[Wikide-l] Die WMF-Wahlen haben begonnen

classic Classic list List threaded Threaded
1 message Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[Wikide-l] Die WMF-Wahlen haben begonnen

Nicole Ebber
Guten Tag allerseits,

mit einer Woche Verzögerungen haben am Samstagmorgen die wichtigsten Wahlen
im Wikimedia-Universum begonnen: Alle Mitglieder der Community sind dazu
aufgerufen, drei Vertreter für das Board of Trustees und zwei neue
Mitglieder für den Spendenverteilungssauschuss (FDC) plus eine Ombudsperson
zu wählen. Der Wahlzeitraum geht bis zum 22. Juni 2013, die Ergebnisse
sollen zwischen dem 25. und 28. Juni veröffentlicht werden.

In einem ausführlichen Blogbeitrag habe ich dargelegt, worum es bei den
Wahlen geht und wie sich die Community an der Wahl beteiligen kann.

http://blog.wikimedia.de/2013/06/10/eure-chance-die-wmf-wahlen-haben-begonnen/

Zur Wahl selber geht es hier entlang:
http://meta.wikimedia.org/wiki/Special:SecurePoll

Dank der Hilfe von Cornelius Kibelka, der als Werkstudent in der
Stabsstelle Internationales mit mir zusammen arbeitet, haben wir neben den
Kandidierendenprofilen dieses Jahr erstmals auch einen Großteil der Fragen
und Antworten an die Kandidierenden übersetzt. Damit haben nun alle die
Chance, sich auf Deutsch über ihre Wunschkandidatinnen und -kandidaten zu
informieren und sich aktiv an der Wahl zu beteiligen. Anschließend möchten
wir dann gerne auswerten, ob dieses Vorgehen für euch als Wahlberechtigte
hilfreich war und gemeinsam überlegen, für welche weiteren Anlässe solche
umfassenden Übersetzungen sinnvoll sein können.

In den vergangenen Jahren waren Interesse und Beteiligung der
deutschsprachigen Communities an den Wahlen eher verhalten. Das ist schade,
denn im Grunde wird hier eine tolle Möglichkeit verspielt, sich in die
Gestaltung der Arbeit von Board und FDC und damit auch in die Entwicklung
des Wikimedia-Universums aktiv einzubringen. Die deutschsprachigen
Communities haben das begründete Bedürfnis, auf dem internationalen
Wikimedia-Parkett mitzumischen. In unterschiedlichen Debatten gab es immer
wieder Reibungspunkte und den Wunsch nach mehr Mitsprache und Mitwirkung.
Gerade für eine der größten Communitys ist diese Wahl eine gute Chance,
sich mehr Gehör für die eigenen Anliegen, Vorstellungen, Sorgen und Wünsche
zu verschaffen.

Der gesamte Text des Blogbeitrages hier im Anschluss, für hübsche Bilder
und Formatierungen schaut bitte im WMDE-Blog vorbei.

Fragen und Anregungen könnt ihr gerne an mich richten. Mich interessiert
besonders eure Rückmeldung zur erstmaligen Übersetzung der Q&A und ich bin
neugierig, ob und wie ihr generell dem Geschehen rund um die Wahl folgt.
Jedenfalls: Go vote! :)

Beste Grüße aus Kreuzberg,
Nicole


======//=======\\=======
 <http://blog.wikimedia.de/>
 Eure Chance: Die WMF-Wahlen haben begonnen!

tl;dr: Die wichtigsten Wahlen in der Wikimedia-Universum haben begonnen.
Alle Kandidierenden samt Fragen und Antworten (in deutscher Sprache!) sowie
den Link zum Wahlinterface auf Meta.

Mit einer Woche Verzögerungen haben am Samstagmorgen die wichtigsten Wahlen
im Wikimedia-Universum begonnen: Alle Mitglieder der Community sind dazu
aufgerufen, drei Vertreter für das Board of Trustees und zwei neue
Mitglieder für den Spendenverteilungssauschuss (FDC) plus eine Ombudsperson
zu wählen. Der Wahlzeitraum geht bis zum 22. Juni 2013, die Ergebnisse
sollen zwischen dem 25. und 28. Juni veröffentlicht werden.

In den vergangenen Jahren waren Interesse und Beteiligung der
deutschsprachigen Communities an den Wahlen eher verhalten. Das ist schade,
denn im Grunde wird hier eine tolle Möglichkeit verspielt, sich in die
Gestaltung der Arbeit von Board und FDC und damit auch in die Entwicklung
des Wikimedia-Universums aktiv einzubringen. Die deutschsprachigen
Communities haben das begründete Bedürfnis, auf dem internationalen
Wikimedia-Parkett mitzumischen. In unterschiedlichen Debatten gab es immer
wieder Reibungspunkte und den Wunsch nach mehr Mitsprache und Mitwirkung.
Gerade für eine der größten Communitys ist diese Wahl eine gute Chance,
sich mehr Gehör für die eigenen Anliegen, Vorstellungen, Sorgen und Wünsche
zu verschaffen.

Gibt es deutschsprachige Kandidierende?

Ja, gibt es!

Delphine Ménard (Benutzerin:Notafish), derzeit stellvertretende Vorsitzende
von Wikimedia Deutschland, kandidiert für eine der beiden Plätze im Funds
Dissemination Committee. Des Weiteren geben verschiedene Kandidierende an,
dass sie zumindest grundlegende Sprachkenntnisse des Deutschen verfügen:
Jeromy-Yu Chan (Yuyu), Samuel Klein (Sj), und Michel Aaij (Drmies).

Aber da ist ja alles auf Englisch!

Vieles ist auf Englisch, zugegeben. Dennoch haben wir – die Stabsstelle
Internationales, zur Zeit bestehend aus Cornelius Kibelka, der mich als
Werkstudent unterstützt, und mir – daran gearbeitet, viele der Seiten auch
auf Deutsch zugänglich zu machen. Alle Vorstellungen der Kandidatinnen und
Kandidaten sind ins Deutsche übersetzt worden. Des Weiteren haben wir
zumindest einen Großteil der zahlreichen Fragen an die Kandidierenden samt
Antworten übersetzt. Und natürlich ist das Wahl-Interface selbst auch auf
Deutsch verfügbar.

Damit haben nun alle die Chance, sich auf Deutsch über ihre
Wunschkandidaten zu informieren und sich aktiv an der Wahl zu beteiligen.
Anschließend möchten wir dann gerne auswerten, ob dieses Vorgehen für euch
als Wahlberechtigte hilfreich war und gemeinsam überlegen, für welche
weiteren Anlässe solche umfassenden Übersetzungen sinnvoll sein können.

Ok, verstanden, aber wo ist denn jetzt der Wahllink?

Alle Links im Banner, die derzeit in allen Wikimedia-Wikis zu sehen sind,
führen auf die deutschsprachige Meta-Seite zur Wahl. Von dort aus ist es
nur ein Klick weiter zum Wahl-Interface.

Bin ich denn überhaupt stimmberechtigt?

Du kannst von jedem registrierten Benutzerkonto abstimmen, das du auf einem
Wikimedia-Wiki besitzt. Du darfst nur einmal abstimmen, egal wie viele
Accounts du hast. Du bist wahlberechtigt, wenn du:

*nicht in mehr als einem Projekt gesperrt bist,
*nicht im Projekt, von dem aus du wählst, gesperrt bist,
*kein Bot bist,
*in den Wikimedia-Wikis mindestens 300 Bearbeitungen vor dem 15. April 2013
getätigt hast (Bearbeitungen auf mehreren Wikis können zusammengefasst
werden, wenn deine Konten in einem globalen Konto zusammengefasst sind),
*und mindestens 20 Bearbeitungen zwischen dem 15. Dezember 2012 und dem 30.
April 2013 getätigt hast.

Was macht das Board of Trustees?*

Das Board of Trustees, zu Deutsch in etwa mit „Kuratorium“ zu übersetzen,
ist nach amerikanischem Stiftungsrecht das höchste Organ der Wikimedia
Foundation und trifft alle maßgeblichen Entscheidungen über die Zukunft der
Wikimedia-Projekte. In welche Richtung werden sich die Wikipedia, die
Commons und ihre Schwesterprojekte sowie die gesamte Bewegung in Zukunft
entwickeln? Welche Maßnahmen werden getroffen, um neue Autoren zu gewinnen?
Welche technischen Neuerungen werden finanziell vorangetrieben? All diese
Fragen und noch viele weitere beschäftigen die Mitglieder des Kuratoriums
und sind auch für die lokalen Communities höchst interessant. Deswegen
haben die Communities das Recht, ihre Vertreter in diesem Gremium selbst zu
bestimmen (fünf der zehn Kuratoriumsmitglieder werden direkt durch die
Community gewählt, von diesen stehen aktuell drei Plätze zur Wahl) und
damit auch die Richtung vorzugeben, die sie für die Richtige halten.

Was macht das Funds Dissemination Committee?

Das Funds Dissemination Committee, zu Deutsch in etwa
„Spendenverteilungsausschuss“, arbeitet eng mit dem Board of Trustees
zusammen und legt diesem Vorschläge vor, in welcher Art und Weise die zur
Verfügung stehenden Mittel verwendet und verteilt werden sollen. Jährlich
durchlaufen viele Wikimedia Chapter – auch Wikimedia Deutschland – einen
vom FDC koordinierten Prozess, um im Rahmen einer Förderung Gelder
zugewiesen zu bekommen, mit denen lokale Projekte umgesetzt werden können.
Das FDC überwacht des Weiteren regelmäßig die Verwendung der gewährten
Mittel durch die Geldempfänger und sichert so einen verantwortungsvollen
Umgang mit den Spendenmitteln der Wikimedia-Bewegung.

Was macht die Ombudsperson?

Die Ombudsperson – derzeit ist es mit Susana Morais eine Ombudsfrau – dient
als Schlichterin zwischen den verschiedenen Beteiligten im Prozess des FDC,
also zwischen Bewerberinnen, Empfängerinnen, dem Verteilungssauschuss
selbst, dem Board of Trustees und den Mitarbeiterinnen der Foundation. Die
Ombudsperson dokumentiert die Prozesse und nimmt jederzeit Kritiken und
Beschwerben in Bezug auf den Verteilungsprozess an. Im letzten Jahr wurden
die Ombudsperson bspw. bei zweiten Runden des Förderprozesses angerufen,
nachdem die Bewerbungen von Wikimedia Hongkong und Wikimedia Tschechien
keinen Erfolg hatten.

Und wenn ich noch andere Fragen habe?

Wenn du allgemeine Frage hast, kannst du diese jederzeit auf der
Diskussionseite im Meta-Wiki (egal in welcher Sprache) stellen.

Wenn du technische Probleme hast, kannst du dem Wahlkommittee gerne direkt
eine Mail schreiben ([hidden email]). Ralf Roletschek ist
Mitglied im Wahlkommittee und beantwortet dir die Fragen gerne auch in
deutscher Sprache.

Und natürlich stehe ich in der Stabsstelle Internationales (
[hidden email]) für Fragen und Anregungen ebenfalls gerne zur
Verfügung. Mich interessiert besonders eure Rückmeldung zur erstmaligen
Übersetzung der Q&A und ich bin neugierig, ob und wie ihr generell dem
Geschehen rund um die Wahl folgt. Jedenfalls: Go vote! :)



* Einige der Texte stammen aus einer Mail von Thomas Planinger (WMAT),
vielen Dank für die schöne Vorlage!





--
Nicole Ebber
International Affairs

Wikimedia Deutschland e.V. | Obentrautstr. 72 | 10963 Berlin
Tel. +49 30 219158 26-0

http://wikimedia.de

Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V.
Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter
der Nummer 23855 B. Als gemeinnützig anerkannt durch das Finanzamt für
Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/681/51985.
_______________________________________________
WikiDE-l mailing list
[hidden email]
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/wikide-l