
>>>
>> _______________________________________________
>> VereinDE-l mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Rainer Knaepper-2
In reply to this post by Achim Raschka
[hidden email] (Achim Raschka)  am 04.10.11:

>schlicht und einfach auf das Selbstverständnis '''Einzelner'''
>bezüglich "freier Lizenzen", die de fakto mit Freiem Wissen nada zu
>tun haben.

Du hast also immer noch nichts gelesen? Mach dir doch bitte ein BILD,
bevor du weiterhin diesen unhaltbaren Unfug von dir gibst.

Versuch es wenixstenz.

Rainer

--


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Steffen Prößdorf-2
In reply to this post by Tobias Oelgarte
Hallo Tobias,

die Antwort von Ralf dürfte sich mit ziemlicher Sicherheit auf Deinen
Vorwurf unten bezogen haben, er hätte Vereinsequipment verwendet:
»Da bekommen also einige Leute einen Teil der Spendengelder (Equipment)
und wollen dann fordern einen Teil des Kuchens für sich zu behalten?«

Ralf hat daraufhin dargestellt, dass dies nicht der Fall ist, sondern er
eher im Gegenteil privates Equipment dem Verein zur Verfügung stellt.
Deine Polemik darauf ist meiner Meinung nach also absolut unangebracht.

Stepro


Tobias Oelgarte schrieb am 04.10.2011 21:37:

> Haben sie es dir geklaut oder hast du es freiwillig hergegeben?
>
> Hat der Verein versucht dir die Kamera wegzunehmen? Hat er überhaupt
> einen Anspruch darauf gestellt? Hat er dich aufgefordert die Bilder zu
> machen?...
>
> Ich möchte noch einmal zu bedenken geben das Wikipedia ein Projekt von
> Freiwilligen ist. Ist man nicht gewillt nach dessen Regeln zu spielen,
> dann muss man es nicht.
>
> Du solltest damit anfangen es damit zu vergleichen die eigene Freizeit
> am Wochenende zu opfern um Bedürftigen zu helfen, ohne das Fahrkosten
> oder Hilfsmittel bezahlt werden. Das ist freiwilliger Einsatz. Sich hier
> hinzustellen und zu beklagen das andere nicht so einen Materialaufwand
> hätten, dass ist - pardon - schlichtes Kasperletheater. Jeder tut was er
> kann.
>
> nya
>
> Am 04.10.2011 21:27, schrieb Ralf Roletschek:
>> Hallo?
>> Ich arbeite mit eigenem Material und ein Teil meiner Ausrüstung ist
>> unterwegs in der Welt:
>> Mein Monitorkalibriergerät schwirrt gerade irgendwo in den USA herum, die
>> Spiegelreflexkamera mit Macroobjektiv hat eine Benutzerin in Nürnberg zum
>> Ausprobieren bekommen, das Lichtzelt ist in der Geschäftsstelle, der Beamer
>> steht auch jedem Vereinsmitglied zur Verfügung.
>> Jeder kann das Material nutzen. Es ist mein privates, nichts vom Verien.
>> Meine Kamera gehört mir, auch die Objektive.
>>
>> Ralf
>>
>> Am 4. Oktober 2011 21:15 schrieb Tobias Oelgarte<
>> [hidden email]>:
>>
>>> Vielleicht sollten sich einige Leute mal klar machen, dass alles was sie
>>> hier breitragen auf freiwilliger Basis ist. Da bekommen also einige
>>> Leute einen Teil der Spendengelder (Equipment) und wollen dann fordern
>>> einen Teil des Kuchens für sich zu behalten? Niemand zwingt sie
>>> überhaupt etwas zu machen. Wenn sie das Angebot annehmen, dann ist es
>>> ihre Sache, ihr freiwilliger Beitrag.
>>>
>>> Wenn dem so wäre, wie beschrieben, dann sollten wir langsam anfangen die
>>> Autoren zu bezahlen, die sich hinstellen und sagen: "Ja, ich würde
>>> diesen Artikel schreiben, aber nur wenn ihr mir 200€ dafür gebt. Wollt
>>> ihr den Artikel?" Dann mal her mit der Kohle...
>>>
>>> nya
>>>
--
http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Stepro



_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (300 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Steffen Prößdorf-2
In reply to this post by Achim Raschka
Achim Raschka schrieb am 04.10.2011 19:17:

> Liebe Vereinskollegen und liebe Mitarbeiter,
>
> gibt es eigentlich irgendwo Richtlinien, die festlegen, wie mit Bildmaterial verfahren werden sollte, das mit Hilfe einer Akkreditierung des WMDE produziert wurde?
>
> Nach meinem Verständnis sollte dieses Material ja den Zielen des WMDE - Verbreitung und Förderung '''Freien Wissens''' - entsprechend eingesetzt werden. Nun ist es allerdings so, dass dies andere Benutzer offensichtlich anders sehen - zumindest kann ich mir sonst nicht erklären, warum Bilder, die auf der Basis einer IAA-Akkreditierung von WMDE in die commons geladen wurden, nicht unter einer freien Lizenz sondern offensichtlich in voller Absicht unter einen wenig durchschaubaren Lizenzmix incl. einer Phantasielizenz (GFDL 1.2-only) veröffentlicht wurden, der insbesondere eine kommerzielle Nutzung ausschliesst bzw. jede andere freie Nutzung abseits der Wikimedia nahezu unmöglich macht - Beispiele finden sich in der http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:IAA_2011 zu Hauf, z.B. http://commons.wikimedia.org/wiki/File:11-09-04-iaa-by-RalfR-194.jpg
>
> Natürlich finde ich es prima, wenn wir Fotografen mit einer Akkreditierung Zugang zu Veranstaltungen ermöglichen - imho kann es jedoch nicht sein, dass die Ergebnisse diametral entgegen den Vereinszielen hochgeladen werden und evtl. WMDE damit gar die kommerzielle und eingeschränkte Nutzung dieses Bildmaterials indirekt auch noch unterstützt. Ich möchte die Geschäftsstelle und -führung von WMDE entsprechend dringend bitten, eindeutige Rahmenbedingungen für die Akkreditierung festzulegen (oder bedarf es dazu eines MV-Beschlusses?) und dafür zu sorgen, dass Leute, die sich daran nicht halten wollen, auch keine Akkreditierungen mehr bekommen.
>
> Danke,
> Achim
Ich würde es sehr begrüßen, wenn solche Diskussionen entweder unabhängig
von konkreten Personen oder aber im Google-Index-freien Forum
stattfinden würden. Hier wird wieder einmal völlig unnötigerweise jemand
persönlich angegangen - dies muss nicht sein. Absolut unabhängig davon,
ob die hervorgebrachte Kritik berechtigt ist oder nicht: Das hätte auch
ganz neutral ohne spezielles Beispiel angefragt werden können. Außerdem
ist für solche Diskussionen das Forum tatsächlich besser geeignet als
eine Mailingliste.

Falls eine Diskussion dazu hier gar nicht beabsichtigt war - ich kann
das anhand der Adressierung an "Vereinskollegen und Mitarbeiter" nicht
exakt bestimmen, da die Aufforderung im letzten Satz an die
Geschäftsstelle gerichtet ist - hätte diese Mail auch dorthin adressiert
werden sollen.

Im Übrigen empfiehlt sich bei Unklarheiten ("kann ich mir sonst nicht
erklären") zuerst einmal ein Nachfragen bei der betreffenden Person,
statt hier in der Öffentlichkeit ad personam derartige Kritik abzuladen.
Speziell, wenn man selbst sachliche Kritik an einem Gesamtgremium auf
sich persönlich bezieht und nicht verträgt, sollte man doch dafür etwas
sensibilisiert sein.

Also zusammenfassend meine Bitte: Nach Möglichkeit das Forum für
persönliche Kritik nutzen oder aber unabhängig von bestimmten Personen
agieren. Danke.

Stepro

--
http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Stepro



_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (300 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Rainer Knaepper-2
In reply to this post by Tobias Oelgarte
[hidden email] (Tobias Oelgarte)  am 04.10.11:

>Sollten Stiefel im Pflegeheim ab morgen nicht mehr erlaubt sein,

Grüne oder rote Stiefel?


Rainer

--


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Tobias Oelgarte
In reply to this post by Steffen Prößdorf-2
Es geht doch um die Frage zu welchen Zweck man Bilder hochlädt. Will man
dem Projekt was gutes tun, dann wählt man eine möglichst freie Lizenz
und nicht eine von der man weiß das da ganz gewisse Fallstricke gibt,
die die Nachnutzung erschweren. Ausgehend von Ralfs Fachwissen bin ich
mir sicher das er die auch kennt. Daher stelle ich mir die Frage, warum
er sich für jene Lizenzen entscheidet und nicht zu einer zu
bevorzugenden Lösung greift.

Was soll man bitte für andere Schlussfolgerungen aus diesem Verhalten,
dem Bestehen auf solche Lizenzen, ziehen?

nya

Am 04.10.2011 22:29, schrieb Stepro:

> Hallo Tobias,
>
> die Antwort von Ralf dürfte sich mit ziemlicher Sicherheit auf Deinen
> Vorwurf unten bezogen haben, er hätte Vereinsequipment verwendet:
> »Da bekommen also einige Leute einen Teil der Spendengelder (Equipment)
> und wollen dann fordern einen Teil des Kuchens für sich zu behalten?«
>
> Ralf hat daraufhin dargestellt, dass dies nicht der Fall ist, sondern er
> eher im Gegenteil privates Equipment dem Verein zur Verfügung stellt.
> Deine Polemik darauf ist meiner Meinung nach also absolut unangebracht.
>
> Stepro
>
>
> Tobias Oelgarte schrieb am 04.10.2011 21:37:
>> Haben sie es dir geklaut oder hast du es freiwillig hergegeben?
>>
>> Hat der Verein versucht dir die Kamera wegzunehmen? Hat er überhaupt
>> einen Anspruch darauf gestellt? Hat er dich aufgefordert die Bilder zu
>> machen?...
>>
>> Ich möchte noch einmal zu bedenken geben das Wikipedia ein Projekt von
>> Freiwilligen ist. Ist man nicht gewillt nach dessen Regeln zu spielen,
>> dann muss man es nicht.
>>
>> Du solltest damit anfangen es damit zu vergleichen die eigene Freizeit
>> am Wochenende zu opfern um Bedürftigen zu helfen, ohne das Fahrkosten
>> oder Hilfsmittel bezahlt werden. Das ist freiwilliger Einsatz. Sich hier
>> hinzustellen und zu beklagen das andere nicht so einen Materialaufwand
>> hätten, dass ist - pardon - schlichtes Kasperletheater. Jeder tut was er
>> kann.
>>
>> nya
>>
>> Am 04.10.2011 21:27, schrieb Ralf Roletschek:
>>> Hallo?
>>> Ich arbeite mit eigenem Material und ein Teil meiner Ausrüstung ist
>>> unterwegs in der Welt:
>>> Mein Monitorkalibriergerät schwirrt gerade irgendwo in den USA herum, die
>>> Spiegelreflexkamera mit Macroobjektiv hat eine Benutzerin in Nürnberg zum
>>> Ausprobieren bekommen, das Lichtzelt ist in der Geschäftsstelle, der Beamer
>>> steht auch jedem Vereinsmitglied zur Verfügung.
>>> Jeder kann das Material nutzen. Es ist mein privates, nichts vom Verien.
>>> Meine Kamera gehört mir, auch die Objektive.
>>>
>>> Ralf
>>>
>>> Am 4. Oktober 2011 21:15 schrieb Tobias Oelgarte<
>>> [hidden email]>:
>>>
>>>> Vielleicht sollten sich einige Leute mal klar machen, dass alles was sie
>>>> hier breitragen auf freiwilliger Basis ist. Da bekommen also einige
>>>> Leute einen Teil der Spendengelder (Equipment) und wollen dann fordern
>>>> einen Teil des Kuchens für sich zu behalten? Niemand zwingt sie
>>>> überhaupt etwas zu machen. Wenn sie das Angebot annehmen, dann ist es
>>>> ihre Sache, ihr freiwilliger Beitrag.
>>>>
>>>> Wenn dem so wäre, wie beschrieben, dann sollten wir langsam anfangen die
>>>> Autoren zu bezahlen, die sich hinstellen und sagen: "Ja, ich würde
>>>> diesen Artikel schreiben, aber nur wenn ihr mir 200€ dafür gebt. Wollt
>>>> ihr den Artikel?" Dann mal her mit der Kohle...
>>>>
>>>> nya
>>>>
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Hubert-17
In reply to this post by Ziko van Dijk
Ziko, wenn das der Weg zu Einfachheit ist, dann soll es genau so sein.
Denn wir sind angetreten (und da hat sich für mich auch über die ganzen
Jahre nichts geändert), den Zugang zu Wissen und Inhalte für jeden ohne
Barrieren welcher Art auch immer zu schaffen.

Bei allem Respekt vor Ralfs Können und Leistungen, aber ich kann es
nicht einsehen, dass im Bereich der Bilder so ein Affentanz aufgeführt
wird, der in Wikipedia selbst gar nicht möglich ist.

Sind Autoren und deren Leistung weniger wichtig als Knöpfchendrücker?
Stelle sich mal einer vor, dass bei jeder Bearbeitung zuerst ein
Lizenzmodell ausgesucht werden muss, bevor man auf Weiter klicken kann.

Ca-BY-SA-3.0 und fertig. Ohne Sonderwege. Dort wo es möglich ist.

Beim WLM-Contest haben wir allen uploadern, welche Neu waren, auch keine
andere Wahl gelassen. Und es wurde akzeptiert. Oder auch nicht, was wir
ja nicht wirklich wissen, falls jemand zwischendurch abgebrochen hat.

Ich empfinde dieses Theater als Mätzchen. In Wikipedia finde ich diese
Diskussion nicht (mehr). Worüber ich sehr froh bin.

Frei hat frei zu sein. Nicht halb, nicht viertel, auch nicht auf Zuruf,
Knicks oder Kniefall.


H.
Am 04.10.2011 20:55, schrieb Ziko van Dijk:

> Hallo,
>
> alles was in die Richtung geht, dass man den Fotografen um Erlaubnis
> bitten muss, verlässt den Pfad des Freien Wissens. Das widerspräche ja
> gerade dem Sinn der Sache.
>
> Es ist in unser aller Interesse, dass die Weiternutzung der Inhalte so
> einfach wie möglich ist. Wie sollen wir den Neugierigen die Sache
> schmackhaft machen, wenn sie eine Palette an Lizenzen lernen müssen?
>
> Leider ruft es bei mir nur Kopfschütteln aus, wenn die Weiternutzung
> im Zusammenhang mit politischer Zugehörigkeit stehen soll. Endet das
> dann in einer Grün-Alternativen Lizenz, die die Weiternutzung nur
> Bündnis-Grünen, der Anti-Atom-Bewegung und der Heinrich-Böll-Stiftung
> erlaubt, mit Ausnahme von Cem Özedemir, weil der Schwarz-Grün nicht
> ausschließen will? Oder schreibe ich am einfachsten auf meine
> Benutzerseite, welchen Organisationen, ethnischen Gruppen und
> Einzelpersonen ich sowieso keine Erlaubnis erteile?
>
> Ich hielte es für angemessen, wenn der Verein stärker auf die CC-BY-SA
> drängen würde, auch bei Akkreditierungen (die ja auch Aufwand für den
> Verein sind). Nicht zuletzt haben 75 % der Community 2009 in einer
> Abstimmung sich für diese Lizenz ausgesprochen.
>
> Besten Gruß
> Ziko
>
>
>

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Dirk Franke
In reply to this post by Tobias Oelgarte
Och Kinders, wenn es jetzt schon nicht mehr um Verhalten sondern um eine
Gesinnungsprüfung geht, dann werden wir vielleicht doch etwas zu
eigentümlich.

lg
sp



> Was soll man bitte für andere Schlussfolgerungen aus diesem Verhalten,
> dem Bestehen auf solche Lizenzen, ziehen?
>
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Jaan-Cornelius Kibelka
In reply to this post by Tobias Oelgarte
Ich bitte Wikimedia Deutschland, daher v.a. Catrin + Michael, "Creative
Commons Attribution ShareAlike 3.0" (oder vergleichbar) als Bedingung für
zukünftige Akkreditierungen sowie ähnlichen Förderungen (WissensWert,
Community-Projektbudget, Community-Budget, u.Ä'.) festzulegen. Unfreie
Lizenzen wie FAL, GFDL 1.2 und cc-nd/nc sollten nicht unterstützt würden, da
sie dem Sinn des Freien Wissens widersprechen.

Gegebenenfalls stelle ich auch gerne einen derartigen Antrag zur MV.

Viele Grüße,
Cornelius

2011/10/4 Tobias Oelgarte <[hidden email]>

> Niemand schreibt hier jemanden vor sich zu beteiligen oder eine
> bestimmte Aufgabe zu erledigen. Aber wenn man sich irgendwo beteiligen
> will, dann hat man sich an den Vorgegebenen Rahmen zu halten.
> Freiwilliger Dienst im Pflegeheim und Missachtung der dortigen Vorgaben
> passen ja auch nicht zusammen. Artikel schreiben und nicht der
> Lizenz-vorgabe/pflicht zuzustimmen ebenso.
>
> Sollten Stiefel im Pflegeheim ab morgen nicht mehr erlaubt sein, dann
> kann der Freiwillige sich entscheiden ob er unter der Bedinung
> weiterhelfen möchte. Der Freiwillige hat auch das Recht darum zu bitten
> dieses Verbot aufzuheben. Er kann es jedoch nicht erzwingen. Es ist also
> seine Entscheidung was er macht. Beim Autoren oder Fotografen, der zu
> Wikipedia beisteuern möchte, ist es ebenso.
>
> Das ist also die Sache des Benutzers. Eine andere Geschichte ist die es
> Vereins und des Projektes. Das Projekt hat eine Zielstellung der diese
> Altlasten nicht dienlich sind. Entsprechend sollte das Projekt diesen
> Missstand beseitigen. Der Verein soll das Projekt unterstützen und muss
> hier eigentlich genau in diesem Interesse handeln. Deswegen würde ich
> eine solche Verpflichtung begrüßen.
>
> nya
>
> Am 04.10.2011 21:37, schrieb Heinz-Josef Lücking:
> > Nicht vorschreiben und dann doch eine bestimmte Lizenz verwenden. Wie
> soll
> > das Paradoxon denn funktionieren ?
> >
> > Und mal ehrlich. Wo findet sich die Sammlung von unzähligen
> User-Beschwerden
> > zum aktuellen Zustand ?
> >
> > Selbst bei gnädiger Nutzung des Wikipedia Equipmänts: Die freiwillige
> Arbeit
> > und der Zeitaufwand für das Erstellen von Bildern steht in keinem
> Verhältnis
> > zu den Peanuts, die entstehen, wenn eine Kamera mal "für einen Tag"
> > ausgeliehen wird. Ehrlich die 10 Euro tät ich auch noch aus eigener
> Tasche
> > zahlen, wenn ich knapp bei Kasse wäre. Auftragsarbeiten erledige ich nur
> bei
> > entsprechenden Stundenlohn, dann auch gerne mit entsprechenden
> > Rechteverzicht.
> >
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: [hidden email]
> > [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Tobias
> > Oelgarte
> > Gesendet: Dienstag, 4. Oktober 2011 21:27
> > An: [hidden email]
> > Betreff: Re: [VereinDE-l] Richtlinien und Bedingungen für
> > Fotografenakkreditierend
> >
> > Es geht darum ob der Verein vorschreiben sollte, unter welche Lizenzen
> > Bilder, die von ihm mitfinanziert wurden, gestellt werden sollen. Hier
> ist
> > es nur pragmatisch eine möglichst flexible oder weit verbreitete Lizenz
> zu
> > nehmen. Es soll ja im Endeffekt etwas projektdienliches herauskommen.
> >
> > nya
> >
> > Am 04.10.2011 21:19, schrieb Mirko Junge:
> >> Hallo allerseits,
> >> erst einmal möchte ich Ralf zu seinen wirklich hervorragenden Fotos
> >> gratulieren. Wären sie nicht so gut, würde es hier höchst wahrscheinlich
> >> auch nicht so einen Streit geben.
> >> Die Lösung des Problem ist meines Erachtens ganz einfach:
> >> Was WMDE mit initiiert, fördert, bezahlt etc. wird auf de:WP hochgeladen
> >> oder auf Commons so, dass es in allen Teilen dem entspricht, was man
> auch
> >> für de:WP erwarten würde.
> >> Entsprechendes sollten wir auf der nächsten Mitgliederversammlung
> >> beschließen.
> >> Wenn jamand glaubt, die CC-BY und CC-BY-SA Lizenzen seien so, dass man
> > nicht
> >> andauernd Anfragen bekommt, ob die Fotos nun genutzt werden dürfen, irrt
> > er:
> >> Auch diese Lizenzen sind so unverständlich, dass die Autoren und selbst
> >> Verlage nicht genau wissen, was sie drüfen und was sie tun müssen. Frei
> > und
> >> einfach ist etwas anderes.
> >> Grüße,
> >>
> >> Mirko
> >>
> >> 2011/10/4 Raimond Spekking<[hidden email]>
> >>
> >>> Am 04.10.2011 20:55, schrieb Ralf Roletschek:
> >>>>> Die Lösung ist eigentlich ganz einfach. Wer Bilder mit Equipment von
> >>>>> WMDE macht oder mit einer Akkreditierung von WMDE hat diese unter
> >>>>> cc-by-sa zu lizenzieren.
> >>>>>
> >>>>> Der Verein kann diese entsprechende Vorgabe machen. Wer sich nicht
> dran
> >>>>> hält, bekommt eben keine Akkreditierung wieder.
> >>>>>
> >>>>> Gruß Liesel
> >>>>>
> >>>> Auf welcher Grundlage? Fotos werden zentral auf Commons gesammelt,
> also
> >>>> gelten die Spielregeln von Commons. WMDE ist nicht das Sprachrohr der
> >>>> deutschen WP-Community, WMDE vertritt freies Wissen allgemein. Oder
> >>>> ignoriert WMDE die Richtlinien von Commons?
> >>>>
> >>> 1. Es gelten die Spielregeln von Commons.
> >>> 2. Es gelten die Spielregeln von WMDE.
> >>>
> >>> WMDE ist unabhängig von Commons. Das sagst du selber.
> >>>
> >>> Ich halte es für legitim, dass die Spielregeln von 2. enger gefasst
> sind
> >>> (sprich: cc-by-sa ist verpflichtend). Du hast dies bei Projekten, wo
> >>> WMDE Gelder für Fahrtkosten/Ausrüstung etc. gezahlt hat, akzeptiert.
> >>>
> >>> Auch Akkreditierungen sind nur möglich, weil WMDE Personal dafür
> >>> einsetzt. Peanuts, weil es sich um Aufwand im<   1 Stunden-Bereich
> >>> handelt? Vielleicht.
> >>>
> >>> Raimond.
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>> _______________________________________________
> >>> VereinDE-l mailing list
> >>> [hidden email]
> >>> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>>
> >>>
> >> _______________________________________________
> >> VereinDE-l mailing list
> >> [hidden email]
> >> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >>
> >
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
> >
> > _______________________________________________
> > VereinDE-l mailing list
> > [hidden email]
> > https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
> >
>
>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>
_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

DaB.-2
In reply to this post by Tobias Oelgarte
Hallo,
Am Dienstag 04 Oktober 2011, 22:51:50 schrieb Tobias Oelgarte:
> Daher stelle ich mir die Frage, warum
> er sich für jene Lizenzen entscheidet und nicht zu einer zu
> bevorzugenden Lösung greift.
>
> Was soll man bitte für andere Schlussfolgerungen aus diesem Verhalten,
> dem Bestehen auf solche Lizenzen, ziehen?

siehe meine andere Antwort (nur diesmal andersrum): Weil es SEINE Entscheidung
ist, Er kann mit seinen Privataufnahmen machen was er will (sofern commons die
Lizenzen zulässt) und ob er damit am Ende eine goldene Nase verdient (was
verm. eher nicht der Fall ist) ist SEINE Sache. Es ist genauso DEINE Sache,
wenn du einen WP-Artikel noch unter einer anderen Lizenz weiterverkaufst oder
über die GEMA die Hand aufhälst (oder nicht).

Können wir dann bitte wieder zur ursprünglichen Diskussion zurückkommen und
aufhören zu betrachten, wer mehr für die WP macht und aus welchen Motiven?

Mit freundlichen Grüßen
DaB.



--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 2B255885

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (205 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Raimond Spekking-2
In reply to this post by Rainer Knaepper-2
Am 04.10.2011 22:05, schrieb Rainer Knaepper:

> [hidden email] (Raimond Spekking)  am 04.10.11:
>
>> Die Frage ist, auf welche FAL-Version man sich bezieht.
>
> Nein, diese Frage stellt sich nicht. Siehe Abschnitt 6 (nebenan
> zitiert), der auch in der 1.1 bereits existiert. FAL ist da deutlich
> toleranter als CC. Wenn Dir 1.1 zu restriktiv klingt (in der FAQ ist
> der Abschnitt übrigens auch noch einmal erläutert) nimst du eben die
> 1.2 oder die 1.3.
>
> Mach das mal mit cc-by-sa 2.5/de. Einfach stattdessen 3.0 unported?
> Geht nicht. Mußt Du beim Urheber nachfragen.
>
> Rainer
Danke für den Hinweis auf Abschnitt 6. Ich muss zugeben, dass ich diesen
nicht mehr parat hatte.

Es besteht also Einigkeit, dass FAL vom Geiste und der Handhabung her in
der Praxis sehr sehr ähnlich zu cc-by-sa ist.

Wozu braucht man dann noch zusätzliche Lizenzen? Welchen Sinn bieten
GFDL 1.2only und cc-nc-nd, die unfreier als FAL/cc-by-sa sind?

Meiner Meinung verwirren sie einen Nachnutzer nur. Das Thema ist sowieso
schon schwer genug.

Raimond.


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (267 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

Tobias Oelgarte
In reply to this post by Dirk Franke
Es ist doch ganz einfach. Jemand tut etwas freiwillig und nimmt die
Umstände dafür in Kauf oder er tut es nicht. Das ist natürlich eine
Gesinnungsprüfung, aber beim besten Willen nichts kindisches oder
eigentümliches.

Diesen Sachverhalt zu verdrehen, auf den Tisch zu klopfen, den eigenen
Aufwand anzupreisen oder damit zu prahlen, dass wird dann wirklich
kindisch und eigentümlich.

nya

Am 04.10.2011 22:57, schrieb Dirk Franke:

> Och Kinders, wenn es jetzt schon nicht mehr um Verhalten sondern um eine
> Gesinnungsprüfung geht, dann werden wir vielleicht doch etwas zu
> eigentümlich.
>
> lg
> sp
>
>
>
>> Was soll man bitte für andere Schlussfolgerungen aus diesem Verhalten,
>> dem Bestehen auf solche Lizenzen, ziehen?
>>
>>
> _______________________________________________
> VereinDE-l mailing list
> [hidden email]
> https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
>


_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Richtlinien und Bedingungen für Fotografenakkreditierend

DaB.-2
In reply to this post by Jaan-Cornelius Kibelka
Hallo,
Am Dienstag 04 Oktober 2011, 23:05:44 schrieb Jaan-Cornelius Kibelka:
> Unfreie
> Lizenzen wie FAL, GFDL 1.2 und cc-nd/nc

weder die GFDL noch die FAL sind unfrei (bei cc-nc kann man streiten). Sie
sind nur für unsere Zwecke nicht so gut geeignet, wie die CCs (wobei das bei
der FAL wohl strittig ist).

Mit freundlichen Grüßen
DaB.


--
Benutzerseite: [[:w:de:User:DaB.]] — PGP: 2B255885

_______________________________________________
VereinDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/vereinde-l

signature.asc (205 bytes) Download Attachment
12345678